Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.), nobodycares (11.11.), Blechvogel (10.11.), liberación (08.11.), tsoh (04.11.), 2hochzeiten5todesfallae (04.11.), Pierced-1-Diva (03.11.), Dienstag (30.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

keineJugend.de

Jugend und mehr – oder weniger


Die Kolumne des Teams "Montagsteam"



Samstag, 25. Juli 2009, 20:12


Vereinsheim Deutschland

von MagunSimurgh


ADAC und Co. KG – wie edelmütig demokratisch sind die Absichten von Bürgerverbänden wirklich?

März 2009, die Weltwirtschaft liegt in Trümmern – und von überall melden sich die Trümmerfrauen und wollen ihr Stück vom zufällig im Keller des verwüsteten Regierungsgebäudes eines gewissen mitteleuropäischen Industriestaates gefundenen Geldkuchen abhaben. Abwrackprämie, Straßenbau, Sanierungskonzepte für angeschlagene Autobauer (die, um weitere Werbung zu vermeiden, nicht namentlich aufgeführt werden). Man sollte meinen, dem deutschen Automobilwesen geht es besser, als es ihm seit langer Zeit erging.
Aber weit gefehlt: Den Verband der deutschen Automobilindustrie plagen große Nöte. Im Feindbild stehen das Bundesverkehrsministerium und der Finanzminister Peer Steinbrück, die rücksichtslos und ohne jegliche Skrupel die geplante Erhöhung der LKW-Maut auf deutschen Autobahnen weiter vorantreiben. Die Opfer sind Speditionen und Fuhrunternehmen – zwischen 3000 und 5000 seien gar in einer Existenzkrise, warnt der VDA-Präsident. Seine Forderung: „Setzt die Erhöhung der LKW-Maut aus!“
Um den Eindruck der schweren Krise zu verstärken, verkündet er Tage später in Frankfurt den 21-prozentigen Anstieg der Neuzulassungen im Monat Februar, es lebe die Krise. Der Fehlschluss, dem dieser Wirtschaftsverband unterlegen ist, lässt sich ziemlich einfach auflösen: Die deutsche Regierung hat nicht wirklich einen Geldtopf im Keller des Bundestages gefunden, sondern nur Umverteilungen vorgenommen. Das Geld für den Straßenbau muss gegenfinanziert werden, womit? Richtig! Mit der Erhöhung der LKW-Maut, deren Zweck es ja ursprünglich unter anderem war, die Qualität der Infrastruktur, besonders der staatlichen Autobahnen, zu verbessern. Es gibt ein altes Sprichwort: Wer am Finanztropf hängt, sollte keine Geldmittel fordern. Die deutsche Automobilindustrie wird genug gefördert, so bedauerlich die Situation für Spediteure auch sein mag, der VDA ist der letzte Verband, der gegenwärtig solche Forderungen stellen sollte, wenn er sich nicht lächerlich machen will.
Apropos lächerlich machen, das kann kaum jemand besser, als unsere Öko-Regierung, die auch ohne die Grünen im „Rettet die Welt“-Rufen Weltklasseleistungen dargeboten hat. Jahrelang hetzte Bundeskanzlerin Angela Merkel von Umweltgipfel zu Umweltdiskussion, um gegen die Ignoranz der umweltsündigen Restwelt zu kämpfen – eine Vorreiterrolle sollte Deutschland einnehmen, wenn es um die Reduktion von Kohlenstoffdioxidwerten geht. Nun fördert man allerdings erneut die Schwerindustrie, nicht nur, weil man die Hersteller von CO2-Monstern fördert, sondern weil aufgrund der sogenannten Synergieeffekte eine Schwerindustrie bestärkt wird, die vermutlich auf Knopfdruck ihre Produktion so weit hochsetzen kann, dass wir alle noch einmal kurz Luft holen können, bevor wir ersticken.
Nicht zu Unrecht geht Greenpeace da auf die Barrikaden, äh Bankgebäude, und rollt Plakate aus, auf denen steht „Wäre die Welt eine Bank, hättet ihr sie längst gerettet.“ Und das stimmt vermutlich, aus wirtschaftlicher Sicht, würde die Weltrettung irgendeinen unmittelbaren finanziellen Erfolg mit sich bringen, außer vor der völligen Zerstörung aller Märkte durch Ausrottung der Menschheit zu bewahren, hätte sie oberste Priorität. Aber Verlustvermeidung ist noch kein Gewinn – dazu gehört scheinbar doch etwas mehr, als die Weltrettung.
Da lobt man sich doch so völlig selbstlose Idealvereine wie den ADAC, der mit all seinen Mitteln für das Wohl seiner Mitglieder kämpft. Paragraphen um Paragraphen, Absatz um Absatz kämpft der ADAC gegen „willkürliche Maßregelung von deutschen Autofahrern“. (Für alle, die noch nicht wissen, was das sein soll: Es geht um Tempo 130 auf deutschen Autobahnen und ehrgeizige Tempo-30-in-Innenstädten-Projekte, gegen die der ADAC erbittert kämpft. Schon vor langer Zeit musste man sich mit Anschnallpflicht und Tempo 100 auf Landstraßen abfinden und geschlagen geben – noch so eine Niederlage mag man sich gar nicht ausmalen!) Sie glauben doch aber nicht ernsthaft, dass der ADAC oder auch der VDA das wirklich aus stolzen Freiheitsidealen heraus ablehnen? Malen Sie sich die Folgen aus, wenn in Städten 30 gefahren werden würde – zeitgenössische Großstädter kämen noch auf die Idee, umweltfreundliche Kleinstwagen oder gar Elektroautos zu kaufen, die beim Verkauf aufgrund der hohen Herstellungskosten quasi Null Gewinn abwerfen. Und das in der Krise! Nicht auszudenken...
Hoch leben also die hohen demokratischen Ideale unserer deutschen Bürgervereine. Oh, Deutschland, du Land der Initiativen und Vereine – der Lügner und Illusionisten. Aber vielleicht lassen Sie sich ja das nächste Mal, ehe Sie irgendeinem Verein beitreten, dessen Satzung noch einmal auf der Zunge zergehen. "Guten Tag."


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (27.07.2009)
Ochnee, das ist aber schwere Kost für Montagmorgen!
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (27.07.2009)
Schlimm, ne? Und das auf nüchternen Magen!
diesen Kommentar melden
wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (27.07.2009)
Nun ja, eigentlich handelt es sich bei den beschriebenen Institutionen nicht um Vereine, sondern um Verbände, lese das aber bitte nur als die überflüssige Bemerkung eines Pedanten. Überflüssig, weil: es gibt keinen Unterschied zwischen den Institutionen, egoistisch und sich selbst absolut setzend boxen sie ihre Interessen durch, und die sind zumeist materieller Art, da gibt Dir wohl jeder intelligente Mensch Recht. Und daran krankt auch das System, und daran wird es untergehen am Schluss: an der Duldung dieser Zustände, antidemokratisch den Einzelnen zu idolisieren auf Kosten des Allgemeinwohls und dessen Stärke oder vermeintliche Stärke nicht zu beschränken. Am schlimmsten, am ekligsten wird es immer, wenn sie ihre eigene Gier zur allgemeinen Maxime zu verklären versuchen, Du hast das in Deiner ausgezeichneten Kolumne mehrfach beklagt. Und ich gratuliere Dir am Ende zu dieser (Premieren-) Kolumne, sie ist perfekt gelungen: meinungsstark, überzeugend, gut geschrieben, intelligent umgesetzt; - meinen Glückwunsch, noch einmal, Andreas
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (27.07.2009)
Danke, ich missbrauche die Meinungsfunktion einfach mal ganz zackendreist.

Vereine und Verbände bedingen sich ja gegenseitig, insofern fand ich das nicht ganz so wichtig. Aber du hast natürlich Recht. :)
diesen Kommentar melden
FrauGeheimrätin
Kommentar von FrauGeheimrätin (04.03.2010)
gefällt mir sehr :)
lässt sich toll lesen.
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (04.03.2010)
Wie gut, dass es diese Benachrichtigungsmails gibt.

Ich sage brav danke. ;-)
diesen Kommentar melden

keineJugend.de
Starbucksgespräche (14.08.17)
Pokémon Go... Away, Please! (18.07.16)
Mit Muttern auf Messe - ein völlig subjektiver Bericht eines Buchmessengreenhorns (21.03.16)
Aufwärmen (07.03.16)
Der Kühlschrank: Eine Beziehung der besonderen Art (29.02.16)
Lautleises Mitgefühl (16.11.15)
Besorgte Burger (14.09.15)
Sommerloch. (10.08.15)
Literatur darf auch mal anstrengend sein (20.07.15)
Gedanken zur ent-Literarisierung und dem Lesen (13.07.15)
Live on Second Screen* (06.07.15)
Vom Netz. (29.06.15)
Copy & Paste und Kunst (01.06.15)
Quatsch dich froh? (27.04.15)
Hoppelwestern im Klassenzimmer (23.03.15)
Wofür dein Herz auch schlägt, Eis geht immer. (16.06.14)
Vom Exhibitionismus (02.06.14)
Jugend und Schreiben (28.04.14)
Alle mal bechern (31.03.14)
leisure sickness (24.02.14)
„Fack ju Göhte“ oder meine Erfahrungen des Schulalltags (10.02.14)
Doppelt so weit wie angegeben (27.01.14)
Du bist etwas Besonderes. (13.01.14)
Tradition (30.12.13)
*Pssst*, Wichtelmänner! (09.12.13)
Herbsttypen (11.11.13)
Was gegen das Vorüberziehen auch noch hilft (04.11.13)
Der Bürostuhl oder aus Jules wurde Vilgot (21.10.13)
Wir dürfen uns in dieser Frage nicht auseinanderdividieren lassen (30.09.13)
Partystimmung, deutschlandweit (16.09.13)
Das Wahlwerbungsdilemma (09.09.13)
Ist Jugend noch zeitgemäß? (02.09.13)
Die eingebaute Selbstbestätigung (26.08.13)
Oralophobie (12.08.13)
Denkst du noch oder schreibst du schon? (29.07.13)
Prüfungen zum Durchfallen (22.07.13)
Wenn es doch einfacher wäre (08.07.13)
Das mit der Wissenschaft (24.06.13)
Kameras vor der Haustür (10.06.13)
Interpretation! (27.05.13)
Fakt? (13.05.13)
Augen zu und durch… (29.04.13)
Kolumbus (15.04.13)
Irrtum! (01.04.13)
Mein Jahr mit Bart (25.03.13)
Zylinderhut und Oliba (18.03.13)
Raus aus der Schule: Und jetzt? (28.01.13)
Nach der Schule... ein ganz subjektiver Bericht (21.01.13)
„...da müsste man denn doch schon gar zu erbärmlich in die eigene Person verliebt sein […]!“* (14.01.13)
Einmal Ausbildungsdschungel und zurück (31.12.12)
Das lebt (24.12.12)
Weihnachtspipapo (10.12.12)
G8 (03.12.12)
Edna bricht aus (19.11.12)
Das war von vornherein klar (12.11.12)
Was wäre wenn... (05.11.12)
Plötzlich Buiterling (22.10.12)
Wenn Politiker aufstocken müssen… (15.10.12)
Familie III (08.10.12)
Familie II (01.10.12)
Familie II (24.09.12)
Familie (24.09.12)
Unerwünschter Besuch (17.09.12)
Trautes Heim, Glück allein (10.09.12)
Was wäre wenn... (27.08.12)
Wie du mir, so ich dir (20.08.12)
Gold muss nicht. (13.08.12)
Was wäre wenn... (06.08.12)
FKK (Freie-Körper-Kolumne) (30.07.12)
Die Kolumne (23.07.12)
Moralapostel ohne Justiz (16.07.12)
Virtuell überbewertet? (09.07.12)
Schönen Gruß von der Elite… wobei… nein danke. (02.07.12)
Urlaub per Mail (25.06.12)
Genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen. (18.06.12)
Halbherzige Erziehung (11.06.12)
Was wäre wenn... (04.06.12)
Gewohnheitstiere und Pizzaaufwärmer (28.05.12)
Was wäre wenn… (21.05.12)
Begegnungen (14.05.12)
Messer rechts, Gabel links. (23.04.12)
Der signifikante Unterschied (16.04.12)
Der kleine Unterschied – ein Report aus Pusemuckel (09.04.12)
Von der Verlockung anklickbaren Blaus. Meine Lieblingsseite (02.04.12)
Lebensretter, Langeweilekiller und Lückenfüller (19.03.12)
Das Leben ist ein Wunschkonzert (12.03.12)
Rauhfaser (05.03.12)
Ich bleibe KeinStudent (27.02.12)
Uni all' Tag' (20.02.12)
Fasnet (13.02.12)
Eine und die Kolumne (06.02.12)
Rücken und Wände (30.01.12)
Sind Sie ein wertvoller Mensch? (23.01.12)
Ein Sonntag (16.01.12)
Europa, erst einmal (09.01.12)
Eine neue Zeit. Erasmus-Erfahrungen aus Ljubljana (02.01.12)
Topflappen statt Maßanzüge (26.12.11)
Europa – ein neues Konstrukt (19.12.11)
Das Prinzip Jugendkolumne (05.12.11)
keineJugend.de (07.11.11)
56 Tequilashots, einfach so. (26.09.11)
Lyrische Krisensitzung (19.09.11)
Sprachreisen und kulinarische Kuriositäten (12.09.11)
Projektionsfläche Kind (05.09.11)
Ein Verein (29.08.11)
Mein unmoralisches Angebot (22.08.11)
Eine Auszeichnung (15.08.11)
Goethe is over (01.08.11)
Zu Besuch (25.07.11)
my flash (18.07.11)
Friedhoftourismus (16.05.11)
Alles Gute zum Sterbetag (18.04.11)
Über Motivationsprobleme und Hochgefühle (11.04.11)
Wa(h)re Liebe (04.04.11)
Knut und das Ende eines deutschen Traums (28.03.11)
Neuland. Oder Prosa dir leb ich, Prosa dir sterb ich. (21.03.11)
zitronenbonbonzebrastreifen. (14.03.11)
Mein Wald, mein See, mein Freund (07.03.11)
... und wenn Märchen nicht ausgestorben sind, dann leben sie heute noch. (28.02.11)
Quo vadis, Abiturient? (21.02.11)
Berufsqual (14.02.11)
Literatur global (31.01.11)
Es grüßt das -chen. (24.01.11)
Plädoyer für den Materialismus (17.01.11)
Frage des Tages (10.01.11)
Wieso nicht? (13.12.10)
Elite gestern und morgen (15.11.10)
Über dir (08.11.10)
"Papa, fährst du mit?" (25.10.10)
Platz zum Denken (18.10.10)
"Sie sind dran, Fräulein." (27.09.10)
Das Recht auf Fragewürdigkeit (20.09.10)
Wo ist das gute alte Zettelchen? (13.09.10)
Echte Mitbestimmung (06.09.10)
"Spielstopp! Will jemand mit Heile Welt spielen?" (30.08.10)
Gebogene Welt (23.08.10)
Wir sind alle so klein und lautlos, also drehe die Musik auf und wachse. (16.08.10)
Verzeihung, ich habe ein wenig fantasiert (26.07.10)
Ursachenforschung – ich nehme das mal einem Spiegel Journalisten ab (12.07.10)
Wir sind Party! (28.06.10)
Vertretung ist nur so ein Gefühl, erst recht an der Uni (31.05.10)
Von einem Monat in Amerika, oder „Wem schießen wir denn heute ins Bein?“ (17.05.10)
Der Antitag (10.05.10)
Die wichtigsten Anzeichen dafür, dass Sie Chemie studieren (03.05.10)
Rebellion zu zweit (26.04.10)
Der gute Hirte auf Tauchstation (12.04.10)
Und was ist mit meinem Dimmer? (29.03.10)
Bilder (15.03.10)
The youth is dead – long live the youth. (07.03.10)
Wie frei ist vorbei? (22.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (15.02.10)
Meine Oma (08.02.10)
Die Scham des Deutschen (26.10.09)
Regenwurmtage – was ich beim Warten über Kinder gelernt habe. (12.10.09)
Die alte Frage und eine ganz persönliche Antwort (05.10.09)
Mind the gap between the train and the plattform (21.09.09)
Der Nutzen von Phobien, oder: Warum jeder Mensch Ängste hat. (14.09.09)
Angewendete Politik: Maßnahmen gegen die Bildungsmisere – 7 Gebote zur Bildungsapokalypse (10.08.09)
Mit Recht gegen Rechts? (03.08.09)
Vereinsheim Deutschland (27.07.09)
(Sinn)voller Boykott (08.06.09)
Illusionen und ein wenig Bildung (13.04.09)
Lieber Märchenonkel (23.02.09)
Bewusstsein und das Leben in dieser Welt (10.11.08)
Ciao (30.06.08)
Pinocchio (16.06.08)
Deutsch sein (09.06.08)
Minden (02.06.08)
Währungen (28.04.08)
Prominenz (21.04.08)
Rumblechen in the Forum (14.04.08)
lemminge (31.03.08)
Man nehme sich Zeit und lasse sich treiben & Neue Zeiten (11.02.08)
Anekdoten (28.01.08)
Selbsthilfekolumne (21.01.08)
Frohes Fest (24.12.07)
KV-Projekte (17.12.07)
Weihnachtsplätzchen (12.11.07)
Vorurteile (22.10.07)
Ein Idiot (01.10.07)
Paul G (24.09.07)
Leo (03.09.07)
Vom Suchen und Finden einer Kolumne! (30.07.07)
Gewohnheit (16.07.07)
Herz von Marburg, und:... (09.07.07)
Ein Hamster (11.06.07)
(K)ein Wuppertal (21.05.07)
Details (30.04.07)
Ein Gleichnis (09.04.07)
Christiania (26.03.07)
Jugend treffen (19.03.07)
Erster Versuch (26.02.07)
Team Montagsteam
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de