Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

keineJugend.de

Jugend und mehr – oder weniger


Die Kolumne des Teams "Montagsteam"



Samstag, 26. Januar 2013, 22:14


Raus aus der Schule: Und jetzt?

von MagunSimurgh


Vielleicht ist das Wesentlichste, wenn man mit der Schule fertig ist, dass einem keiner mehr vorschreibt, womit man seine Tage verbringen muss. – Natürlich schreibt einem irgendein Chef oder Professor oder Lehrer noch immer vor, was man zu tun und zu lassen hat, das ändert sich für die Wenigsten jemals, doch man kann sich zumindest im Rahmen der eigenen Noten und Vorstellungen aussuchen, wer das ist.
Doch vermutlich ist genau diese Vielfalt an Möglichkeiten ein Problem. Auch RankNonsense hatte einen  großen Zettelmit einer langen Liste an Möglichkeiten. Ich habe selbst  vorgeschlagen, nach der Schule nicht direkt weiterzumachen, sondern sich ein „year off“ zu nehmen, in dem man sich damit beschäftigen kann, welche der ganzen Möglichkeiten einen vielleicht mehr reizt. Natürlich, da hat Scrag Recht, weiß man oft erst, ob etwas richtig ist, wenn man sich genauer damit beschäftigt hat oder vielleicht sogar etwas ausprobieren konnte:

Als ich mich zum ersten Mal mit einer Berufsfindung auseinandersetzen musste, war ich 15. Ich wollte zu diesem Zeitpunkt Schreiner werden. Jaja ein 14-tägiges Praktikum hat mich schnell wieder von dem Gedanken abgebracht, dennoch wollte ich auf der technischen Ebene bleiben, trotz schlechter Techniknoten. Ich war eben naiv zu glauben, ich hätte trotzdem eine gute Chance. Als es dann ernst wurde habe ich zum ersten Mal wirklich begriffen, dass es nicht so einfach ist und 200 Bewerbungen später das ich chancenlos in technischen Berufen bin mit den schlechten Noten. Ich habe meine erste sinnvolle Entscheidung getroffen und nach der Realschule eine Fachschule für Pflege und Pädagogik, gekoppelt an 900 Stunden Praktikum im Altenpflegeheim, absolviert. So hatte ich einen langsamen Übergang von Schule zu Arbeit und habe nichts überstürzt.

Ich studiere Psychologie, und die meisten, die damit anfangen, wollen später Therapeuten werden. Das ist auch okay so, es entspricht der allgemeinen Vorstellung von einem Psychologen – aber ein Psychologe ist viel mehr. Psychologen sind vor allem Methodiker, die sich darauf verstehen, Eigenschaften von Menschen zu messen, die nur latent sind, also die man nicht direkt sehen kann. Dazu braucht man vor allem: Mathematik. Damit rechnen wohl die Wenigsten. Jedenfalls höre ich immer wieder: "Psychologie, was hat das denn mit Mathe zu tun?"
Also informiert euch genau, womit sich Menschen, die eure Ausbildung/ euer Studium absolviert haben, eigentlich beschäftigen und was sie können sollten.

Irgendwie scheinen nach der Schule die Schwierigkeiten erst zu beginnen, aber man kann auch  Glück haben, wie Snowy uns berichtete. Doch es gibt Hoffnung,  gewisse Dinge ändern sich nicht – daran ließ uns Asvika teilhaben. Also bleibt uns am Ende vielleicht doch der Rat: „Don‘t Panic!“

Das möchte ich so stehen lassen, denn wir sind damit am Ende unserer Reihe „Nach der Schule: Und dann?“ Wir hoffen sehr, dass euch unsere kleine Themenreihe gefallen hat. Wir sind wirklich begeistert, wie viele von euch darauf reagiert haben. Ich sehe das als Bestätigung, dass dieses Thema wirklich relevant ist und viele beschäftigt.

Eine gute Woche!


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Kommentar von Skala (28.01.2013)
Seltsamerweise scheitern sooo viele an Mathe in ihren Studiengängen... erst neulich habe ich mit einer Freundin gechattet, die - noch - International Business (okay, was ich mir darunter vorstellen soll, weiß ich selbst auch nicht) studiert, und es von ihrer Mathenote abhängig macht, ob sie weitermacht oder das Studienfach wechselt... und gleich in der ersten Woche wurde allen, die als Nebenfach bei uns BWL oder VWL belegt haben, direkt davon abgeraten... wegen Mathe.

Ich habe deine nochmal alles zusammenfassende Kolumne gerne gelesen, und ehrlich gesagt hätte ich mich vorher wohl auch gefragt "Häh, was hat Psychologie denn mit Mathe zu tun?" Information macht's eben.

Ebenfalls eine gute Woche. :)
diesen Kommentar melden
makaba
Kommentar von makaba (28.01.2013)
Psychologie und Mathe, ja, das kenn ich zu gut. Ich studier das auch und bin fast an Statistik gescheitert. Fast! Momentan schreib ich an meiner Diplomarbeit und brauch das Zeug einfach, wie sonst soll man die Ergebnisse von Experimenten ausrechnen und sinnvoll interpretieren können? Nicht dass ich es jetzt mehr mag, aber dass es sinnvoll ist hab ich mittlerweile gelernt.

Zum Thema "Raus aus der Scule: Und jetzt?": Ein Jahr off, das ist an sich eine gute Idee, in der Umsetzung allerdings eine Lücke im Lebenslauf. Kann gut ankommen, muss aber nicht.

Ich wusste mein Leben lang, dass ich Kindergärtnerin werden will. Bis ich in der 11. Klasse überlegt habe, warum ich eigentlic Abi mache... Dann entschied ich mich für Psychologie. Man sagte mir, mit meinen Noten muss ic mindestens 7 Wartesemester einplanen, es klappte jedoch sofort, aufgrund der Nachrrückregelung. Zum Glück hat es gleich geklappt, sonst wäre der Abschluss Diplom wohl nicht mehr möglich gewesen.

Von daher, alles geht irgendwie seinen Gang. wie ja auch RankNonesens schrieb, alles ist einfacher, wenn man erstmal drin ist und Dinge tut. Es sieht von draußen so verdammt groß aus, aber wenn man anfängt, wirds es immer kleiner. Wohnungssuche, Studium, man backt ja immer erstmal kleine Brötchen...

Viel Erfolg bei eurer Suche.
makaba
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (30.01.2013)
Eigentlich ist das gar nicht so seltsam, dass so viele an Mathe scheitern, finde ich. Ich habe Mathevorlesungen in mehreren Studiengängen gesehen und ich muss sagen, dass ich sie fast immer schlecht fand. schlecht aufbereitet, unübersichtlich, oft zu theoretisch und zu viel auf einmal gewollt von den Dozenten.

Aber vielleicht habe ich auch nur eine "schlechte" Stichprobe gezogen. Mein Verhältnis zur Statistik hat sich gebessert. In der Schule fand ich das alles unsinnig, aber heute sehe ich das etwas fundierter. Und meine Meinung dazu, wenn man frühere Kolumnen liest, auch ;-) Das Problem ist halt, dass man nur mit Statistikkenntnissen so was wirklich einschätzen kann.

Danke für eure Wortmeldungen :-)

Liebe Grüße :)
diesen Kommentar melden

keineJugend.de
Starbucksgespräche (14.08.17)
Pokémon Go... Away, Please! (18.07.16)
Mit Muttern auf Messe - ein völlig subjektiver Bericht eines Buchmessengreenhorns (21.03.16)
Aufwärmen (07.03.16)
Der Kühlschrank: Eine Beziehung der besonderen Art (29.02.16)
Lautleises Mitgefühl (16.11.15)
Besorgte Burger (14.09.15)
Sommerloch. (10.08.15)
Literatur darf auch mal anstrengend sein (20.07.15)
Gedanken zur ent-Literarisierung und dem Lesen (13.07.15)
Live on Second Screen* (06.07.15)
Vom Netz. (29.06.15)
Copy & Paste und Kunst (01.06.15)
Quatsch dich froh? (27.04.15)
Hoppelwestern im Klassenzimmer (23.03.15)
Wofür dein Herz auch schlägt, Eis geht immer. (16.06.14)
Vom Exhibitionismus (02.06.14)
Jugend und Schreiben (28.04.14)
Alle mal bechern (31.03.14)
leisure sickness (24.02.14)
„Fack ju Göhte“ oder meine Erfahrungen des Schulalltags (10.02.14)
Doppelt so weit wie angegeben (27.01.14)
Du bist etwas Besonderes. (13.01.14)
Tradition (30.12.13)
*Pssst*, Wichtelmänner! (09.12.13)
Herbsttypen (11.11.13)
Was gegen das Vorüberziehen auch noch hilft (04.11.13)
Der Bürostuhl oder aus Jules wurde Vilgot (21.10.13)
Wir dürfen uns in dieser Frage nicht auseinanderdividieren lassen (30.09.13)
Partystimmung, deutschlandweit (16.09.13)
Das Wahlwerbungsdilemma (09.09.13)
Ist Jugend noch zeitgemäß? (02.09.13)
Die eingebaute Selbstbestätigung (26.08.13)
Oralophobie (12.08.13)
Denkst du noch oder schreibst du schon? (29.07.13)
Prüfungen zum Durchfallen (22.07.13)
Wenn es doch einfacher wäre (08.07.13)
Das mit der Wissenschaft (24.06.13)
Kameras vor der Haustür (10.06.13)
Interpretation! (27.05.13)
Fakt? (13.05.13)
Augen zu und durch… (29.04.13)
Kolumbus (15.04.13)
Irrtum! (01.04.13)
Mein Jahr mit Bart (25.03.13)
Zylinderhut und Oliba (18.03.13)
Raus aus der Schule: Und jetzt? (28.01.13)
Nach der Schule... ein ganz subjektiver Bericht (21.01.13)
„...da müsste man denn doch schon gar zu erbärmlich in die eigene Person verliebt sein […]!“* (14.01.13)
Einmal Ausbildungsdschungel und zurück (31.12.12)
Das lebt (24.12.12)
Weihnachtspipapo (10.12.12)
G8 (03.12.12)
Edna bricht aus (19.11.12)
Das war von vornherein klar (12.11.12)
Was wäre wenn... (05.11.12)
Plötzlich Buiterling (22.10.12)
Wenn Politiker aufstocken müssen… (15.10.12)
Familie III (08.10.12)
Familie II (01.10.12)
Familie II (24.09.12)
Familie (24.09.12)
Unerwünschter Besuch (17.09.12)
Trautes Heim, Glück allein (10.09.12)
Was wäre wenn... (27.08.12)
Wie du mir, so ich dir (20.08.12)
Gold muss nicht. (13.08.12)
Was wäre wenn... (06.08.12)
FKK (Freie-Körper-Kolumne) (30.07.12)
Die Kolumne (23.07.12)
Moralapostel ohne Justiz (16.07.12)
Virtuell überbewertet? (09.07.12)
Schönen Gruß von der Elite… wobei… nein danke. (02.07.12)
Urlaub per Mail (25.06.12)
Genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen. (18.06.12)
Halbherzige Erziehung (11.06.12)
Was wäre wenn... (04.06.12)
Gewohnheitstiere und Pizzaaufwärmer (28.05.12)
Was wäre wenn… (21.05.12)
Begegnungen (14.05.12)
Messer rechts, Gabel links. (23.04.12)
Der signifikante Unterschied (16.04.12)
Der kleine Unterschied – ein Report aus Pusemuckel (09.04.12)
Von der Verlockung anklickbaren Blaus. Meine Lieblingsseite (02.04.12)
Lebensretter, Langeweilekiller und Lückenfüller (19.03.12)
Das Leben ist ein Wunschkonzert (12.03.12)
Rauhfaser (05.03.12)
Ich bleibe KeinStudent (27.02.12)
Uni all' Tag' (20.02.12)
Fasnet (13.02.12)
Eine und die Kolumne (06.02.12)
Rücken und Wände (30.01.12)
Sind Sie ein wertvoller Mensch? (23.01.12)
Ein Sonntag (16.01.12)
Europa, erst einmal (09.01.12)
Eine neue Zeit. Erasmus-Erfahrungen aus Ljubljana (02.01.12)
Topflappen statt Maßanzüge (26.12.11)
Europa – ein neues Konstrukt (19.12.11)
Das Prinzip Jugendkolumne (05.12.11)
keineJugend.de (07.11.11)
56 Tequilashots, einfach so. (26.09.11)
Lyrische Krisensitzung (19.09.11)
Sprachreisen und kulinarische Kuriositäten (12.09.11)
Projektionsfläche Kind (05.09.11)
Ein Verein (29.08.11)
Mein unmoralisches Angebot (22.08.11)
Eine Auszeichnung (15.08.11)
Goethe is over (01.08.11)
Zu Besuch (25.07.11)
my flash (18.07.11)
Friedhoftourismus (16.05.11)
Alles Gute zum Sterbetag (18.04.11)
Über Motivationsprobleme und Hochgefühle (11.04.11)
Wa(h)re Liebe (04.04.11)
Knut und das Ende eines deutschen Traums (28.03.11)
Neuland. Oder Prosa dir leb ich, Prosa dir sterb ich. (21.03.11)
zitronenbonbonzebrastreifen. (14.03.11)
Mein Wald, mein See, mein Freund (07.03.11)
... und wenn Märchen nicht ausgestorben sind, dann leben sie heute noch. (28.02.11)
Quo vadis, Abiturient? (21.02.11)
Berufsqual (14.02.11)
Literatur global (31.01.11)
Es grüßt das -chen. (24.01.11)
Plädoyer für den Materialismus (17.01.11)
Frage des Tages (10.01.11)
Wieso nicht? (13.12.10)
Elite gestern und morgen (15.11.10)
Über dir (08.11.10)
"Papa, fährst du mit?" (25.10.10)
Platz zum Denken (18.10.10)
"Sie sind dran, Fräulein." (27.09.10)
Das Recht auf Fragewürdigkeit (20.09.10)
Wo ist das gute alte Zettelchen? (13.09.10)
Echte Mitbestimmung (06.09.10)
"Spielstopp! Will jemand mit Heile Welt spielen?" (30.08.10)
Gebogene Welt (23.08.10)
Wir sind alle so klein und lautlos, also drehe die Musik auf und wachse. (16.08.10)
Verzeihung, ich habe ein wenig fantasiert (26.07.10)
Ursachenforschung – ich nehme das mal einem Spiegel Journalisten ab (12.07.10)
Wir sind Party! (28.06.10)
Vertretung ist nur so ein Gefühl, erst recht an der Uni (31.05.10)
Von einem Monat in Amerika, oder „Wem schießen wir denn heute ins Bein?“ (17.05.10)
Der Antitag (10.05.10)
Die wichtigsten Anzeichen dafür, dass Sie Chemie studieren (03.05.10)
Rebellion zu zweit (26.04.10)
Der gute Hirte auf Tauchstation (12.04.10)
Und was ist mit meinem Dimmer? (29.03.10)
Bilder (15.03.10)
The youth is dead – long live the youth. (07.03.10)
Wie frei ist vorbei? (22.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (15.02.10)
Meine Oma (08.02.10)
Die Scham des Deutschen (26.10.09)
Regenwurmtage – was ich beim Warten über Kinder gelernt habe. (12.10.09)
Die alte Frage und eine ganz persönliche Antwort (05.10.09)
Mind the gap between the train and the plattform (21.09.09)
Der Nutzen von Phobien, oder: Warum jeder Mensch Ängste hat. (14.09.09)
Angewendete Politik: Maßnahmen gegen die Bildungsmisere – 7 Gebote zur Bildungsapokalypse (10.08.09)
Mit Recht gegen Rechts? (03.08.09)
Vereinsheim Deutschland (27.07.09)
(Sinn)voller Boykott (08.06.09)
Illusionen und ein wenig Bildung (13.04.09)
Lieber Märchenonkel (23.02.09)
Bewusstsein und das Leben in dieser Welt (10.11.08)
Ciao (30.06.08)
Pinocchio (16.06.08)
Deutsch sein (09.06.08)
Minden (02.06.08)
Währungen (28.04.08)
Prominenz (21.04.08)
Rumblechen in the Forum (14.04.08)
lemminge (31.03.08)
Man nehme sich Zeit und lasse sich treiben & Neue Zeiten (11.02.08)
Anekdoten (28.01.08)
Selbsthilfekolumne (21.01.08)
Frohes Fest (24.12.07)
KV-Projekte (17.12.07)
Weihnachtsplätzchen (12.11.07)
Vorurteile (22.10.07)
Ein Idiot (01.10.07)
Paul G (24.09.07)
Leo (03.09.07)
Vom Suchen und Finden einer Kolumne! (30.07.07)
Gewohnheit (16.07.07)
Herz von Marburg, und:... (09.07.07)
Ein Hamster (11.06.07)
(K)ein Wuppertal (21.05.07)
Details (30.04.07)
Ein Gleichnis (09.04.07)
Christiania (26.03.07)
Jugend treffen (19.03.07)
Erster Versuch (26.02.07)
Team Montagsteam
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de