Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
maiapaja (26.11.), mary (19.11.), NachtGold (16.11.), Rahel (10.11.), Anaïs-Sophie (05.11.), Palytarol (02.11.), AbbieNauser (02.11.), Enni (01.11.), Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.074 Mitglieder und 440.774 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.12.2020:
Short Story
Die klassische Short Story hielt in abgewandelte Form unter dem Namen "Kurzgeschichte" Eingang in die deutsche... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schulbeginn von Teichhüpfer (26.11.20)
Recht lang:  Herr Müller und sein Berghof von Viriditas (5237 Worte)
Wenig kommentiert:  Aus der Gesellschaft(Straßenkids) von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Bevor es anfing, war es schon beendet. von Teichhüpfer (nur 27 Aufrufe)
alle Short Storys
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa_II "angehaucht"
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich meistens an das Reglemang halte." (Kleist)

Lieblingsbücher unserer Autoren und Leser

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  21  22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

  • Michel Houellebecq: Elementarteilchen
  • Michel Houellebecq: Plattform
  • Michelle Houllebecq: Elementarteilchen
  • michelle houllebeqc: ausweitung der kampfzone einige thesen aus diesem buch sind sehr wichtig zu verstehen. wunderbare sprache eines typen der eigentlich ein informatiker ist. wieder ein franzose und was für einer.
  • Michels-Wenz, Ursula: Novalis für Gestresste
  • Michener, James A.: Die Quelle Und alle anderen von ihm auch....
  • Mika Waltari: sinuhe der Ägypter Mit diesem exzellenten Roman beschrieb der finnische Autor die Kultur-u.Sittengeschichte des vorchristlichen
    Orients.
  • Milan Kundera: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
  • Miller, Arthur: Zeitkurven Ein Leben
  • Miller, Henry: Das Lächeln am Fuße der Leiter Zirkus-Erzählung. Illustriert von Joan Miró.
  • Milne, A. A.: The Complete Winnie-The-Pooh
  • Milton, John: Das verlorene Paradies Ein Gedicht in zwölf Gesängen
  • Mitch Albom: Dienstags bei Morrie weil es einfach schön ist
  • Mitch Albom: Dienstags bei Morrie ...mag ich einfach!
  • Mitch Albom: Die funf Menschen, die dir im Himmel begegnen ...besonders :0)
  • Miyuki, Mokusen: Kreisen des Lichts, Die Erfahrung der Goldenen Blüte Das klassische Werk über das Geheimnis der Goldenen Blüte - der Basistext taoistischer Meditation aus dem China des 12. Jahrhunderts

    Herausgegeben und kommentiert von Mokusen Miyuki
  • Moers, Walter: Die Stadt der träumenden Bücher
  • Moers, Walter: Rumo so niedlich, lieb und nett brutal
  • Moers, Walter: Die Stadt der träumenden Bücher
  • Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär
  • Moers, Walter: Die Stadt der träumenden Bücher Roman
  • Mohammed: Der Koran Übersetzt und kommentiert von Rudi Paret
  • Montale, Eugenio: Gedichte
  • Moorcok, Michael: alle Bücher um den ewigen Helden
  • Moore, Alan: Graphic Novels
  • Moore, Christopher: Die Bibel nach Biff
  • Moore, Christopher: Ein todsicherer Job
  • Moritz Kaltofen: Felicitas ein Buch über die Jugendlichen, mit all den typischen Begebenheiten und Erfahrungen

    Ein gutes Buch!
  • Morus, Thomas: Utopia
  • Mosquito Verlag: NEXUS-Magazin
  • Murakami, Haruki: 1Q84
  • Murakami, Haruki: Untergrundkrieg Der Anschlag in Tokyo,
    1997, dt. 2002

    Seit Hemingways Stierkampfreportage "Tod am Nachmittag" schrieb kein mir bekannter Autor sonst außer Murakami in diesem Buch eine derart gekonnte Langreportage. Atemberaubend, wie effektiv er Reportagetechniken darin verwendet.
  • Musil, Robert: Der Mann ohne Eigenschaften Meine Literaturbibel (ISBN: 3730600400)
  • Musäus, J. K. A.: Rübezahl
  • Möller, Philipp: Isch hab Geisterblitz Philipp Möller setzt sich am Beispiel eines armenischen Jugendlichen mit der sprachlichen und seelischen Verarmung in der deutschen Bildungslandschaft auseinander. Die Beschreibung der Erfahrungen liest sich authentisch und ist vor allem als Kritik am deutschen Bildungssystem zu verstehen. (ISBN: 9783404607)
  • nachgedacht:
  • Nadolny, Sten: Netzkarte Lakonisch, ironisch, sarkastisch - aber immer mit Empathie, nie zynisch, nie vertrocknet. Wo Nadolny in anderen Büchern zu stilisiert schreibt für mich, erzählt er hier wunderbar straight, mit seinem eigenen schrullig-schnodderigen Stil, eine liebe- und humorvolle Geschichte über Freiheit und Bezogenheit, in der man sich sehr wiederfindet, ohne dabei die Distanz zu verlieren, die zum Nachdenken anregt.
  • Navid Kermani: Wer ist wir
  • Neal Cassady: The first third
  • Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott
  • Neil Postman: Das Technopol
  • Nesser, Hakan: Eine ganz andere Geschichte Literatur, als Krimi getarnt. Wunderbare Sprache, wunderbare Figuren, hohes intelektuelles Niveau, ein Sinn fürs Absurde, Subtile und Subline und eine Erzählweise, die man nur als seltenes Geschenk bezeichnen kann: Ohne Zwang zur Geschlossenheit, zum Plot, statdessen mit viel Liebe zum Leben in alles Details und großer Hingabe an den Prozess...ein Frühstück kann interessanter sein als ein Mord.
  • Nestle, E. / Aland, K., Hg.: Novum Testamentum Graece et Latine
  • Nick Cave: Und die Eselin sah den Engel
  • Nicky Singer: Norbert Nobody oder Das Versprechen
  • Niemi, Mikael: Das Loch in der Schwarte
  • Nietzsche: Gedichte, der Antichrist
  • Nietzsche: Zarathustra
  • Nietzsche Friedrich: Also sprach Zarathustra
  • Nietzsche, Friedrich: Menschliches, Allzumenschliches Nietzsche war der Begründer und Vorreiter einer neuen Art von Philosophie und ganz sicher wesentlich dafür verantwortlich, dass viele Bereiche unserer Gesellschaft säkularisiert, die ursprünglich von den Religionsgemeinschaften dominiert wurden. Wahrscheinlich der bedeutendste Schreiber von Aphorismen überhaupt. Erhob - anders als Hegel - keinen Ausschliesslichkeitsanspruch an seine Thesen. Sein grösstes - aber auch am meisten falsch interpretierte - Werk war "Zarathustra". Hier griffen sich die Nazis die Idee des Herrenmenschen heraus, den Nietzsche so nie gezeichnet hatte. Auffällig die Analogie zu Goethes rund 100 Jahre früher geschriebenem Faust. (ISBN: 3866470002)
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  21  22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

Bücher hinzufügen oder löschen

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de