Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

keineJugend.de

Jugend und mehr – oder weniger


Die Kolumne des Teams "Montagsteam"



Sonntag, 21. Oktober 2012, 22:22


Plötzlich Buiterling

von Skala


Seitdem ich in Baden wohne, muss ich schwätzen. Oder müsste ich eigentlich. Aber diese Schmandfurte hier sollen bloß mal alle aufhören, rumzuramentern, als waschechtes Sauerländer Gösseln muss ich nämlich weiterhin schwatern. Nix schwätzen.

Manchmal krich ich hier allerdings schon die Pimpernellen. Wenn mir zum Beispiel auf einmal innen Kopp kommt, dass ich tatsächlich anfange, badische Ausdrücke zu übernehmen. Jetzt schon. Nach drei Wochen. Da weicht dann das gute alte „woll?“, doch, ich gebe mir Mühe, es noch regelmäßig zu benutzen, bisweilen dem doch ebenfalls sehr mundgefälligen „weischt?“. Oder ich fange an, beim Sprechen zu sing-sangen. Ein bissl wie die Schweizer. Der richtige Sauerländer singt aber nicht. Niemals. Er bölkt. Und das hat weiß Gott (oder weisch er?) nix mit singen zu tun.

Wahrscheinlich kommen sich jetzt die Ersten schon betuppt vor. Was kuiert die da? Eben. Genau so geht’s mir hier, aber das bin ich ja selbst in Schuld. Ich könnte so schön Hochdeutsch reden, aber das ist einfach wahne langweilig. Und außerdem ist es so lustig zu sehen, wie sich „riiichtig schwär badisch Schwätzende“ über Wörtchen wie „beknuspern“ beömmeln.

Ja, wo ist mir jetzt der rote Faden inne Wicken gegangen? Bölken, genau. Eines dieser meschuggen Sauerländer Wörter, die auch noch mehrere Bedeutungen haben. Das tuste nämlich einerseits wenn de richtig laut rumregementerst, oder andererseits wenn de zu lange anner Pulle gehangen hast. Also so richtig beknuspert und dudeldicke bist. Und das können die Sauerländer ja ganz gut.

Na ja, egal, weiter im Text. Wo unsereins sich mit dem gemeinen BaWüTi (meine eigene Abkürzung für alles was Baden und Württemberg in sich vereint, also Baaadisch und Schwäääbisch, auch wenn ich dafür wahrscheinlich gelyncht werde) einfach nicht verstehen tut, ist der kulinarische Part unserer Kultur, so wir denn eine haben. Ob es jetzt nutzes Bier hier gibt (Antwort eines Badeners: „Nee, die Sorte gibt’s hier nicht, wir haben nur Freiburger oder Tannenzäpfle…“) kann ich als Sauerländer Extrem (ich mag kein Bier… ja, mea culpa!) nicht beurteilen, aber dass es hier Ooobscht gibt und kein Opppst (mit drei p) oder Brägele, was irgendwie gebratene Tuffeln sind (regional bedingt auch Töürfeln geschrieben) haut mich manchmal schon vonne Schochen. Oder ich fenter mir einen ab, um die kulinarischen Genüsse richtig auszusprechen, wenn man mal auf Jück ist. Und mach mir fast inne Buchse und wünsch mich inne Poofe, weit weg von Dialekten aller Art. Und das obwohl ich immer gedacht habe, ich spreche reinstes Hochdeutsch (angeblich spricht man das in Hannover… da kannse ma sehen!). So kann man sich vertun.

Wenigstens bin ich nicht schnöggelig. Insofern klappt die Integration zumindest was das anbelangt, was auf dem Teller landet. Wenn es denn auf dem Teller landet. So ein Hümmelken kann nämlich auch in Baden recht scharf sein, das hätte ich nicht erwartet, und da muss dann schonmal das ein oder andere Stück Finger dran glauben, wenn man Äppel entnüerselt oder so.

Es ist faszinierend zu sehen, wie viele Sauerländer Ausdrücke doch in meinem Kopf herumspuken. Und ich Duseldüppen benutze die auch noch ständig. Aber wenn ich jemandem hier sage „Röpp doch mal!“, dann weiß bestimmt niemand, dass er… na, ich sag nicht, was er machen soll, das wäre ja langweilig, wenn wir uns alle sofort verstehen. So kleine Missverständnisse sind witzig, wie die Sache mit dem Bier zum Beispiel. Oder die Situation, wie meine Mitbewohnerin (kommt von Stuttgart) ganz fassungslos vor dem riesigen Woll-Plakat an meiner Wand stand und meinte: „Was… heißt denn fuckelig? Ist das sowas Böses wie fuck?“ Hier sei gesagt: Nein. Aber fuckelig kann man eigentlich nur mit dem fast-Synonym friemelig erklären.

Ich werd’s weiterhin mit Foffo tun, also das Erklären. Denn das habe ich hier auch oft genug nötig, so als badischer Buiterling.
Für Buiterling habe ich übrigens noch kein badisches oder schwäbisches Pendant gefunden. Aber ich suche fleißig weiter.

Und Euch allen wünsche ich viel Spaß beim Lesen und nachkuiern gehabt zu haben. Machet's jut, ihr Twersbraaken! :D

 Woll-Plakat


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Möwe
Kommentar von Möwe (22.10.2012)
nun ich lese ja fast täglich die kolumne, aber die hier ich sag es mal so,
kiek mol wedder in, better ne lus up denn kohl as goor keen flesch. (heißt soviel, ich hät gerne nachschlag oder besser ne laus im kohl als gar kein fleisch)
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (22.10.2012)
Hallo zusammen, ich danke euch allen für eure Kommentare und die Beweihräucherungen (weil ich den korrekt hochdeutschen Plural von "Lob" gerade nicht kenne :D ).
Ker, wat binnich widda vorbildlich. Nachschlag jibbets bei den Kollegen hinter der Wursttheke. :D
diesen Kommentar melden

keineJugend.de
Starbucksgespräche (14.08.17)
Pokémon Go... Away, Please! (18.07.16)
Mit Muttern auf Messe - ein völlig subjektiver Bericht eines Buchmessengreenhorns (21.03.16)
Aufwärmen (07.03.16)
Der Kühlschrank: Eine Beziehung der besonderen Art (29.02.16)
Lautleises Mitgefühl (16.11.15)
Besorgte Burger (14.09.15)
Sommerloch. (10.08.15)
Literatur darf auch mal anstrengend sein (20.07.15)
Gedanken zur ent-Literarisierung und dem Lesen (13.07.15)
Live on Second Screen* (06.07.15)
Vom Netz. (29.06.15)
Copy & Paste und Kunst (01.06.15)
Quatsch dich froh? (27.04.15)
Hoppelwestern im Klassenzimmer (23.03.15)
Wofür dein Herz auch schlägt, Eis geht immer. (16.06.14)
Vom Exhibitionismus (02.06.14)
Jugend und Schreiben (28.04.14)
Alle mal bechern (31.03.14)
leisure sickness (24.02.14)
„Fack ju Göhte“ oder meine Erfahrungen des Schulalltags (10.02.14)
Doppelt so weit wie angegeben (27.01.14)
Du bist etwas Besonderes. (13.01.14)
Tradition (30.12.13)
*Pssst*, Wichtelmänner! (09.12.13)
Herbsttypen (11.11.13)
Was gegen das Vorüberziehen auch noch hilft (04.11.13)
Der Bürostuhl oder aus Jules wurde Vilgot (21.10.13)
Wir dürfen uns in dieser Frage nicht auseinanderdividieren lassen (30.09.13)
Partystimmung, deutschlandweit (16.09.13)
Das Wahlwerbungsdilemma (09.09.13)
Ist Jugend noch zeitgemäß? (02.09.13)
Die eingebaute Selbstbestätigung (26.08.13)
Oralophobie (12.08.13)
Denkst du noch oder schreibst du schon? (29.07.13)
Prüfungen zum Durchfallen (22.07.13)
Wenn es doch einfacher wäre (08.07.13)
Das mit der Wissenschaft (24.06.13)
Kameras vor der Haustür (10.06.13)
Interpretation! (27.05.13)
Fakt? (13.05.13)
Augen zu und durch… (29.04.13)
Kolumbus (15.04.13)
Irrtum! (01.04.13)
Mein Jahr mit Bart (25.03.13)
Zylinderhut und Oliba (18.03.13)
Raus aus der Schule: Und jetzt? (28.01.13)
Nach der Schule... ein ganz subjektiver Bericht (21.01.13)
„...da müsste man denn doch schon gar zu erbärmlich in die eigene Person verliebt sein […]!“* (14.01.13)
Einmal Ausbildungsdschungel und zurück (31.12.12)
Das lebt (24.12.12)
Weihnachtspipapo (10.12.12)
G8 (03.12.12)
Edna bricht aus (19.11.12)
Das war von vornherein klar (12.11.12)
Was wäre wenn... (05.11.12)
Plötzlich Buiterling (22.10.12)
Wenn Politiker aufstocken müssen… (15.10.12)
Familie III (08.10.12)
Familie II (01.10.12)
Familie II (24.09.12)
Familie (24.09.12)
Unerwünschter Besuch (17.09.12)
Trautes Heim, Glück allein (10.09.12)
Was wäre wenn... (27.08.12)
Wie du mir, so ich dir (20.08.12)
Gold muss nicht. (13.08.12)
Was wäre wenn... (06.08.12)
FKK (Freie-Körper-Kolumne) (30.07.12)
Die Kolumne (23.07.12)
Moralapostel ohne Justiz (16.07.12)
Virtuell überbewertet? (09.07.12)
Schönen Gruß von der Elite… wobei… nein danke. (02.07.12)
Urlaub per Mail (25.06.12)
Genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen. (18.06.12)
Halbherzige Erziehung (11.06.12)
Was wäre wenn... (04.06.12)
Gewohnheitstiere und Pizzaaufwärmer (28.05.12)
Was wäre wenn… (21.05.12)
Begegnungen (14.05.12)
Messer rechts, Gabel links. (23.04.12)
Der signifikante Unterschied (16.04.12)
Der kleine Unterschied – ein Report aus Pusemuckel (09.04.12)
Von der Verlockung anklickbaren Blaus. Meine Lieblingsseite (02.04.12)
Lebensretter, Langeweilekiller und Lückenfüller (19.03.12)
Das Leben ist ein Wunschkonzert (12.03.12)
Rauhfaser (05.03.12)
Ich bleibe KeinStudent (27.02.12)
Uni all' Tag' (20.02.12)
Fasnet (13.02.12)
Eine und die Kolumne (06.02.12)
Rücken und Wände (30.01.12)
Sind Sie ein wertvoller Mensch? (23.01.12)
Ein Sonntag (16.01.12)
Europa, erst einmal (09.01.12)
Eine neue Zeit. Erasmus-Erfahrungen aus Ljubljana (02.01.12)
Topflappen statt Maßanzüge (26.12.11)
Europa – ein neues Konstrukt (19.12.11)
Das Prinzip Jugendkolumne (05.12.11)
keineJugend.de (07.11.11)
56 Tequilashots, einfach so. (26.09.11)
Lyrische Krisensitzung (19.09.11)
Sprachreisen und kulinarische Kuriositäten (12.09.11)
Projektionsfläche Kind (05.09.11)
Ein Verein (29.08.11)
Mein unmoralisches Angebot (22.08.11)
Eine Auszeichnung (15.08.11)
Goethe is over (01.08.11)
Zu Besuch (25.07.11)
my flash (18.07.11)
Friedhoftourismus (16.05.11)
Alles Gute zum Sterbetag (18.04.11)
Über Motivationsprobleme und Hochgefühle (11.04.11)
Wa(h)re Liebe (04.04.11)
Knut und das Ende eines deutschen Traums (28.03.11)
Neuland. Oder Prosa dir leb ich, Prosa dir sterb ich. (21.03.11)
zitronenbonbonzebrastreifen. (14.03.11)
Mein Wald, mein See, mein Freund (07.03.11)
... und wenn Märchen nicht ausgestorben sind, dann leben sie heute noch. (28.02.11)
Quo vadis, Abiturient? (21.02.11)
Berufsqual (14.02.11)
Literatur global (31.01.11)
Es grüßt das -chen. (24.01.11)
Plädoyer für den Materialismus (17.01.11)
Frage des Tages (10.01.11)
Wieso nicht? (13.12.10)
Elite gestern und morgen (15.11.10)
Über dir (08.11.10)
"Papa, fährst du mit?" (25.10.10)
Platz zum Denken (18.10.10)
"Sie sind dran, Fräulein." (27.09.10)
Das Recht auf Fragewürdigkeit (20.09.10)
Wo ist das gute alte Zettelchen? (13.09.10)
Echte Mitbestimmung (06.09.10)
"Spielstopp! Will jemand mit Heile Welt spielen?" (30.08.10)
Gebogene Welt (23.08.10)
Wir sind alle so klein und lautlos, also drehe die Musik auf und wachse. (16.08.10)
Verzeihung, ich habe ein wenig fantasiert (26.07.10)
Ursachenforschung – ich nehme das mal einem Spiegel Journalisten ab (12.07.10)
Wir sind Party! (28.06.10)
Vertretung ist nur so ein Gefühl, erst recht an der Uni (31.05.10)
Von einem Monat in Amerika, oder „Wem schießen wir denn heute ins Bein?“ (17.05.10)
Der Antitag (10.05.10)
Die wichtigsten Anzeichen dafür, dass Sie Chemie studieren (03.05.10)
Rebellion zu zweit (26.04.10)
Der gute Hirte auf Tauchstation (12.04.10)
Und was ist mit meinem Dimmer? (29.03.10)
Bilder (15.03.10)
The youth is dead – long live the youth. (07.03.10)
Wie frei ist vorbei? (22.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (15.02.10)
Meine Oma (08.02.10)
Die Scham des Deutschen (26.10.09)
Regenwurmtage – was ich beim Warten über Kinder gelernt habe. (12.10.09)
Die alte Frage und eine ganz persönliche Antwort (05.10.09)
Mind the gap between the train and the plattform (21.09.09)
Der Nutzen von Phobien, oder: Warum jeder Mensch Ängste hat. (14.09.09)
Angewendete Politik: Maßnahmen gegen die Bildungsmisere – 7 Gebote zur Bildungsapokalypse (10.08.09)
Mit Recht gegen Rechts? (03.08.09)
Vereinsheim Deutschland (27.07.09)
(Sinn)voller Boykott (08.06.09)
Illusionen und ein wenig Bildung (13.04.09)
Lieber Märchenonkel (23.02.09)
Bewusstsein und das Leben in dieser Welt (10.11.08)
Ciao (30.06.08)
Pinocchio (16.06.08)
Deutsch sein (09.06.08)
Minden (02.06.08)
Währungen (28.04.08)
Prominenz (21.04.08)
Rumblechen in the Forum (14.04.08)
lemminge (31.03.08)
Man nehme sich Zeit und lasse sich treiben & Neue Zeiten (11.02.08)
Anekdoten (28.01.08)
Selbsthilfekolumne (21.01.08)
Frohes Fest (24.12.07)
KV-Projekte (17.12.07)
Weihnachtsplätzchen (12.11.07)
Vorurteile (22.10.07)
Ein Idiot (01.10.07)
Paul G (24.09.07)
Leo (03.09.07)
Vom Suchen und Finden einer Kolumne! (30.07.07)
Gewohnheit (16.07.07)
Herz von Marburg, und:... (09.07.07)
Ein Hamster (11.06.07)
(K)ein Wuppertal (21.05.07)
Details (30.04.07)
Ein Gleichnis (09.04.07)
Christiania (26.03.07)
Jugend treffen (19.03.07)
Erster Versuch (26.02.07)
Team Montagsteam
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de