Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Blaumohn (22.01.), Sturmverfasser (20.01.), Bittersweet (20.01.), Reinhard (19.01.), Loona (17.01.), eiskimo (17.01.), 0li_theGREENBITCH666 (16.01.), MaryAnn (15.01.), Echo (15.01.), Neandertaahlere (14.01.), Walther (10.01.), karinabrck (07.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Kein Thema

Sonntagskolumnen


Die Kolumne des Teams "keinThema.de"



Sonntag, 15. Mai 2011, 00:45


Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus

von bookishasearlgrey


KV: Eine Sommerkolumne

Entschuldigen Sie bitte den provozierenden Titel. Ich wählte ihn nur zu Ihrem Besten. Wann haben Sie das letzte Mal aufgeatmet?
Na? Kommen Sie schon, ich lasse Sie mal aufatmen!

Es sollte mal so kommen, dass Ihnen Böses schwant, dass Sie Tod und Schlachthöfe erwarten, und dann geht es tatsächlich um die Erörterung der Frage, ob es sich angenehmer in Wohnungen wohnt, in denen so viel Licht einstrahlt, dass man beim Frühstück eine Sonnenbrille tragen muss oder in Wohnungen, in denen die Dielen laut knarzen.

Ist das nicht mal was? Nicht immer alles andersrum?

Sie habens echt verdient, mal aufzuatmen.

Nur so ein paar süße StudentInnenprobleme, nicht immer das Große und Ganze und Welt und so. Nur Gemütlichkeit Wort für Wort wie an einer zuckrig pink-türkisen Süßigkeitenperlenkette: Sonne, Knarzen, Dielen.

Übrigens, mal so vorneweg, damit ja keine unnötig aufregende Spannung entsteht, ich favorisiere eher die mit den knarzenden Dielen. Aber das ist ja auch ganz subjektiv und niedlich, dass so ein Mädchen wie ich, nachdem es singend durch die sommerlichen Straßen lief, gern in eine knarzende Wohnung einkehrt, um sich dann ganz urig und heimisch zu fühlen. Für die Sonne geh ich in den Park und Sonnenbrillen beim Frühstück sind trotzdem ganz toll.

Ob es ratsam ist in einer überdurchschnittlich sonnigen Wohnung Sonnenmilch zu benutzen? Käme man sich dann nicht lächerlich vor?

Ist es ratsam, in Zimmern mit knarzenden Dielen Durchgangszimmer zu haben?

Ist es ratsam für die Mitbewohner der Wohnung mit Durchgangszimmer 600 Gramm gehacktes zu kaufen, obwohl man Vegetarierin ist? Ich habs ja versucht, aber ich musste danach auch versuchen, nicht Jens Friebe zitierend ein Zettelchen auf das Päckchen zu kleben:

"Es gibt Öl, es gibt Mehl
Es gibt Brot, und es gibt Wein
Doch an der Theke mit den Toten kaufst du ein
Kaufhaus ist Paradies
Schlachthaus blutiges Verließ
Doch kein Tropfen Blut fließt durch ein Herz aus Stein"

Aber nein, nein, ich habs doch nicht getan, und ich will auch gar keinen missionieren und ich weiß doch auch, dass ich durch Vegetarismus nicht gleich ein besserer Mensch bin, aber wenn es nun einmal gerade warm ist, man eine Fahrradtasche dabei hat, und der Fleischer auch noch totes Tier außen ran schmieren muss, so dass totes Tier nicht nur im Kochtopf sondern auch in der Fahrradtasche landet...

Aber ich wollte ja nicht von Schlachthöfen sprechen. Wie bin ich nur zur Fleischtheke gekommen? Achja, richtig. WG-Probleme. Niedlich. Kommen Sie schon, der liebe Funny van Dannen macht alles wieder gut, wenn ich schon so risikofreudig Songtexte zitieren muss:
"Ein Pfund Gehacktes kaufen- braucht man dafür Emotionen? Nein. Nicht für solche Sachen, also gut, dann können die Emotionen jetzt mal Pause machen."

Hör doch zu, subjektiv-banal geplagtes Hirn! Aber, richtig, es wird ja auch bald Sommer und schwer ist es dann zu schlafen und sich zu schützen, nicht zu verbrennen, keine Mückenstiche zu bekommen, sich nicht unglücklich zu verlieben oder sich sogar glücklich zu verlieben, nicht zu verärgern und nicht verärgert zu werden, nicht zu schwitzen, all das ist schon so wahnsinnig schwer und wird wohl in den nächsten Jahren noch schwerer werden, wir wissen alle warum.

Ach, entschuldigen Sie bitte den Schwermut am Ende dieser Kolumne, ich hatte doch über etwas Leichtes sprechen wollen, wollte Sie mal fröhlich der Welt entrücken, durch Probleme, die garantiert nicht Ihre sind.

Sie sollten doch aufatmen nach dem Schock der Überschrift.

Dann tun wirs halt doch im Kollektiv. Einatmen-ausatmen- hatschi!


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (15.05.2011)
So hat jeder seine Probleme, bei dem Einen klingeln die Navy Seals an der Türe und die Andere sitzt mit Sonnenbrille beim Frühstück, und keinem von Beiden ist so ganz recht, was da gerade geschieht. Probleme eben, die kleinen, die ins Große führen und die großen, die ins Kleine führen, - so etwas nennt man Leben, glaube ich. Heute wurde der mächtigste Finazchef der Welt verhaftet, innerhalb von Stunden wurde er zu einem ehemaligen Mächtigen, weil er glaubte, es ginge im Leben nur um Macht und Geld. Aber es gibt noch andere Werte, wem auch immer sei Dank.

Kürzlich erzählte man mir, dass Igel Regenwürmer mit in ihr Winterquartier nehmen, denen den Kopf abbeißen, immer wieder, denn dieser Kopf wächst nach, und haben die Igel immer lebendiges Futter. Ich erzählte das einer befreundeten Vegetarierin, eine Studentin der Tiermedizin, und die meinte: Grausam, aha. Wenn wir Menschen Schweine züchten könnten, mit denen man das auch machen kann, wir würden ihnen gleich zwei Köpfe anzüchten…- Ich schäme mich oft, kein Vegetarier zu sein…

Ich habe Deine Kolumne sehr gerne gelesen,

Andreas
diesen Kommentar melden
bookishasearlgrey
Kommentar von bookishasearlgrey (15.05.2011)
Den Igeln bin ich nicht böse. Es sind Tiere. Wir aber sind Menschen.
Ein erster Schritt in Richtung bewusst Fleisch essen ist für mich immer der wichtigste. Solange man sich wenigstens schämt.
Ich habe Deinen Kommentar sehr gern gelesen. Ich fühle mich sehr verstanden. Danke.
diesen Kommentar melden

Kein Thema
Sunny tanzt (06.07.14)
Schweigen und Schreiben (03.11.13)
Es kann nicht jeden Sonntag Ei geben. Schon gar nicht das Gelbe. (13.10.13)
Quatsch (06.10.13)
Klein Fritzchen (29.09.13)
Ach, ja ... (22.09.13)
Das lebt (15.09.13)
Müde (08.09.13)
Seilchen springen (01.09.13)
Lerm (25.08.13)
Sachzusammenhänge (18.08.13)
Gute Besserung (04.08.13)
Die "Göttliche Komödie" und Erbeershakes (28.07.13)
Nach nichts (21.07.13)
Ein Verein (14.07.13)
Agenda 2020 (07.07.13)
Disziplin der Entspannung (30.06.13)
Eine Heulsuse (23.06.13)
Gute Lehre, schlechte Leere (16.06.13)
Eine Antwort (09.06.13)
Freude (02.06.13)
Prioritäten (26.05.13)
Kolumbus (19.05.13)
Warum der Muttertag der bessere Frauentag ist (12.05.13)
Kreide auf X (05.05.13)
Dingmontage (28.04.13)
Habt ihr jetzt endlich genug erfahren? (21.04.13)
Das Wir und wir (14.04.13)
Wechselstrombatterien (07.04.13)
Büchertod (31.03.13)
Wir haben das Pläneschmieden kultiviert (24.03.13)
Die Blinden (17.03.13)
Es ist kein Elefant im Raum, also fang doch an mit mir zu sprechen. (10.03.13)
Eine und die Kolumne (03.03.13)
Wer mag, darf auch mal wieder weiße Kaninchen bemühen (24.02.13)
Warum wir alle super sind (17.02.13)
Nostalgie (10.02.13)
Langweilig (03.02.13)
Staub in Samtvorhängen (27.01.13)
Europa, erst einmal (20.01.13)
Weltgeist und Zufall (13.01.13)
Michael Jackson und andere Wechselgetriebe (06.01.13)
Böller statt Brot (30.12.12)
Nach Hause fahren (23.12.12)
Kantig (bzw. eben nicht) (16.12.12)
Raus aus der Schule! (09.12.12)
Trip ins Paradies (02.12.12)
fettzeit (25.11.12)
Der Autor ist untot (18.11.12)
Blut und Öl (11.11.12)
Usw. (28.10.12)
Windhunde (21.10.12)
Nerven (14.10.12)
Wetten, und: Dass? (07.10.12)
GENIESS DAS JETZT! (30.09.12)
Ein Unfall (23.09.12)
Ich trag Pink, und das aus politischen Gründen. (16.09.12)
Eine Leuchte (09.09.12)
Gründe (02.09.12)
Life is pain (26.08.12)
Im Hier. Und Jetzt. (19.08.12)
home sweet home (passt nicht ganz) (12.08.12)
Wichtige Sachen (05.08.12)
Rheinberg (29.07.12)
Wer bin ich? Und wenn ja, wie komplex? (22.07.12)
Verstehen Sie SPSS? (15.07.12)
"Apfelmus generieren" (08.07.12)
Kolumnen schreiben (01.07.12)
Postkartengrüße und Portraitmalereien aus Krakau (24.06.12)
Fahnenflecken (17.06.12)
300 Witze (10.06.12)
Mal was aus dem Leben (03.06.12)
Die Angst vor Fehlern oder: Auch die Götter in weiß würfeln wie wir (27.05.12)
Vorhang im Gesicht (20.05.12)
Der fundamentale Attributionsfehler und die Liebe (13.05.12)
A rush and a push and the words// that you write with are yours. (06.05.12)
Details (29.04.12)
Zusammenhänge (22.04.12)
Bindungen, Biegungen, Brechungen. (15.04.12)
Stolz, Ehrgeiz, Charakter (08.04.12)
Teamunfähigkeit (01.04.12)
Spitzomen (25.03.12)
das graue Sichten (18.03.12)
Warum die Hoffnung vielleicht zuerst stirbt (11.03.12)
Fern sehen (04.03.12)
Einigkeit und Recht und Freizeit. (26.02.12)
Respekt (19.02.12)
Rettet den Wettersmalltalk (12.02.12)
Gäste und Kunden (05.02.12)
Bier, Holz und Kind an Bord (29.01.12)
Weil es mich ärgert. (22.01.12)
Von Sprech- und Sprachstörungen (15.01.12)
II: Solche Scheißgedichte kann doch jeder Idiot schreiben. (08.01.12)
I: Ich schreibe, also bin ich. (?) (01.01.12)
Keine Zeit, muss Mathekalender machen (25.12.11)
Geschenke (18.12.11)
Altruismus (11.12.11)
I want to believe- Ein uneinlösbares Versprechen. (04.12.11)
Wir haben ein Ergebnis. (Am Ende der Mathematik) (27.11.11)
Geräusch (20.11.11)
1982 (13.11.11)
Was in der Zeitung steht (06.11.11)
Von der Unmöglichkeit, im Kreis zu gehen. (30.10.11)
Nachts ist es hässlicher als draußen (23.10.11)
Die Evolution der Süchtigkeit (16.10.11)
Forever young (09.10.11)
Zentralverriegelung (02.10.11)
Die Wendeltreppe (25.09.11)
Eine Schlucht (18.09.11)
Über Pornografie (11.09.11)
Ich mach so Berlin (04.09.11)
Sonderangebote (28.08.11)
Facebook und so (21.08.11)
Obwohl...Nun ja. (14.08.11)
Wofür ich dankbar bin (07.08.11)
Trau. (31.07.11)
Ravi Wuppertal (24.07.11)
Für jemanden (17.07.11)
Die emanzipierte Beziehung (03.07.11)
Ganz anders (19.06.11)
Wieder märchenhaft (12.06.11)
Eine und die Kolumne (05.06.11)
Man sollte (22.05.11)
Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus (15.05.11)
Hommage an Mutti (08.05.11)
Folklore (01.05.11)
Das Gesetz und die Propheten (24.04.11)
Die Guillotine für den Tag (03.04.11)
Warum ich ab Stuttgart 21 ausgestiegen bin (27.03.11)
Damsel in Distress (06.03.11)
Will mehr (20.02.11)
Wahre Liebe III (13.02.11)
Berliner Uschi-Ich (30.01.11)
Wahre Liebe II (23.01.11)
Thrown out of Drama School (Phantom/Ghost) (16.01.11)
Was ich im letzten Jahr dank Berg- und Hegemann gelernt habe (09.01.11)
Hommage an etwas (02.01.11)
Selbsthilfekolumne (12.12.10)
Pro Improvisation! (05.12.10)
Besetzt (28.11.10)
Mut zur Möblierten Melancholie! (21.11.10)
Übrigens (07.11.10)
Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht? (Britta:Wer wird Millionär?) (24.10.10)
...auf dem Dorfe (17.10.10)
Eine Soundso (10.10.10)
geo cashing und train catching – von der Weltwanderung des Geldes und der Suche nach einem pünktlichen Zug (03.10.10)
Schopenhauer und die Adipösen (26.09.10)
Vergewaltiger und Narzissen (05.09.10)
Währungen (29.08.10)
Ein Kampf (22.08.10)
Zweibeinige Pferde (15.08.10)
Napiersche Stäbchen (08.08.10)
Schachbrettphilosophen (01.08.10)
Über Monotropismus (25.07.10)
Vorurteile (11.07.10)
Sieg der Nettigkeit (04.07.10)
Wickelräume und Payback (27.06.10)
Heraldische Improvisation (20.06.10)
Ganz ehrlich - (13.06.10)
Du sollst nicht Gott spielen (06.06.10)
Mißstände, Mißverständnisse (30.05.10)
Von Serienjunkies und Revolverhelden (23.05.10)
Was macht schon ein schlechtes Gewissen? (16.05.10)
Danke (09.05.10)
Omerta (02.05.10)
Parvenüs (25.04.10)
Warum wir über Physik schreiben sollten (18.04.10)
Strabaphilomatik (11.04.10)
Jugend, ein Niemand (28.03.10)
Eine Operette (21.03.10)
Warum man einen weißen Hasen jagt, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht. (14.03.10)
Ganz Frau (07.03.10)
Wahre Liebe (28.02.10)
kirschprinzip (21.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (14.02.10)
Bauernopfer brennen nicht mehr, sie rauchen bloß noch (31.01.10)
Eine Warnung (24.01.10)
Ein Sozialromantiker (17.01.10)
Mein Wort des Unjahres (10.01.10)
Gescheiterte Existenzen (03.01.10)
Weihnachtsfrieden und Glühweinrausch (20.12.09)
Für Wortverdreher (13.12.09)
Ansichten einer Bratgemeinschaft (06.12.09)
Natürlich Mord (29.11.09)
Team keinThema.de
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de