Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.315 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.08.2020:
Clerihew
Das Clerihew ist ein scherzhafter, pseudobiografischer Vierzeiler, bestehend aus zwei Reimpaaren mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Running Geck von Didi.Costaire (22.01.20)
Recht lang:  'clerihew' ist doch ein name! von harzgebirgler (28 Worte)
Wenig kommentiert:  Götz von Berlichingen. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  'aida' von harzgebirgler (nur 92 Aufrufe)
alle Clerihews
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Außer Späßen nichts gewesen
von plotzn
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich einen Beitrag leiste" (Laser1X)

Steckbrief: NormanM.


Mein Lieblingsdichter ist Harlan Coben, Linwood Barclay.
Mein Lieblingsschriftsteller ist S. o., ich unterscheide nicht zwischen dem Dichter und dem Schriftsteller.
Mein Lieblingsmusiker ist Dino Merlin.
Mein Lieblingspolitiker ist Ich bin unpolitisch.
Meine Lieblings-Fantasie-/Romanfigur ist Robin Hood, Homo Faber, James Bond, Dagobert Duck.
Meine Lieblingsband ist schwierig zu benennen, es gibt so viele gute..
 

Am liebsten lese ich Krimis, Thriller.
Am liebsten höre ich Metal, Punk, House, Irish Folk.
Am liebsten sehe ich Französisches Kino, Berglandschaften.
Am liebsten rieche ich Wälder, gutes Essen.
Am liebsten esse ich Indisch, äthiopisch, chinesisch und Pizza (und alles nur vegetarisch).
Am liebsten trinke ich Apfelschorle, Tee, Coca-Cola.
 

Mein Lieblingstier ist Hund und Katze.
Mein Lieblingsstern ist unsere Sonne.
Mein Lieblingsmonat ist Mai.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, So etwas darf man doch nicht verraten.
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich in die USA fliegen, eine Kreuzfahrt nach Australien, Neuseeland machen und nach Indien reisen.
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr NormanM., dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr NormanM.: Eigentlich habe ich mit 15 Jahren angefangen, erste Gedichte zu schreiben. Aber damals dachte ich noch, alles, was sich reimt, sei ein Gedicht, deshalb zähle ich diese Zeit nicht mit. Richtig angefangen habe ich dann mit 18, aber noch nicht so intensiv wie in den letzten vier Jahren.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr NormanM.: Damals als 15-jähriger habe ich es nur für den Schulunterricht getan, um Zusatzleistungen zu erbringen. Später habe ich gemerkt, dass mir das Schreiben Spaß macht und dass ich es wunderbar dazu benutzen kann, um Dinge zu verarbeiten, die mich beschäftigen.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr NormanM.: Mit einigen Texten möchte ich etwas aussagen, oft auch Dinge in Frage stellen. Mit anderen Texten wiederum möchte ich die Leser einfach nur unterhalten. Und wie soll das in beiden Fällen funktionieren, wenn man damit nicht an die Öffentlichkeit geht?
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr NormanM.: Grundsätzlich bietet eine Autorenplattform die Möglichkeit, Feedback von anderen Lesern einzuholen, um dazu zu lernen. KeinVerlag ist mir positiv aufgefallen, weil dort alles sehr übersichtlich gestaltet ist und man dort sehr viele Möglichkeiten hat.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr NormanM.: Ich würde mich nicht unbedingt als erfahrenen Literat bezeichnen, aber dennoch kann ich allen Menschen, die gern schreiben nur raten, ihreTexte hier zu veröffentlichen. Falls jemand auf negative Kritik stoßen sollte, sollte er sich keineswegs davon abschrecken lassen und es einfach weiter versuchen. Man lernt immer mehr dazu.
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr NormanM., hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr NormanM.: Nicht wirklich, ich denke, dass ich so geblieben bin, wie ich immer war. Das einzige, was mir durch das Schreiben bewusst wurde, ist, dass mein Beruf (Wirtschaftswissenschaftler) nicht das richtige für mich ist.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr NormanM.: Ich bin weder ein erfolgreicher Autor, noch stehe ich im Rampenlicht. Sollte es doch irgendwann mal dazu kommen, komm ich auf diese Frage zurück.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr NormanM.: Mit vielen Autoren habe ich gute Erfahrungen gemacht. Unter guter Erfahrung verstehe ich nicht nur Lob, sondern auch sachliche Kritik im freundlichen Umgangston. Dann gibt es zwar auch die Erbsenzähler, denen es nur darum geht, irgendetwas zu kritisieren, selbst wenn es nur ein kleiner Tippfehler ist und offensichtlich Worte wie Höflichkeit und Freundlichkeit noch nie gehört haben. Aber solche Leute machen mir keine Angst.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr NormanM.. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr NormanM.: Ich möchte mich bei all meinen Leserinnen und Lesern fürs Lesen und Kommentieren rechtherzlich bedanken.

 

Ich bin erfolgreich, weil Erfolg habe ich bisher noch nicht gesehen..
Ich bin beliebt, weil ich war noch nie besonders beliebt, ich war auch noch nie ein einfacher Mensch.
Ich bin hier willkommen, weil manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich es wirklich bin..
Ich mag es gar nicht, wenn einige ständig auf Rechtschreibfehler herumtrampeln. Flüchtigkeitsfehler passieren eben..
Ich hasse es, wenn jemand meint, immer alles besser zu wissen und andere Meinungen sofort abwertet, ohne wenigstens mal darüber nachzudenken.
Ich bevorzuge Menschen, die tolerant, natürlich, humorvoll und genauso schusselig wie ich sind..
Leute, die meine Texte kritisieren, sind immer herzlich Willkommen, solange die Kritik höflich geäußert ist..
Wenn jemandem meine Texte gefallen, ist es für mich eine Ehre..
Wer mich nicht leiden kann, sollte mich dann eben in Ruhe lassen..
Bevor ich sterbe, möchte ich noch viel von der Welt gesehen haben..
keinVerlag.de ist für mich ein Forum, das ich gern weiterempfehle..
 


zurück zur Autorenseite von NormanM.

NormanM.
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
385 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
2x Kleinkunst:
1 Anmachspruch
1 neuer Beruf
empfohlen von:
Arvin Omnahmashivaya sternchen1970
Lieblingsautoren:
Omnahmashivaya Alazán EkkehartMittelberg Arvin DeadLightDistrict
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren obar75 (04.08.), TrekanBelluvitsh (04.08.), obar75 (05.08.), obar75 (04.08.), Nimbus (04.08.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
NormanM. ist
ein Freund von Omnahmashivaya
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de