Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Isegrim (22.04.), brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.), Pluu (06.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 817 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.04.2018:
Anordnung
Anweisung mit offiziellem Charakter
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vision von ues (13.04.18)
Recht lang:  Der Dekalog, aktualisierte Auflage von Graeculus (444 Worte)
Wenig kommentiert:  «Into the holy Now.» - Theologische und politische Texte. von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  des lebens kommen & gehen (eine auswahl) von harzgebirgler (nur 46 Aufrufe)
alle Anordnungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kritische Körper
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die leute hier recht nett sind" (rattentod)

Wie SimoneM zu keinVerlag.de fand

 

Naja, ob meine Geschichte so interessant ist, dass jeder wissen möchte, wie ich zu keinVerlag.de gekommen bin, weiß ich nicht, das muss jeder für sich entscheiden. Aber wen es wirklich interessiert, der kann gerne weiter lesen;-)

Ich habe schon immer viel Spaß am Schreiben gehabt und fange ich erstmal an, finde ich auch so schnell kein Ende. Für einen ganzen Roman reicht es nicht, für kurze Geschichten schon eher.
Schon in der Schule konnte ich schreiben, ohne wirklich viel Inhalt in einen Text zu packen (wenn der Inhalt fehlt, kommt auch kein wirklich guter Roman zustande). Aber ich habe meine Freundinnen zur Verzweiflung gebracht, in dem ich mehrere DinA-4-Seiten damit vollgeschrieben habe, dass ich nicht weiß, was ich schreiben soll. Und dies habe ich nicht in ständigen Wortwiederholungen ausgedrückt. Es kam einfach so rausgesprudelt und füllte die Seiten, ohne dass ich lange hätte überlegen müssen.
In der Elternzeit habe ich für meine Kollegen Zusammenfassungen aus Sicht meiner Tochter geschrieben, bis sie so ein Jahr alt war und mir irgendwann einfach die Zeit dafür fehlte. Diese Texte fanden sehr viel Zuspruch, aber ans Veröffentlichen habe ich nie wirklich gedacht, es gab ja schon so viele solcher Versionen.
Und nachdem ich letztens meiner Kollegin während ihres Urlaubs Geschichten von ihrem „Grünzeux“ erzählt habe, damit sie auch weiß, wie es ihren Pflanzen unter meiner Pflege geht, kam sie heute Morgen nach ihrem Urlaub in unser Büro und erzählte mir von dieser Seite. Und da mir viele Leute erzählen, ich könne gut schreiben, habe ich mich einfach hier angemeldet. (Obwohl ich das Gefühl nicht loswerde, meine Kollegin hat das getan, damit sie keine verrückten Geschichten über zickiges Grünzeug und launische Gartenzwerge mehr lesen muss;-)

Wenn ich jetzt natürlich so manchen Text oder manches Gedicht lese, bin ich verunsichert, ob sich jemand für mein Geschreibsel interessiert. Ich denke, ich kann keine ernsten Themen verfassen und bin eher der Typ für lockere, heitere Anekdoten. Mal schauen, ich bin gespannt, was sich so ergibt;-)
Für konstruktive Kritik bin ich natürlich offen;-)





zurück zur Übersicht oder zur Autorenseite von SimoneM
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de