Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.09.2019:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  SPURENSUCHE (Teil 7: Marie und die kanarischen Bananen) von Sätzer (20.09.19)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Immer bunter - Wo ist der Piazzetta aus dem Landesmuseum geblieben? von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nika ein ungewöhnliches Eichhörnchen von Borek (nur 17 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kiwi Kerne. Prosaminiaturen
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil alle Neulinge willkommen sind." (August)

Steckbrief: TassoTuwas


Mein Lieblingsdichter ist Morgenstern, Kästner, Ringelnatz, Rilke.
Mein Lieblingsschriftsteller ist J. Steinbeck, H. Wouk, H. Fallada, H. Leip.
Mein Lieblingsmaler/-zeichner ist E. Hopper, Neo Rauch.
Meine Lieblingsband ist Status Quo.
 

Am liebsten esse ich Eintöpfe.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, wunschlos glücklich zu sein
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich verreisen
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr TassoTuwas, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr TassoTuwas: Seit ich den Griffel halten kann.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr TassoTuwas: Zu allererst hat es mir gute Zensuren im Fach Deutsch beschert, trotz enormer Rechtschreibschwäche.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr TassoTuwas: Wenn ich mal unbescheiden sein soll, ist es die Freude, zu sehen, dass es anderen Freude macht.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr TassoTuwas: Bis jetzt ist mein Eindruck, hier ist Kompetenz und Anspruch versammelt.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr TassoTuwas: Wer nicht wagt, der...
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr TassoTuwas, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr TassoTuwas: Ganz gewaltig sogar.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr TassoTuwas: Ein Teil ist begeistert, verfolgt mich zu Lesungen, der andere ignoriert es.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr TassoTuwas: Ich bin Frischling, die ersten Reaktionen waren positiv. Ich sag immer, kan soll das Buch nicht vor der letzten Seite loben.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr TassoTuwas. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr TassoTuwas: Ich halte selten Ansprachen. Die Message meiner Lesungen lautet: No Message please! Nebenbei hasse ich Anglizismen.

 

Ich bin erfolgreich, weil ich unkopliziert bin.
Ich bin beliebt, weil keine Ahnung.
Ich bin hier willkommen, weil es Neugierde gibt.
Ich mag es gar nicht, wenn man mir die Zeit stielt.
Ich hasse es, wenn man mich manipulieren will.
Ich bevorzuge Menschen, die ich verstehe.
Leute, die meine Texte kritisieren, sind entweder sehr klug oder sehr dumm.
Wenn jemandem meine Texte gefallen, geb ich ihm einen aus.
Wer mich nicht leiden kann, sollte sich darum nicht grämen.
Bevor ich sterbe, möchte ich noch das Gedicht fertig kriegen, an dem ich seit zwanzig Jahren verzweifel.
keinVerlag.de ist für mich ein Minenfeld.
 


zurück zur Autorenseite von TassoTuwas

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de