Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.078 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.02.2020:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Des Söhnleins Begehren von Epiklord (17.02.20)
Recht lang:  Der Affe von Dart (1466 Worte)
Wenig kommentiert:  Skuriler Wahnsinn. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Grips in meiner Grütze. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Brechungswellen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... eine gute Frage.... ;)" (Nora)

Steckbrief: Fremdkoerper


Mein Lieblingsdichter ist Fensterkitt ha ha ha Verstehst du? Kitt! hahaha.
Meine Lieblingsband ist Die schwarzen untoten blutgetränkten Waschlappen.
 

Am liebsten esse ich Fettgebäck.
 

Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich Karlheinz.
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich ausgeben? ich bin erwachsen.
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr Fremdkoerper, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr Fremdkoerper: der olle witz mit der grundschule, du weißt schon. ok, scherz beiseite, seit ich 5 bin.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr Fremdkoerper: ich habe mal etwas von goethe gelesen, keine ahnung was, und dann herausgefunden, dass der super berühmt und reich damit wurde. da hab ich gedacht: hey, das kann ich auch!
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr Fremdkoerper: eines tages ein berühmter, reicher schriftsteller zu sein, der so reich ist, dass er nie wieder schreiben muss.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr Fremdkoerper: hab noch nichts besseres gefunden. aber hab auch nicht gesucht.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr Fremdkoerper: ich, als "erfahrener literat" und großmeister des gedruckten wortes kann nur sagen: lasst es lieber bleiben. sonst hab ich zu viel konkurrenz.
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr Fremdkoerper, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr Fremdkoerper: ja, von meinem hartzIV-bezügen lebt es sich viel entspannter, aber ich habe jetzt mit florida-rolf eine bedarfsgemeinschaft gegründet, um das amt zu entlasten, das jetzt nur noch die miete für eine villa bezahlen muss.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr Fremdkoerper: sie finden es nervig, dass ich ständig mit angeklebten bärten in der stadt unterwegs bin, weil ich sonst immer ein rudel fotografen hinter mir hätte.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr Fremdkoerper: die sind bestimmt alle neidisch und trauen sich nicht das zu sagen.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr Fremdkoerper. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr Fremdkoerper: nein.

 


zurück zur Autorenseite von Fremdkoerper

Fremdkoerper
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
44 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
empfohlen von:
wupperzeit
Lieblingsautoren:
Zeder
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren wupperzeit (09.11.), m.o.bryé (09.11.), LudwigJanssen (16.08.), AronManfeld (11.12.), wupperzeit (09.11.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
Fremdkoerper ist
der Onkel von Fremdkoerper
der Neffe von Fremdkoerper
der Schwiegervater von Fremdkoerper
der Schwager von Fremdkoerper
der Schwiegersohn von Fremdkoerper
der Cousin von Fremdkoerper
ein Freund von Fremdkoerper
ein Klassenkamerad von Fremdkoerper
der Mitbewohner von Fremdkoerper
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de