Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
maiapaja (26.11.), mary (19.11.), NachtGold (16.11.), Rahel (10.11.), Anaïs-Sophie (05.11.), Palytarol (02.11.), AbbieNauser (02.11.), Enni (01.11.), Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), rastlos (19.10.), Alabama (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 596 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.074 Mitglieder und 440.754 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.11.2020:
Politische Revue
Drama, das mit spektakulären Mitteln des Bühnenbilds, der Musik und der Bewegungsregie politische Inhalte... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Putins Russland von Terminator (29.10.20)
Recht lang:  Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil1 von solxxx (720 Worte)
Wenig kommentiert:  Köthen, wo ist das? von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil 5 von solxxx (nur 27 Aufrufe)
alle Politischen Revuen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gerechter Krieg. Zur Wiederbelebung eines historischen Moralkonzepts
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich anderen vielleicht Freude bereite" (BerndtB)

Steckbrief: Manzanita


Mein Lieblingsdichter ist bisher noch niemand.
Meine Lieblingsdichterin ist bisher noch niemand.
Mein Lieblingsschriftsteller ist besser niemand, sonst müsste ich diese Seite bei jedem Buch aktuallisieren.
Meine Lieblingsschriftstellerin ist besser niemand, sonst müsste ich diese Seite bei jedem Buch aktuallisieren.
Mein Lieblingsmusiker ist bisher noch niemand.
Meine Lieblingsmusikerin ist bisher noch niemand.
Mein Lieblingsmaler/-zeichner ist bisher noch niemand.
Meine Lieblingsmalerin/-zeichnerin ist meine Schwester, obwohl man das nicht gleich so sagen kann, weil ich mich gar nicht viel für Kunst interessiere.
Mein Lieblingspolitiker ist irgendjemand links, aber kein genauer.
Meine Lieblingspolitikerin ist irgendjemand links, aber keine genauere.
Der für mich wichtigste Mann der Geschichte ist niemand. Niemand hätte ohne Hilfe von allen anderen Lebewesen das machen können, was er gemacht hat..
Die für mich wichtigste Frau in der Geschichte ist niemand. Niemand hätte ohne Hilfe von allen anderen Lebewesen das machen können, was er gemacht hat..
Meine Lieblings-Fantasie-/Romanfigur ist bisher noch niemand.
Meine Lieblingsband ist besser keines, sonst müsste ich diese Seite bei jedem Buch aktuallisieren.
 

Am liebsten lese ich alles was ich will und nichts was ich lesen muss.
Am liebsten höre ich irgendetwas sinnvolles oder etwas, was mich zum Lachen bringt.
Am liebsten sehe ich irgendetwas sinnvolles oder etwas, was mich zum Lachen bringt.
Am liebsten rieche ich alles außer Zigarettenrauch und Abgase von Autos.
Am liebsten fühle ich das Gefühl, dass in dem Moment sinnvoll ist.
Am liebsten esse ich irgendetwas leckeres, das komisch aussieht. Als Beweis, dass der Geschmack nicht vom Aussehen abhängt.
Am liebsten trinke ich frischgepessten Apfelsaft.
 

Meine Lieblingsfarbe ist rot.
Mein Lieblingsbuchstabe ist M.
Mein Lieblingstier ist gar keins, weil es jeweils für alle anderen unfair wäre.
Mein Lieblingsstern ist gar keines, denn dafür bräuchte ich Interesse für Astronomie.
Mein Lieblingsmonat ist April, weil der Frühling langsam anfängt.
Meine Lieblingszahl ist 12.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass ich, wenn ich erwachsen bin, das werde, was ich mir in diesem Moment wünschen werde.
Wenn ich einen Toten wieder ins Leben holen könnte, wäre das niemand, weil es jeweils für alle anderen unfair wäre
Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich Peter, (keine Ahnung warum).
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich nachfragen, warum
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr Manzanita, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr Manzanita: Ich schreibe seit der 2. Klasse.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr Manzanita: Ich kann beim schreiben sagen, was ich will, ich muss nicht so doll auf die reale Welt achten. Außerdem kann sie mir hier sogar helfen, indem sie mir ihre Meinung abgiebt. So weiß ich, wie mich Leute um mich herum einschätzen. Das war sehr wichtig, weil langsam aber sicher mir niemand aus der Familie oder Schule zuhören wollte, als ich ihnen etwas erklären oder mit ihnen sprechen wollte.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr Manzanita: Ich wollte wissen, ob ich nur Quatsch schreibe, oder ob mich die Leute ernst nehmen.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr Manzanita: Es war einfach nur die erste Seite, die ich zum veröffentlichen gefunden habe.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr Manzanita: Man kann beim Veröffentlichen im Internet nichts falsch machen. Man muss nur den Mut haben, seine echte Meinung auszudrücken. Egal, was die anderen dazu sagen.
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr Manzanita, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr Manzanita: Nein.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr Manzanita: Eigentlich hat sich nichts geändert, seit dem ich es tue.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr Manzanita: Ich will nichts davon verraten, weil meine Veröffentlichungen nur für mir fremde Leute gedacht sind.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr Manzanita. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr Manzanita: Eigentlich habe ich nichts mehr zu sagen.

 

Ich bin erfolgreich, weil Sie das so sagen, eigentlich bin ich es gar nicht.
Ich bin beliebt, weil Sie das so sagen, eigentlich bin ich es gar nicht.
Ich bin hier willkommen, weil Sie das so sagen, eigentlich bin ich es gar nicht.
Ich mag es gar nicht, wenn Leute mich missachten, weil ich nur 12 Jahre alt bin. (Jetzt bin ich 14, aber das ändert nichts).
Ich hasse es, wenn Lehrer an mir und an anderen Schülern ihre Wut auslassen..
Ich bevorzuge Menschen, die mein Alter ignorieren..
Leute, die meine Texte kritisieren, sind Helfer für mich. Ich kann mich so verbessern und für die Schule bereit machen..
Wenn jemandem meine Texte gefallen, kann ich mich nur darüber freuen, dass ich etwas gut gemacht habe..
Wer mich nicht leiden kann, sollte verstehen, dass das geht.
Bevor ich sterbe, möchte ich noch selbst erwachsen sein.
keinVerlag.de ist für mich ein großer Stützpunkt in meinem Leben.
 


zurück zur Autorenseite von Manzanita

Manzanita
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
207 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
empfohlen von:
idioma nautilus Wvs AlexxT
Lieblingsautoren:
Judas AlexxT
Gästebuch:
Die letzten 4 Gäste waren obar75 (03.05.), obar75 (05.04.), obar75 (27.03.), princess (03.05.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
Manzanita ist
der Enkel von Wvs
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de