Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Daath (22.01.), Blaumohn (22.01.), Sturmverfasser (20.01.), Bittersweet (20.01.), Reinhard (19.01.), Loona (17.01.), eiskimo (17.01.), 0li_theGREENBITCH666 (16.01.), MaryAnn (15.01.), Echo (15.01.), Neandertaahlere (14.01.), Walther (10.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Kein Thema

Sonntagskolumnen


Die Kolumne des Teams "keinThema.de"



Sonntag, 29. Januar 2012, 00:13


Bier, Holz und Kind an Bord

von modedroge


Vermehrung: das Normalste von der Welt! Normaler noch als Toilettenbesuche, Unwahrheiten und der Tod, den man ja bei der Zeugung kostenlos obendrauf legt, großzügig wie man ist. Aber an so etwas denkt man lieber nicht in einer solchen Situation. Man denkt eh zu viel (sagt der Volksmund), und machen kann man sowieso nichts, es ist wie es ist, sagt der Kitschterrorist, Zitat Ende, um seine Gefühle unverblümt auf seiner Pinnwand, seinem Profil, zu zeigen wie ein echter Mann. Und vor der Tür seines dörflichen Einfamilienhauses stehen Bierkästen, Brennholz und Dreirad. Und auf dem Dreirad sitzt Zwerg Fell, der kichernde Kobold, und ruft: „Finde den Fehler“. Aber Letzteren habe wahrscheinlich wieder nur ich gesehen. Bleiben wir also lieber bei Kind, Holz, Bierbauch und all den schönen Dingen, die man sonst noch vor sich herträgt, wenn man etwas vorzuzeigen hat.

Man zeigt sich gerne wie und wo man kann, am liebsten bis in das dritte und vierte Glied, zunächst aber ganz pragmatisch in Form eines Aufklebers, den man bestellt, bezahlt und sorgfältig am Hinterteil des Familienkombis angebracht hat, aber immer mit der Ruhe, damit er wenigstens keine Falten schlägt und der übellaunige Psychopath, der womöglich an der Ampel oder in einem Stau hinter einem ins Rasen gerät, bequem und in aller Ruhe erkennen kann: Hier bietet sich die Gelegenheit, eine ganze Familie auszulöschen. „Ich weiß, wie deine Kinder heißen“ – galt das nicht bis vor kurzem noch als Drohung?

Und warum gibt es mittlerweile so viele von diesen Aufklebern?

Die Varianten, die sich mir spontan aufdrängen, sind die folgenden:

1. Es handelt sich um einen Beschwichtigungsversuch.
1.1 „In diesem Fahrzeug treibt sich kein alleinstehendes, kiffendes Luder herum, das aus Selbstsucht und Untüchtigkeit seine Mutterpflicht missachtet, sondern im Gegenteil eine sinnvolle, staatstragende Einheit, um die es ungemein schade wäre. Halten Sie also Abstand, damit Sie nicht unser junges Glück gefährden.“
1.2 „Haben Sie Erbarmen, wir haben genug mit uns selbst und diesen Kindern, da können wir nicht auch noch Drängler, Auffahrunfälle, Einbrüche und die restlichen Sauereien gebrauchen, die uns gerade nicht einfallen, weil wir vor Übernächtigung und Geldsorgen nicht mehr klar denken können.“

2. Die Eltern brüsten sich damit, dass sie sich in diesem Land sowohl Kinder als auch ein Auto leisten können. Auf diese Art versuchen sie, vorsätzlich, Neid zu provozieren: den guten Fraß, von dem so mancher zehrt, der es sich erlauben kann.

Ich überlege mittlerweile, einen Aufkleber mit der Aufschrift „Philologin an Bord“ zu bestellen, aber bis die Rechnung kommt, klebt vermutlich schon ein Pfandsiegel am Türgriff. Bevor es so weit ist, sollte ich versuchen, das Fahrzeug schnellstmöglich gegen einen Eselskarren einzutauschen, so etwas würde mir ohnehin viel eher entsprechen, möglichst mit einem Rennpferd im Joch. Das Gespann würde ich fotografieren und die Aufnahme bei Facebook als Profilbild veröffentlichen, damit ich endlich einen Seufzer der Selbstgefälligkeit loswerden kann, sobald mich der erste dieser Freunde fragt, ob das meins ist, oder wie es heißt.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (29.01.2012)
Mit diesen Kindernamen-Aufklebern ist es doch so: Man sieht sie überall, aber keiner will es sein bzw. gewesen sein. Ich warte noch immer auf den Augenblick, an dem ich auf einem Parkplatz einem/r der mir persönlich bekannten Familienväter/Familienmuttis treffe und auf dem Hinterteil seiner Familienkutsche tatsächlich, meist sogar ein Doppelpack "Saskia" (linke Seite) und "Lukas" (rechte Seite) steht. Die Alete-"Kinder an Bord"-Aufkleber sind übrigens keinen Deut besser. Das heißt nur: Ich parke oft und gern regelwidrig, weil ich mein Brüllfleisch zum Kindergarten/zur Schule/zur Hüpfburg bringen muss. Also diesen Familienvater streiche ich aus meiner Liste vernunftbegabter Menschen und sage ihm das auch gerne ins Gesicht: Automitkinderaufkleberfahrer gehören in unserer Gesellschaft geächtet, weil sie sich mit ihren moralisch verbrämten Botschaften zu höhergestellten Gutmenschen machen wollen. Botschaft: Ich in meiner Familienkutsche bin besser als Du, seiest Du nun Alt-Philologin in einem alten Opel Corsa oder ein schwuler Barbesitzer im fleiderfarbenen Audi TT.
Wahlweise können wir, liebe Modedroge, uns auch auf irgendeinem Parkplatz (z.B. bei "Toys R Us") treffen und uns unbekannte, aber ja klar erkenntliche Automitkinderaufkleberfahrer vermöbeln. Ich halte sie fest und Du zentrierst ihnen einen.
diesen Kommentar melden
Fremdkoerper
Kommentar von Fremdkoerper (29.01.2012)
die bisweilen leicht antisemitisch anmutende verachtung geistiger bildung würde dein unfallrisiko angesichts eines solchen aufklebers sicher signifikant erhöhen.

vielleicht geht es kinderaufkleber-eltern um gruppenzugehörigkeit. mein favorit aus der nachbarschaft ist ein familienkombi, an dessen heck in großen lettern "aurora-veronique" prangt. zur bestätigung der schrecklichen ahnung, die man angesichts eines solchen namens schon hat, nimmt auch noch die ganze heckscheibe das gesicht dieses überhaupt nicht schönen kleinkinds ein. getoppt wird das bild dann von einer unterschrift "was kann ich für eure welt?" angesichts einer derartigen öffentlichen misshandlung des kindes blanker zynismus.
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (29.01.2012)
Jack, woher hast du diese Information mit der Hirnforschung? Kannst du mir die Studie zeigen?
diesen Kommentar melden
Melodia
Kommentar von Melodia (30.01.2012)
Das wird dir gefallen:

http://www.youtube.com/watch?v=cxmE2qMbYRU

http://www.youtube.com/watch?v=VDs9rQRx0DI
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (30.01.2012)
Ich muss allerdings zugeben, dass ich den ersten Absatz erst nach dreimaligen (!) Lesen verstanden habe. Nun, lag vielleicht an mir, da dieses Wochenende zu einer Feier im Sporrtverein mit lecker Bier und Kartoffelsalat noch ein 3h-Lauf am nächsten Tag dazukam. Nun erst habe ich - obwohl Mann - nicht gemerkt, dass es um Brüste geht.
modedroge hat uns - sie hat es mir in einer PN mitgeteilt - übrigens vorenthalten, dass es bereits einen Fachbegriff dafür gibt, Kindern bescheuerte Namen zu geben und diese auch noch auf Familienkombis spazierenzufahren:
Chantalismus.
diesen Kommentar melden
modedroge
Kommentar von modedroge (30.01.2012)
Bei männlichen Vornamen nennt sich dieses Phänomen übrigens Kevinismus. Ich würde diese beiden Begriffe aber lieber nicht in irgendwelche Suchmaschinen eingeben …

Vielen Dank jedenfalls für die Kommentare.
(Und danke auch für den Hinweis mit den Brüsten ;-).)
diesen Kommentar melden

Kein Thema
Sunny tanzt (06.07.14)
Schweigen und Schreiben (03.11.13)
Es kann nicht jeden Sonntag Ei geben. Schon gar nicht das Gelbe. (13.10.13)
Quatsch (06.10.13)
Klein Fritzchen (29.09.13)
Ach, ja ... (22.09.13)
Das lebt (15.09.13)
Müde (08.09.13)
Seilchen springen (01.09.13)
Lerm (25.08.13)
Sachzusammenhänge (18.08.13)
Gute Besserung (04.08.13)
Die "Göttliche Komödie" und Erbeershakes (28.07.13)
Nach nichts (21.07.13)
Ein Verein (14.07.13)
Agenda 2020 (07.07.13)
Disziplin der Entspannung (30.06.13)
Eine Heulsuse (23.06.13)
Gute Lehre, schlechte Leere (16.06.13)
Eine Antwort (09.06.13)
Freude (02.06.13)
Prioritäten (26.05.13)
Kolumbus (19.05.13)
Warum der Muttertag der bessere Frauentag ist (12.05.13)
Kreide auf X (05.05.13)
Dingmontage (28.04.13)
Habt ihr jetzt endlich genug erfahren? (21.04.13)
Das Wir und wir (14.04.13)
Wechselstrombatterien (07.04.13)
Büchertod (31.03.13)
Wir haben das Pläneschmieden kultiviert (24.03.13)
Die Blinden (17.03.13)
Es ist kein Elefant im Raum, also fang doch an mit mir zu sprechen. (10.03.13)
Eine und die Kolumne (03.03.13)
Wer mag, darf auch mal wieder weiße Kaninchen bemühen (24.02.13)
Warum wir alle super sind (17.02.13)
Nostalgie (10.02.13)
Langweilig (03.02.13)
Staub in Samtvorhängen (27.01.13)
Europa, erst einmal (20.01.13)
Weltgeist und Zufall (13.01.13)
Michael Jackson und andere Wechselgetriebe (06.01.13)
Böller statt Brot (30.12.12)
Nach Hause fahren (23.12.12)
Kantig (bzw. eben nicht) (16.12.12)
Raus aus der Schule! (09.12.12)
Trip ins Paradies (02.12.12)
fettzeit (25.11.12)
Der Autor ist untot (18.11.12)
Blut und Öl (11.11.12)
Usw. (28.10.12)
Windhunde (21.10.12)
Nerven (14.10.12)
Wetten, und: Dass? (07.10.12)
GENIESS DAS JETZT! (30.09.12)
Ein Unfall (23.09.12)
Ich trag Pink, und das aus politischen Gründen. (16.09.12)
Eine Leuchte (09.09.12)
Gründe (02.09.12)
Life is pain (26.08.12)
Im Hier. Und Jetzt. (19.08.12)
home sweet home (passt nicht ganz) (12.08.12)
Wichtige Sachen (05.08.12)
Rheinberg (29.07.12)
Wer bin ich? Und wenn ja, wie komplex? (22.07.12)
Verstehen Sie SPSS? (15.07.12)
"Apfelmus generieren" (08.07.12)
Kolumnen schreiben (01.07.12)
Postkartengrüße und Portraitmalereien aus Krakau (24.06.12)
Fahnenflecken (17.06.12)
300 Witze (10.06.12)
Mal was aus dem Leben (03.06.12)
Die Angst vor Fehlern oder: Auch die Götter in weiß würfeln wie wir (27.05.12)
Vorhang im Gesicht (20.05.12)
Der fundamentale Attributionsfehler und die Liebe (13.05.12)
A rush and a push and the words// that you write with are yours. (06.05.12)
Details (29.04.12)
Zusammenhänge (22.04.12)
Bindungen, Biegungen, Brechungen. (15.04.12)
Stolz, Ehrgeiz, Charakter (08.04.12)
Teamunfähigkeit (01.04.12)
Spitzomen (25.03.12)
das graue Sichten (18.03.12)
Warum die Hoffnung vielleicht zuerst stirbt (11.03.12)
Fern sehen (04.03.12)
Einigkeit und Recht und Freizeit. (26.02.12)
Respekt (19.02.12)
Rettet den Wettersmalltalk (12.02.12)
Gäste und Kunden (05.02.12)
Bier, Holz und Kind an Bord (29.01.12)
Weil es mich ärgert. (22.01.12)
Von Sprech- und Sprachstörungen (15.01.12)
II: Solche Scheißgedichte kann doch jeder Idiot schreiben. (08.01.12)
I: Ich schreibe, also bin ich. (?) (01.01.12)
Keine Zeit, muss Mathekalender machen (25.12.11)
Geschenke (18.12.11)
Altruismus (11.12.11)
I want to believe- Ein uneinlösbares Versprechen. (04.12.11)
Wir haben ein Ergebnis. (Am Ende der Mathematik) (27.11.11)
Geräusch (20.11.11)
1982 (13.11.11)
Was in der Zeitung steht (06.11.11)
Von der Unmöglichkeit, im Kreis zu gehen. (30.10.11)
Nachts ist es hässlicher als draußen (23.10.11)
Die Evolution der Süchtigkeit (16.10.11)
Forever young (09.10.11)
Zentralverriegelung (02.10.11)
Die Wendeltreppe (25.09.11)
Eine Schlucht (18.09.11)
Über Pornografie (11.09.11)
Ich mach so Berlin (04.09.11)
Sonderangebote (28.08.11)
Facebook und so (21.08.11)
Obwohl...Nun ja. (14.08.11)
Wofür ich dankbar bin (07.08.11)
Trau. (31.07.11)
Ravi Wuppertal (24.07.11)
Für jemanden (17.07.11)
Die emanzipierte Beziehung (03.07.11)
Ganz anders (19.06.11)
Wieder märchenhaft (12.06.11)
Eine und die Kolumne (05.06.11)
Man sollte (22.05.11)
Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus (15.05.11)
Hommage an Mutti (08.05.11)
Folklore (01.05.11)
Das Gesetz und die Propheten (24.04.11)
Die Guillotine für den Tag (03.04.11)
Warum ich ab Stuttgart 21 ausgestiegen bin (27.03.11)
Damsel in Distress (06.03.11)
Will mehr (20.02.11)
Wahre Liebe III (13.02.11)
Berliner Uschi-Ich (30.01.11)
Wahre Liebe II (23.01.11)
Thrown out of Drama School (Phantom/Ghost) (16.01.11)
Was ich im letzten Jahr dank Berg- und Hegemann gelernt habe (09.01.11)
Hommage an etwas (02.01.11)
Selbsthilfekolumne (12.12.10)
Pro Improvisation! (05.12.10)
Besetzt (28.11.10)
Mut zur Möblierten Melancholie! (21.11.10)
Übrigens (07.11.10)
Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht? (Britta:Wer wird Millionär?) (24.10.10)
...auf dem Dorfe (17.10.10)
Eine Soundso (10.10.10)
geo cashing und train catching – von der Weltwanderung des Geldes und der Suche nach einem pünktlichen Zug (03.10.10)
Schopenhauer und die Adipösen (26.09.10)
Vergewaltiger und Narzissen (05.09.10)
Währungen (29.08.10)
Ein Kampf (22.08.10)
Zweibeinige Pferde (15.08.10)
Napiersche Stäbchen (08.08.10)
Schachbrettphilosophen (01.08.10)
Über Monotropismus (25.07.10)
Vorurteile (11.07.10)
Sieg der Nettigkeit (04.07.10)
Wickelräume und Payback (27.06.10)
Heraldische Improvisation (20.06.10)
Ganz ehrlich - (13.06.10)
Du sollst nicht Gott spielen (06.06.10)
Mißstände, Mißverständnisse (30.05.10)
Von Serienjunkies und Revolverhelden (23.05.10)
Was macht schon ein schlechtes Gewissen? (16.05.10)
Danke (09.05.10)
Omerta (02.05.10)
Parvenüs (25.04.10)
Warum wir über Physik schreiben sollten (18.04.10)
Strabaphilomatik (11.04.10)
Jugend, ein Niemand (28.03.10)
Eine Operette (21.03.10)
Warum man einen weißen Hasen jagt, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht. (14.03.10)
Ganz Frau (07.03.10)
Wahre Liebe (28.02.10)
kirschprinzip (21.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (14.02.10)
Bauernopfer brennen nicht mehr, sie rauchen bloß noch (31.01.10)
Eine Warnung (24.01.10)
Ein Sozialromantiker (17.01.10)
Mein Wort des Unjahres (10.01.10)
Gescheiterte Existenzen (03.01.10)
Weihnachtsfrieden und Glühweinrausch (20.12.09)
Für Wortverdreher (13.12.09)
Ansichten einer Bratgemeinschaft (06.12.09)
Natürlich Mord (29.11.09)
Team keinThema.de
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de