Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

keineJugend.de

Jugend und mehr – oder weniger


Die Kolumne des Teams "Montagsteam"



Sonntag, 01. Juni 2014, 16:58


Vom Exhibitionismus

von Skala


Heute in der aktuellen Ausgabe der Federwelt: ein Interview mit der Journalistin Julia Karnick über das Kolumnenschreiben. Die gute Frau schreibt seit nunmehr zehn Jahren für die Brigitte, auf dem Autorenfoto eine breit grinsende Frau Mitte Vierzig, kinnlanger Bob, Zahnlücke und hellblaue, unauffällige Bluse, die mehr verhüllt als zeigt (so in etwa stelle ich mir den Typus der durchschnittlichen Brigitte-Leserin vor, nur dreißig Jahre älter). Warum ich das schreibe? Ich zitiere einen Auszug aus dem Interview:

Federwelt: Wie viel vom Verfasser steckt in einer Kolumne?
Karnick: Viel. Ein bisschen Exhibitionismus gehört zum Geschäft: Man muss sich schon ein bisschen nackig machen wollen, wenn man ehrlich über die Freundinnen, die Ehe oder das Verhalten im Job schreibt. […]

Es ist ein bisschen wie mit dem Pawlow'schen Reflex: Allein das Wort „Exhibitionismus“ drückt bei mir im Kopf auf „Play“ und schon spielt sich folgender Film ab: Zwei Frauen im Park, Gesprächsthema die Wehwehchen des Mannes der Nachbarin einer entfernten Cousine. Plötzlich von rechts ein Herr mit Trenchcoat und nackten Beinen. Er springt vor den beiden Frauen auf den Weg, schaut ihnen ins Gesicht, öffnet seinen Mantel – wir sehen nur seinen Rücken – die Damen halten inne, kreischen – Cut.
So in etwa.
In der Realität wandert mein Blick meinen Körper herunter, über ein schwarzes T-Shirt, orangefarbene Chino-Shorts bis hin zu weißen Sneakersocken mit Streifen, vorne an den Zehen etwas dünngescheuert. Keine Nonnentracht, auch nicht so bieder wie das oben schon erwähnte Blüschen, aber auch nicht wirklich aufreizend. Alle anrüchigen Stellen brav bedeckt (von unserem Zeitalter und unserem Kulturkreis ausgehend).
Ich bin ja generell kein Fan der FKK, des sich Entblößens und des Nacktseins in Gesellschaft an sich. Neulich erzählte mir eine Freundin von einem Besuch in der Sauna. Das ging in etwa so:

„Sorry, dass ich so spät bin (üblicher Gesprächsbeginn). Wo kann ich meinen ganzen Kram ablegen? Ah, hier. Wisst ihr, ich war noch in der Sauna.“
„Aha, schön. Wo das?“
„(Beliebige Location einsetzen) Da bin ich öfter. Heute waren wir sechs Leute, fünf so Kerle älteren Alters und ich. War ganz lustig, weil alle fünf krampfhaft versucht haben, nicht hinzustarren, und ich die Einzige war, die völlig entspannt dagesessen hat.“
„Ah... okay...“

Wie sich aus meinen Reaktionen in diesem kurzen Dialog schlussfolgern lassen könnte: Man wird mich wohl eher nicht splitterfasernackt in den Saunen und an den FKK-Stränden dieser Welt antreffen können. Oder, um den Protagonisten einer namhaften aktuellen Sitcom annähernd zu zitieren: Warum sich ausziehen, wenn im Laufe der Evolution die Bekleidung immer weiter perfektioniert wurde? (Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten)
Mein Blick wandert wieder zum Federwelt-Artikel und Karnicks Autorenfoto. Und... nein. Bestimmt sind nicht alle Kolumnenschreiber exhibitionistisch veranlagt. Es schreiben ja schließlich auch nicht alle Exhibitionisten, Nackedeis und Stripper Kolumnen.
A propos Stripper, Exhibitionisten und Co.: Mein Seelenstriptease endet jetzt hier an dieser Stelle. Und was haben wir gelernt? Richtig, Skala mag es nicht, öffentlich nackt herumzulaufen. Was den Informationsgehalt betreffend in etwa so exhibitionistisch ist, wie der Typ der sich auf der Parkbank den Schuh auszieht, weil ein Steinchen drückt. Kein Grund zur Aufregung.
Ich weiß jetzt auf jeden Fall, dass es auch möglich ist, über Freundinnen, Privatleben et cetera zu schreiben, ohne sich dabei nackig zu machen. Ich hab nämlich immer noch alle Klamotten an.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Kommentar von Skala (02.06.2014)
Das ist ja mal eine interessante Theorie, die kannte ich noch nicht. Gefällt mir aber. Ich stelle mir gerade einen Enkeltochter-Großvater-Dialog vor, à la "Kind, willst du wirklich so rausgehen? Zieh dir doch bitte mehr an, die Leute werden gucken!" "Tja, Opi, wenn eure Generation nicht so furchtbar schamlos voyeuristisch veranlagt wäre, könnte ich so nackt herumlaufen, wie ich wollte..." :D
Und ach ja, der Tom, die Madonna und die Lena... eigentlich drei Gestalten, die mir relativ wurs(ch)t sind. Okay, ersterer hat den Smiley erfunden, die Watergate-Affäre aufgedeckt, Meg Ryan abgekriegt, zweimal, und die Illuminaten zerschlagen, dafür muss man ihn ja einfach lieben, aber letztere leidet wohl eher am unheilbaren Schnatter-Syndrom, und zweitere weiß immerhin ganz gut, wie man die kräftigen Oberarme kaschiert, meinst du nicht:  Madonna? :) Allerdings vermute ich mal, dass wir der Yellow Press und dem Körperkult der Prominenz auch so schöne Begriffe wie "Höschenblitzer" (konnte das jetzt etymologisch nicht überprüfen, aber ich gehe mal schwer davon aus, dass sich solche Begriffe allemal durch die Boulevardmedien etablieren). Allein dafür ein dreimal Hurra, finde ich :D
Danke dir für deinen Kommentar, und ich glaube, jetzt muss ich mal schnell raus um den/die/das Mann/Frau/Kind umzubringen, der/die/das draußen so furchtbar Blockflöte spielt. Erscheint mir gerade dringender, als den Begriff "Höschenblitzer" zu googlen... :D
diesen Kommentar melden
Kommentar von Skala (02.06.2014)
Edith sagt: Füg mal ein *verdanken den Höschenblitzern hinzu ;)
diesen Kommentar melden

keineJugend.de
Starbucksgespräche (14.08.17)
Pokémon Go... Away, Please! (18.07.16)
Mit Muttern auf Messe - ein völlig subjektiver Bericht eines Buchmessengreenhorns (21.03.16)
Aufwärmen (07.03.16)
Der Kühlschrank: Eine Beziehung der besonderen Art (29.02.16)
Lautleises Mitgefühl (16.11.15)
Besorgte Burger (14.09.15)
Sommerloch. (10.08.15)
Literatur darf auch mal anstrengend sein (20.07.15)
Gedanken zur ent-Literarisierung und dem Lesen (13.07.15)
Live on Second Screen* (06.07.15)
Vom Netz. (29.06.15)
Copy & Paste und Kunst (01.06.15)
Quatsch dich froh? (27.04.15)
Hoppelwestern im Klassenzimmer (23.03.15)
Wofür dein Herz auch schlägt, Eis geht immer. (16.06.14)
Vom Exhibitionismus (02.06.14)
Jugend und Schreiben (28.04.14)
Alle mal bechern (31.03.14)
leisure sickness (24.02.14)
„Fack ju Göhte“ oder meine Erfahrungen des Schulalltags (10.02.14)
Doppelt so weit wie angegeben (27.01.14)
Du bist etwas Besonderes. (13.01.14)
Tradition (30.12.13)
*Pssst*, Wichtelmänner! (09.12.13)
Herbsttypen (11.11.13)
Was gegen das Vorüberziehen auch noch hilft (04.11.13)
Der Bürostuhl oder aus Jules wurde Vilgot (21.10.13)
Wir dürfen uns in dieser Frage nicht auseinanderdividieren lassen (30.09.13)
Partystimmung, deutschlandweit (16.09.13)
Das Wahlwerbungsdilemma (09.09.13)
Ist Jugend noch zeitgemäß? (02.09.13)
Die eingebaute Selbstbestätigung (26.08.13)
Oralophobie (12.08.13)
Denkst du noch oder schreibst du schon? (29.07.13)
Prüfungen zum Durchfallen (22.07.13)
Wenn es doch einfacher wäre (08.07.13)
Das mit der Wissenschaft (24.06.13)
Kameras vor der Haustür (10.06.13)
Interpretation! (27.05.13)
Fakt? (13.05.13)
Augen zu und durch… (29.04.13)
Kolumbus (15.04.13)
Irrtum! (01.04.13)
Mein Jahr mit Bart (25.03.13)
Zylinderhut und Oliba (18.03.13)
Raus aus der Schule: Und jetzt? (28.01.13)
Nach der Schule... ein ganz subjektiver Bericht (21.01.13)
„...da müsste man denn doch schon gar zu erbärmlich in die eigene Person verliebt sein […]!“* (14.01.13)
Einmal Ausbildungsdschungel und zurück (31.12.12)
Das lebt (24.12.12)
Weihnachtspipapo (10.12.12)
G8 (03.12.12)
Edna bricht aus (19.11.12)
Das war von vornherein klar (12.11.12)
Was wäre wenn... (05.11.12)
Plötzlich Buiterling (22.10.12)
Wenn Politiker aufstocken müssen… (15.10.12)
Familie III (08.10.12)
Familie II (01.10.12)
Familie II (24.09.12)
Familie (24.09.12)
Unerwünschter Besuch (17.09.12)
Trautes Heim, Glück allein (10.09.12)
Was wäre wenn... (27.08.12)
Wie du mir, so ich dir (20.08.12)
Gold muss nicht. (13.08.12)
Was wäre wenn... (06.08.12)
FKK (Freie-Körper-Kolumne) (30.07.12)
Die Kolumne (23.07.12)
Moralapostel ohne Justiz (16.07.12)
Virtuell überbewertet? (09.07.12)
Schönen Gruß von der Elite… wobei… nein danke. (02.07.12)
Urlaub per Mail (25.06.12)
Genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen. (18.06.12)
Halbherzige Erziehung (11.06.12)
Was wäre wenn... (04.06.12)
Gewohnheitstiere und Pizzaaufwärmer (28.05.12)
Was wäre wenn… (21.05.12)
Begegnungen (14.05.12)
Messer rechts, Gabel links. (23.04.12)
Der signifikante Unterschied (16.04.12)
Der kleine Unterschied – ein Report aus Pusemuckel (09.04.12)
Von der Verlockung anklickbaren Blaus. Meine Lieblingsseite (02.04.12)
Lebensretter, Langeweilekiller und Lückenfüller (19.03.12)
Das Leben ist ein Wunschkonzert (12.03.12)
Rauhfaser (05.03.12)
Ich bleibe KeinStudent (27.02.12)
Uni all' Tag' (20.02.12)
Fasnet (13.02.12)
Eine und die Kolumne (06.02.12)
Rücken und Wände (30.01.12)
Sind Sie ein wertvoller Mensch? (23.01.12)
Ein Sonntag (16.01.12)
Europa, erst einmal (09.01.12)
Eine neue Zeit. Erasmus-Erfahrungen aus Ljubljana (02.01.12)
Topflappen statt Maßanzüge (26.12.11)
Europa – ein neues Konstrukt (19.12.11)
Das Prinzip Jugendkolumne (05.12.11)
keineJugend.de (07.11.11)
56 Tequilashots, einfach so. (26.09.11)
Lyrische Krisensitzung (19.09.11)
Sprachreisen und kulinarische Kuriositäten (12.09.11)
Projektionsfläche Kind (05.09.11)
Ein Verein (29.08.11)
Mein unmoralisches Angebot (22.08.11)
Eine Auszeichnung (15.08.11)
Goethe is over (01.08.11)
Zu Besuch (25.07.11)
my flash (18.07.11)
Friedhoftourismus (16.05.11)
Alles Gute zum Sterbetag (18.04.11)
Über Motivationsprobleme und Hochgefühle (11.04.11)
Wa(h)re Liebe (04.04.11)
Knut und das Ende eines deutschen Traums (28.03.11)
Neuland. Oder Prosa dir leb ich, Prosa dir sterb ich. (21.03.11)
zitronenbonbonzebrastreifen. (14.03.11)
Mein Wald, mein See, mein Freund (07.03.11)
... und wenn Märchen nicht ausgestorben sind, dann leben sie heute noch. (28.02.11)
Quo vadis, Abiturient? (21.02.11)
Berufsqual (14.02.11)
Literatur global (31.01.11)
Es grüßt das -chen. (24.01.11)
Plädoyer für den Materialismus (17.01.11)
Frage des Tages (10.01.11)
Wieso nicht? (13.12.10)
Elite gestern und morgen (15.11.10)
Über dir (08.11.10)
"Papa, fährst du mit?" (25.10.10)
Platz zum Denken (18.10.10)
"Sie sind dran, Fräulein." (27.09.10)
Das Recht auf Fragewürdigkeit (20.09.10)
Wo ist das gute alte Zettelchen? (13.09.10)
Echte Mitbestimmung (06.09.10)
"Spielstopp! Will jemand mit Heile Welt spielen?" (30.08.10)
Gebogene Welt (23.08.10)
Wir sind alle so klein und lautlos, also drehe die Musik auf und wachse. (16.08.10)
Verzeihung, ich habe ein wenig fantasiert (26.07.10)
Ursachenforschung – ich nehme das mal einem Spiegel Journalisten ab (12.07.10)
Wir sind Party! (28.06.10)
Vertretung ist nur so ein Gefühl, erst recht an der Uni (31.05.10)
Von einem Monat in Amerika, oder „Wem schießen wir denn heute ins Bein?“ (17.05.10)
Der Antitag (10.05.10)
Die wichtigsten Anzeichen dafür, dass Sie Chemie studieren (03.05.10)
Rebellion zu zweit (26.04.10)
Der gute Hirte auf Tauchstation (12.04.10)
Und was ist mit meinem Dimmer? (29.03.10)
Bilder (15.03.10)
The youth is dead – long live the youth. (07.03.10)
Wie frei ist vorbei? (22.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (15.02.10)
Meine Oma (08.02.10)
Die Scham des Deutschen (26.10.09)
Regenwurmtage – was ich beim Warten über Kinder gelernt habe. (12.10.09)
Die alte Frage und eine ganz persönliche Antwort (05.10.09)
Mind the gap between the train and the plattform (21.09.09)
Der Nutzen von Phobien, oder: Warum jeder Mensch Ängste hat. (14.09.09)
Angewendete Politik: Maßnahmen gegen die Bildungsmisere – 7 Gebote zur Bildungsapokalypse (10.08.09)
Mit Recht gegen Rechts? (03.08.09)
Vereinsheim Deutschland (27.07.09)
(Sinn)voller Boykott (08.06.09)
Illusionen und ein wenig Bildung (13.04.09)
Lieber Märchenonkel (23.02.09)
Bewusstsein und das Leben in dieser Welt (10.11.08)
Ciao (30.06.08)
Pinocchio (16.06.08)
Deutsch sein (09.06.08)
Minden (02.06.08)
Währungen (28.04.08)
Prominenz (21.04.08)
Rumblechen in the Forum (14.04.08)
lemminge (31.03.08)
Man nehme sich Zeit und lasse sich treiben & Neue Zeiten (11.02.08)
Anekdoten (28.01.08)
Selbsthilfekolumne (21.01.08)
Frohes Fest (24.12.07)
KV-Projekte (17.12.07)
Weihnachtsplätzchen (12.11.07)
Vorurteile (22.10.07)
Ein Idiot (01.10.07)
Paul G (24.09.07)
Leo (03.09.07)
Vom Suchen und Finden einer Kolumne! (30.07.07)
Gewohnheit (16.07.07)
Herz von Marburg, und:... (09.07.07)
Ein Hamster (11.06.07)
(K)ein Wuppertal (21.05.07)
Details (30.04.07)
Ein Gleichnis (09.04.07)
Christiania (26.03.07)
Jugend treffen (19.03.07)
Erster Versuch (26.02.07)
Team Montagsteam
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de