Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 678 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.243 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2019:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frauen und Mädchen in der Geschichte von Jack (30.09.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Frosch und Skorpion von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 194 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Einmal nur den Himmel berühren
von claire.delalune
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...dies eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten ist." (inye)

Steckbrief: Nachtpoet


Mein Lieblingsdichter ist Rimbaud, Jandl, Brecht, Heiner Müller, H.D. Hüsch u.v.m..
Meine Lieblingsdichterin ist Rose Ausländer.
Mein Lieblingsschriftsteller ist Edgar Allan Poe.
Meine Lieblingsschriftstellerin ist Mary Shelley.
Mein Lieblingsmusiker ist Little Richard, Elvis Presley, Alan Vega, Iggy & The Stooges.
Meine Lieblingsmusikerin ist Doro Pesch, Amy MacDonald, Etta James.
Mein Lieblingsmaler/-zeichner ist Joseph Beuys, Claude Monet, Lucian Freud, Dane Kapevski.
Mein Lieblingspolitiker ist Harald Ebner, Helmut Schmidt, Sitting Bull, Chief Joseph.
Meine Lieblingspolitikerin ist Rosa Luxemburg.
Der für mich wichtigste Mann der Geschichte ist Elvis Presley.
Die für mich wichtigste Frau in der Geschichte ist Xanthippe.
Meine Lieblings-Fantasie-/Romanfigur ist Atreju.
Meine Lieblingsband ist AC/DC, Dritte Wahl, The Stooges, Twisted Sister, Katzenjammer.
 

Am liebsten lese ich Poesie, wahre Kriminalfälle, Gruselgeschichten, Humor.
Am liebsten höre ich Den Wind in den Bäumen rauschen, Meerbrandung, Gewitter, sanfte Frauenstimmen, Rock'n Roll.
Am liebsten sehe ich Kinder toben, Wale unter Wasser schweben..., wenn junge Mädchen bockig gucken.
Am liebsten rieche ich Den Regen nach einer langen Trockenzeit, Den Duft der Süßen.
Am liebsten fühle ich Wind in meinem Haar, mollige Frauen.
Am liebsten esse ich vegetarisch.
Am liebsten trinke ich Cola, Orangensaft, Alt-Schuss, Wasser.
 

Meine Lieblingsfarbe ist nachtblau.
Mein Lieblingsbuchstabe ist R.
Mein Lieblingstier ist Spinne, Frosch, Schildkröte, alle Insekten.
Mein Lieblingsstern ist Sonne, Capella, Sirius, Beteigeutze.
Mein Lieblingsmonat ist Mai.
Meine Lieblingszahl ist 28.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass der Mensch endlich erkennt, dass er nur ein Teil der Natur ist und nicht die Krone der Schöpfung.
Wenn ich einen Toten wieder ins Leben holen könnte, wäre das Keiner! Ich würde ihm sonst seine Einmaligkeit nehmen.
Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich Jonas.
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich 500 Vogelnistkästen und 500 Wildbienen-Nistkästen aufhängen.
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr Nachtpoet, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr Nachtpoet: Seit 1998
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr Nachtpoet: Weiß ich gar nicht mehr, ich glaube ich wollte wissen, ob ich das auch kann, was mich bei anderen erheitert.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr Nachtpoet: Naja, man schreibt ja für die Leser und Internet ist ja recht unverbindlich.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr Nachtpoet: Sie ist sehr flexibel und umfangreich an Möglichkeiten.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr Nachtpoet: Seien sie selbst ihr schärfster Kritiker, aber setzten sie sich in keiner Hinsicht Grenzen! Seien sie ehrlich zu sich selbst, benutzen sie ihre eigene Sprache und möglichst nicht die der anderen...
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr Nachtpoet, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr Nachtpoet: Nein es war eher ein Ventil um nicht an der Realität zu erfrieren, wenn man verliebt ist, ist es ein Ventil für Glück.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr Nachtpoet: Naja sooo berühmt bin ich ja nicht, meine Familie nimmt es kaum wahr.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr Nachtpoet: Die sehen das wohl locker, manchmal bekommt man ein Lob, das baut auf (wenn es uneigennützig ist).
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr Nachtpoet. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr Nachtpoet: Mensch bleiben... (Tegtmeyer)

 

Ich bin erfolgreich, weil die Leser mich dazu machen..
Ich bin beliebt, weil die Leser mich dazu machen..
Ich bin hier willkommen, weil die Leser mich dazu machen..
Ich mag es gar nicht, wenn gegen jemand gehetzt wird..
Ich hasse es, wenn ich hasse nichts und niemand..
Ich bevorzuge Menschen, die nachdenken und abwägen bevor sie urteilen..
Leute, die meine Texte kritisieren, sind mir nur nicht egal wenn sie konstruktiv kritisieren..
Wenn jemandem meine Texte gefallen, dann freue ich mich einfach..
Wer mich nicht leiden kann, sollte mit mir essen und trinken und reden und dann erst entscheiden..
Bevor ich sterbe, möchte ich noch die Natur wieder gesund machen!.
keinVerlag.de ist für mich eine tolle, vielfältige Plattform.
 


zurück zur Autorenseite von Nachtpoet

Nachtpoet
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
472 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
14x Kleinkunst:
3 Zigarettensprüche
3 Anmachsprüche
4x Lieber-Als
4 Letzte Worte
empfohlen von:
Melancholiker Arvin RAYSTERIUS Nora EkkehartMittelberg Goat_Boy Xenia
Lieblingsautoren:
Martina Alpha DeadLightDistrict Liadane Ginkgoblatt monalisa Möllerkies rabbitheart poena loslosch EkkehartMittelberg
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren TrekanBelluvitsh (05.08.), Irma (05.08.), TrekanBelluvitsh (05.08.), monalisa (06.08.), Aron Manfeld (01.01.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
Nachtpoet ist
ein Freund von monalisa
ein Freund von Ginkgoblatt
ein Freund von Raven
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de