Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Blaumohn (22.01.), Sturmverfasser (20.01.), Bittersweet (20.01.), Reinhard (19.01.), Loona (17.01.), eiskimo (17.01.), 0li_theGREENBITCH666 (16.01.), MaryAnn (15.01.), Echo (15.01.), Neandertaahlere (14.01.), Walther (10.01.), karinabrck (07.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Kein Thema

Sonntagskolumnen


Die Kolumne des Teams "keinThema.de"



Samstag, 23. Januar 2010, 16:10


Eine Warnung

von tausendschön


Haben uns lange kaum Gedanken gemacht. Waren immer sehr beschäftigt. Als Kinder haben wir ferngesehen. Als Jugendliche gekotzt und uns in den Armen herumgeritzt. Ging aber bei den meisten vorbei. Dann, im Schnelldurchlauf: Studieren, Praktikum, studieren, Praktikum. Und abends sehr erschöpft. Dann die Jobs. Aufstehen, Marmeladenbrot, Arbeit, Leberwurstbrot, Das Quiz mit Jörg Pilawa.

Das Quiz haben wir bald gestrichen. Müssen ja Geld verdienen. Da bleibt keine Zeit zum Raten. Jedenfalls für solche wie mich, die studiert und praktiziert haben. Die anderen, die Ihr damals ausgesiebt und in den Abfluß geworfen habt, müssen Bildungsabschlüsse nachholen. Wir bezahlen das. Damit überhaupt was voran geht. Wissen statt Raten. Ihr sitzt in Euren Schaukelstühlen und denkt nostalgisch an Eure eigene Studienzeit zurück. Bildung umsonst. Muß schön gewesen sein. Hat aber wenig genützt. Hattet keine nachhaltigen Interessen. Brauchtet Steuererleichterungen, Mittelklassewagen und Reisen in die DomRep. Für Bildung blieb da nix übrig, nicht mal mehr für die eigene. Und keine Zeit zum Denken. Habt lieber das Quiz geschaut. Statt umweltpolitische Pläne zu machen. Die Erde ist dann einfach irgendwie zu warm geworden. Jetzt werden einzelne Arten und Lebensräume, Schutzgüter, aufwendig erhalten. Eure Schutzgüter, übrigens. Wir bezahlen das. Damit überhaupt noch ein bißchen Biodiversität bleibt. Könnte ja mal nützlich sein, oder einfach nur faszinierend, die Komplexität des Lebens. Bei der Rommépartie denkt Ihr auch nostalgisch an Eure Schmetterlingssammlung und an weiße Weihnacht. Muß schön gewesen sein. War später aber nicht so schön für die Afrikaner an den Küsten. Viele von denen sind leider tot. Klimakatastrophen und steigender Meeresspiegel. Andere sind ins Landesinnere gewandert und verhungert. Konnten die Weltmarktpreise einfach nicht bezahlen. Wir schämen uns heute. Für Euch.

Ja, ihr hattet viele Pläne. Den langen Hebel und das Geld. Und für eine Weile machten wir Knickse und Verbeugungen, unbezahlte Praktika und Lebenslaufoptimierung. Bis wir merkten, daß wir Leberwurstbrot und Jörg Pilawa eher doof finden. Und daß wir andere Pläne haben, schon immer hatten, insgeheim. Und andere Werte. Familie gründen, zum Beispiel. Echte Kommunikation. Fairneß. Generationengerechtigkeit. Ihr hattet weder genug Kinder, noch genug Pflegeversicherungen. Ihr macht jetzt Aquagymnastik mit der Altenpflegerin und denkt nostalgisch an das Junggesellenleben. Abends Pizzaservice. Muß schön gewesen sein. Aber heute Abend gibt es Erbsensuppe. Jeden Abend gibt es Erbsensuppe. Weil wir das jetzt bestimmen. Und wer keine Familie gegründet hat, bekommt an den Besuchstagen auch keine Schokolade. Und keinen Besuch.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (24.01.2010)
Mein Gott, wie beklemmend, was für eine Abrechnung und das Schlusswort. Ich bin wirklich sprachlos gegenüber dem Text.
(Und das ist ein Kompliment.)

Eine Ehre, mit dir in einem Team zu sein.

Liebe Grüße.
diesen Kommentar melden
Jorge
Kommentar von Jorge (24.01.2010)
Ich knüpfe gerne an MagunSimurgh an:
"Mein Gott, wie beklemmend, was für eine Abrechnung und das Schlusswort. Ich bin wirklich sprachlos gegenüber dem Text."
Altersmäßig gehöre ich zwar zur gewarnten Klientel. Muß mir aber keine Schokoladenvorräte anlegen. Über Erbsensuppe statt Pizzaservice würde ich mich freuen. An Aquagymnastik mit der Altenpflegerin habe ich ja noch gar nicht gedacht.
Auf Pilawa verzichte ich gerne. Eigentlich hatte ich weder den langen Hebel noch das viele Geld. Warum fühle ich mich bloß immer angesprochen?
Die , die du warnst werden auch nichts mehr ändern.
Mit einem Ausdruck der Kolumne kann man sie aber vielleicht zu einer Spende für KeinVerlag bewegen.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (25.01.2010)
Schöne Einleitung, dann aber stellenweise viel zu viel Gejammer + Lamentieren. Vor allem: Viel zu sehr "j'acuse", da geht natürlich auch jedes bisschen Humor verloren...
(Ist eher ein Gutmenschenkolumne; Wupperzeit hat offenbar zu großen Einfluß)
diesen Kommentar melden
wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (27.01.2010)
Es gibt eine Geschichte: Eine Familie hat den Großvater bei sich aufgenommen, und las man feststellt, dass er wegen seines Alters zunehmend schlechte Tischmanieren entwickelt, setzt man ihn an einen Einzeltisch, schließlich baut man ihm eine Art Gestell, einen Käfig, um die Familie vor dem Anblick zu bewahren. Und eines Tages hören die Eltern die Geräusche eines Hammers aus dem Zimmer des Sohnes, und als sie nachschauen und nachfragen, was der Sohn dort mache, baut dieser gerade einen Käfig, in dem die Eltern später leben sollen wie der Großvater jetzt. Und so baut sich jede Generation ihre Käfige selbst, in der sie später leben muss, in diesem Sinne aber auch: leben will, und der Ausblick auf unseren Käfig, wie Du ihn in Deiner ausgezeichneten Kolumne entwirfst, ist so bedrohlich wie die Bedrohung, die wir Euch hinterlassen haben. Man spricht da von Gerechtigkeit, gelegentlich, Andreas
diesen Kommentar melden
Kommentar von tausendschön (29.01.2010)
zuerst einmal herzlichen dank für eure kommentare.

hallo jorge:
ich fürchte, du fühlst dich angesprochen, weil du explizit zur zielgruppe gehörst. aufgrund deines alters nämlich. ich werfe euch ja alle in einen topf. ich differenziere ja nicht zwischen denen, die das alles angerichtet haben, und denen, die das alles akzeptieren und denen, die gerne was dagegen tun würden, wenn man ihnen zeigte, wie. wäre ja noch schöner: in kolumnen zu differenzieren!
das dumme ist, daß wir alle teil dieser maschine sind, in dem wir sie gebrauchen und uns von ihr gebrauchen lassen. und damit, meine ich, sind wir mitschuldig. es ist schon sehr peinlich, daß immer noch menschen verhungern. und peinlich ist noch milde ausgedrückt. ob meine generation es tatsächlich einmal anders machen wird: sehr fraglich. wir sind im allgemeinen ja pragmatischer als vorhergende generationen. allerdings könnte auch das einmal von vorteil sein.
aber da ich noch jung bin, hab ich noch leicht reden. und mache euch mal ein schlechtes gewissen. solange bis auch gegen mich die beweislast erdrückend wird.

lieber dieter_rotmund,
das ganze team amüsiert sich über deine satirischen kommentare, die immer genau den kern des themas treffen. bitte bleib uns lange treu.
das kolumnenteam läßt dich herzlich grüßen.

liebes wupperchen: du weißt doch, das mit der solidarität, vollkommen veraltet. mildtätigkeit ist der kern des sozialen dieses jahrhunderts, vielleicht bekommt ihr dann einmal auch gulaschsuppe gekocht, zur abwechslung, oder möhrenreintopf, aber wenn überhaupt: dann aus reiner mildtätigkeit.
diesen Kommentar melden

Kein Thema
Sunny tanzt (06.07.14)
Schweigen und Schreiben (03.11.13)
Es kann nicht jeden Sonntag Ei geben. Schon gar nicht das Gelbe. (13.10.13)
Quatsch (06.10.13)
Klein Fritzchen (29.09.13)
Ach, ja ... (22.09.13)
Das lebt (15.09.13)
Müde (08.09.13)
Seilchen springen (01.09.13)
Lerm (25.08.13)
Sachzusammenhänge (18.08.13)
Gute Besserung (04.08.13)
Die "Göttliche Komödie" und Erbeershakes (28.07.13)
Nach nichts (21.07.13)
Ein Verein (14.07.13)
Agenda 2020 (07.07.13)
Disziplin der Entspannung (30.06.13)
Eine Heulsuse (23.06.13)
Gute Lehre, schlechte Leere (16.06.13)
Eine Antwort (09.06.13)
Freude (02.06.13)
Prioritäten (26.05.13)
Kolumbus (19.05.13)
Warum der Muttertag der bessere Frauentag ist (12.05.13)
Kreide auf X (05.05.13)
Dingmontage (28.04.13)
Habt ihr jetzt endlich genug erfahren? (21.04.13)
Das Wir und wir (14.04.13)
Wechselstrombatterien (07.04.13)
Büchertod (31.03.13)
Wir haben das Pläneschmieden kultiviert (24.03.13)
Die Blinden (17.03.13)
Es ist kein Elefant im Raum, also fang doch an mit mir zu sprechen. (10.03.13)
Eine und die Kolumne (03.03.13)
Wer mag, darf auch mal wieder weiße Kaninchen bemühen (24.02.13)
Warum wir alle super sind (17.02.13)
Nostalgie (10.02.13)
Langweilig (03.02.13)
Staub in Samtvorhängen (27.01.13)
Europa, erst einmal (20.01.13)
Weltgeist und Zufall (13.01.13)
Michael Jackson und andere Wechselgetriebe (06.01.13)
Böller statt Brot (30.12.12)
Nach Hause fahren (23.12.12)
Kantig (bzw. eben nicht) (16.12.12)
Raus aus der Schule! (09.12.12)
Trip ins Paradies (02.12.12)
fettzeit (25.11.12)
Der Autor ist untot (18.11.12)
Blut und Öl (11.11.12)
Usw. (28.10.12)
Windhunde (21.10.12)
Nerven (14.10.12)
Wetten, und: Dass? (07.10.12)
GENIESS DAS JETZT! (30.09.12)
Ein Unfall (23.09.12)
Ich trag Pink, und das aus politischen Gründen. (16.09.12)
Eine Leuchte (09.09.12)
Gründe (02.09.12)
Life is pain (26.08.12)
Im Hier. Und Jetzt. (19.08.12)
home sweet home (passt nicht ganz) (12.08.12)
Wichtige Sachen (05.08.12)
Rheinberg (29.07.12)
Wer bin ich? Und wenn ja, wie komplex? (22.07.12)
Verstehen Sie SPSS? (15.07.12)
"Apfelmus generieren" (08.07.12)
Kolumnen schreiben (01.07.12)
Postkartengrüße und Portraitmalereien aus Krakau (24.06.12)
Fahnenflecken (17.06.12)
300 Witze (10.06.12)
Mal was aus dem Leben (03.06.12)
Die Angst vor Fehlern oder: Auch die Götter in weiß würfeln wie wir (27.05.12)
Vorhang im Gesicht (20.05.12)
Der fundamentale Attributionsfehler und die Liebe (13.05.12)
A rush and a push and the words// that you write with are yours. (06.05.12)
Details (29.04.12)
Zusammenhänge (22.04.12)
Bindungen, Biegungen, Brechungen. (15.04.12)
Stolz, Ehrgeiz, Charakter (08.04.12)
Teamunfähigkeit (01.04.12)
Spitzomen (25.03.12)
das graue Sichten (18.03.12)
Warum die Hoffnung vielleicht zuerst stirbt (11.03.12)
Fern sehen (04.03.12)
Einigkeit und Recht und Freizeit. (26.02.12)
Respekt (19.02.12)
Rettet den Wettersmalltalk (12.02.12)
Gäste und Kunden (05.02.12)
Bier, Holz und Kind an Bord (29.01.12)
Weil es mich ärgert. (22.01.12)
Von Sprech- und Sprachstörungen (15.01.12)
II: Solche Scheißgedichte kann doch jeder Idiot schreiben. (08.01.12)
I: Ich schreibe, also bin ich. (?) (01.01.12)
Keine Zeit, muss Mathekalender machen (25.12.11)
Geschenke (18.12.11)
Altruismus (11.12.11)
I want to believe- Ein uneinlösbares Versprechen. (04.12.11)
Wir haben ein Ergebnis. (Am Ende der Mathematik) (27.11.11)
Geräusch (20.11.11)
1982 (13.11.11)
Was in der Zeitung steht (06.11.11)
Von der Unmöglichkeit, im Kreis zu gehen. (30.10.11)
Nachts ist es hässlicher als draußen (23.10.11)
Die Evolution der Süchtigkeit (16.10.11)
Forever young (09.10.11)
Zentralverriegelung (02.10.11)
Die Wendeltreppe (25.09.11)
Eine Schlucht (18.09.11)
Über Pornografie (11.09.11)
Ich mach so Berlin (04.09.11)
Sonderangebote (28.08.11)
Facebook und so (21.08.11)
Obwohl...Nun ja. (14.08.11)
Wofür ich dankbar bin (07.08.11)
Trau. (31.07.11)
Ravi Wuppertal (24.07.11)
Für jemanden (17.07.11)
Die emanzipierte Beziehung (03.07.11)
Ganz anders (19.06.11)
Wieder märchenhaft (12.06.11)
Eine und die Kolumne (05.06.11)
Man sollte (22.05.11)
Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus (15.05.11)
Hommage an Mutti (08.05.11)
Folklore (01.05.11)
Das Gesetz und die Propheten (24.04.11)
Die Guillotine für den Tag (03.04.11)
Warum ich ab Stuttgart 21 ausgestiegen bin (27.03.11)
Damsel in Distress (06.03.11)
Will mehr (20.02.11)
Wahre Liebe III (13.02.11)
Berliner Uschi-Ich (30.01.11)
Wahre Liebe II (23.01.11)
Thrown out of Drama School (Phantom/Ghost) (16.01.11)
Was ich im letzten Jahr dank Berg- und Hegemann gelernt habe (09.01.11)
Hommage an etwas (02.01.11)
Selbsthilfekolumne (12.12.10)
Pro Improvisation! (05.12.10)
Besetzt (28.11.10)
Mut zur Möblierten Melancholie! (21.11.10)
Übrigens (07.11.10)
Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht? (Britta:Wer wird Millionär?) (24.10.10)
...auf dem Dorfe (17.10.10)
Eine Soundso (10.10.10)
geo cashing und train catching – von der Weltwanderung des Geldes und der Suche nach einem pünktlichen Zug (03.10.10)
Schopenhauer und die Adipösen (26.09.10)
Vergewaltiger und Narzissen (05.09.10)
Währungen (29.08.10)
Ein Kampf (22.08.10)
Zweibeinige Pferde (15.08.10)
Napiersche Stäbchen (08.08.10)
Schachbrettphilosophen (01.08.10)
Über Monotropismus (25.07.10)
Vorurteile (11.07.10)
Sieg der Nettigkeit (04.07.10)
Wickelräume und Payback (27.06.10)
Heraldische Improvisation (20.06.10)
Ganz ehrlich - (13.06.10)
Du sollst nicht Gott spielen (06.06.10)
Mißstände, Mißverständnisse (30.05.10)
Von Serienjunkies und Revolverhelden (23.05.10)
Was macht schon ein schlechtes Gewissen? (16.05.10)
Danke (09.05.10)
Omerta (02.05.10)
Parvenüs (25.04.10)
Warum wir über Physik schreiben sollten (18.04.10)
Strabaphilomatik (11.04.10)
Jugend, ein Niemand (28.03.10)
Eine Operette (21.03.10)
Warum man einen weißen Hasen jagt, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht. (14.03.10)
Ganz Frau (07.03.10)
Wahre Liebe (28.02.10)
kirschprinzip (21.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (14.02.10)
Bauernopfer brennen nicht mehr, sie rauchen bloß noch (31.01.10)
Eine Warnung (24.01.10)
Ein Sozialromantiker (17.01.10)
Mein Wort des Unjahres (10.01.10)
Gescheiterte Existenzen (03.01.10)
Weihnachtsfrieden und Glühweinrausch (20.12.09)
Für Wortverdreher (13.12.09)
Ansichten einer Bratgemeinschaft (06.12.09)
Natürlich Mord (29.11.09)
Team keinThema.de
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de