Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.211 Mitglieder und 447.991 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.07.2021:
Legende
Ursprünglich waren Legenden Geschichten zum vorlesen und bestanden aus Lebensbeschreibungen der Heiligen. Da im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  R.R.: Warum ich nicht ernst sein kann von LotharAtzert (29.04.21)
Recht lang:  Obskur von Lala (2323 Worte)
Wenig kommentiert:  1. Im Anfang war Himmel und Erde wüst und leer von kirchheimrunner (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  BenRiach 13 (1999 Virgin American Oak) von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Legenden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Im Strom der Zeit - Facetten des Lebens
von hei43
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es bei KV viele kommunikative Autoren gibt" (DerHerrSchädel)

Steckbrief: RainerMScholz


Mein Lieblingsdichter ist Celan, Der/Die Dichter des Nibelungenliedes, Der Pfaffe Konrad, Bukowski z.v..
Meine Lieblingsdichterin ist Sibylle Berg.
Mein Lieblingsschriftsteller ist Nietzsche, Imre Kertész, A. Tisma, C. McCarthy, Coetzee, Arno Schmidt, H. Barbusse, z.v..
Meine Lieblingsschriftstellerin ist Claire Legendre, Virginie Despentes.
Mein Lieblingsmusiker ist Lemmy Kilmister, Wattie Buchanan.
Meine Lieblingsmusikerin ist Joan Jett, Björk, Nina Hagen.
Mein Lieblingsmaler/-zeichner ist Max Ernst, H. R. Giger, J.W. Gacy, Goya, H. Bosch, Deix, Helnwein.
Der für mich wichtigste Mann der Geschichte ist Gott.
Die für mich wichtigste Frau in der Geschichte ist Lilith.
Meine Lieblings-Fantasie-/Romanfigur ist Henry Chinaski, Herr K..
Meine Lieblingsband ist Motörhead, The Exploited, Discharge, Neurosis, Death, Caspar Brötzmann Massaker.
 

Am liebsten lese ich Kurzgeschichten.
Am liebsten höre ich melodiös-rhythmischen Krach.
Am liebsten sehe ich Sonnenuntergänge.
Am liebsten rieche ich abgestandene Bierlachen in verräucherten Kneipen mit Holzdielen und Kuhmilchlachen in diesen metallenen Transportbehältern, die beim Bauern herumstehen, nachdem das Melken beendet ist.
Am liebsten fühle ich Brüste.
Am liebsten esse ich Rinderrouladen mit Rotkraut.
Am liebsten trinke ich z.Z. Sangiovese aus Umbrien, Walsheimer Regent, 2005, oder Bitburger Stuppis.
 

Meine Lieblingsfarbe ist Rot.
Mein Lieblingsbuchstabe ist Z.
Mein Lieblingstier ist Katze.
Mein Lieblingsmonat ist Oktober.
Meine Lieblingszahl ist Legion.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, dass meine Tochter einmal eine erwachsene selbständige Frau sein wird
Wenn ich einen Toten wieder ins Leben holen könnte, wäre das Che Guevara
Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich Satan.
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich einen Fernseher kaufen, ein Auto, Urlaub machen...(da reicht die Kohle ja nicht!)
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr RainerMScholz, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr RainerMScholz: Seit ungefähr 20 Jahren.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr RainerMScholz: Zu Anfang war das Schreiben für mich ein Spiel, bevor es sich zu einer Art Autotherapie entwickelte, die aus dem Spaß ganz schnell Ernst machte. Heute überwiegt eher der artifizielle Aspekt.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr RainerMScholz: Da ich auch schon vor dem Internet- und Privatcomputerzeitalter schrieb und veröffentlichte, war der Schritt nicht so groß. Bevor man auf einen Knopf drücken konnte, um etwas, irgendetwas, zu veröffentlichen, war die Sache aufregender.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr RainerMScholz: Sie ist benutzerfreundlich, wird sanft im Hintergrund moderiert und ich habe hier eine Spiegelplattform.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr RainerMScholz: Versuchen! Und dann: mehr lesen.
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr RainerMScholz, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr RainerMScholz: Ich kann durch das Schreiben innere Vorgänge spiegeln, verbalisieren, die mir sonst womöglich verschlossen blieben.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr RainerMScholz: Bis jetzt ganz gut.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr RainerMScholz: Es gibt verschiedene Ebenen des Schreibens. Auf keinverlag findet sich so gut wie alles. Und nicht überall, wo Schriftsteller draufsteht, ist auch einer drin. Poesiealbumsschreiber sollten sich klar machen, daß sie ebensolche sind. Anderen würde ich mehr Sachkenntnis wünschen, bevor sie an die Kritik fremder Texte (und Autoren) gehen.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr RainerMScholz. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr RainerMScholz: Lest meine Texte.

 

Ich bin erfolgreich, weil ich so unprätentiös bin..
Ich bin beliebt, weil ich allen die Meinung geige..
Ich bin hier willkommen, weil einige meine Texte und meine Meinung schätzen..
Ich mag es gar nicht, wenn ich unqualifiziert kritisiert werde..
Ich hasse es, wenn sich Wichtigtuer in den Vordergrund spielen..
Ich bevorzuge Menschen, die unaufdringlich kompetent sind..
Leute, die meine Texte kritisieren, sind schon in Ordnung..
Wenn jemandem meine Texte gefallen, soll er noch mehr davon lesen..
Wer mich nicht leiden kann, sollte mich auch nicht ansprechen..
Bevor ich sterbe, möchte ich noch einmal nach Mexiko. Außerdem eine Brauereibesichtigung der Bitburgerbrauerei mitmachen..
keinVerlag.de ist für mich eine sehr gute Plattform..
 


zurück zur Autorenseite von RainerMScholz

RainerMScholz
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
1.008 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig

17 Hörtexte
39x Kleinkunst:
14 Zigarettensprüche
4 Grabsteine
21 Herausforderungen
empfohlen von:
michelle Winterwanderer pArAdoX Mondsichel Medeamaterial Xenia Der_Rattenripper mannemvorne
Lieblingsautoren:
michelle pArAdoX Mutter franky Xenia Mondscheinsonate LotharAtzert modedroge mannemvorne
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren Marie (28.04.), Marie (27.04.), Hilde (03.03.), Hilde (27.08.), Hilde (27.08.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
RainerMScholz ist
ein Freund von michelle
Lesetipps:
Im Freien von minimum, Mono Krombacher von mannemvorne, Salz von Quoth, Komm wieder von minze, Garaus machen. von franky, Nur ein Treffen von Papalagi, Blind, Taub und Stumm [Pirouettentanz der Maden] von Seelenfresserin, Blut färbt die Rosen rot... von Seelenfresserin, Pennywise, komm friss meine Seele auf von Seelenfresserin, Der Satz des Arabicus von LotharAtzert, ... mehr (insgesamt 11)
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de