Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Trainee (15.01.), Kepler186f (15.01.), Sandkastenkind (14.01.), Paulila (12.01.), cthulhus_hairdresser (11.01.), Lenara (09.01.), Hermann (03.01.), Stimulus (03.01.), Belgerog (03.01.), MinPati (03.01.), Jo-W. (30.12.), Cora (29.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 760 Autoren und 122 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.01.2019:
Parabelstück
Dramatische Handlung, deren lehrhafter Modellcharakter auf konkrete politische Zustände übertragbar ist.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  2 x Habe von Z200MOTELS (09.01.19)
Recht lang:  Wer war Harry S.? von Jonathan (697 Worte)
Wenig kommentiert:  Absturz von Jonathan (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Ein großer, stinkender Haufen von plotzn (nur 518 Aufrufe)
alle Parabelstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Ungeheure von Loch Ness
von katzemithut
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die leute hier recht nett sind" (rattentod)

fließender wahn

Sonett zum Thema Heimat


von rochusthal

so wie ihr euch für weise haltet
zerfließt euch sichtlich euer hirn
aus langsam erodierter stirn
weil ihr als narren grütze lalltet

wo weithin wirrer wahnwitz waltet
und nerven blank am festen zwirn
in sommerglut gefühle klirrn
da hat sich leere frei entfaltet

ein jeder denkt dass er die welt verstand
und macht doch feld und gelt und zelt zuschanden
und kalt kommt ihm der mutterwitz abhanden

natur lässt kunst verkalken und versanden
wohl dem den bild und binnenheimat banden
wenn er zerfällt zu erde und zu sand


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (31.07.2012)
Das unterschreibe ich.
Wobei ich inständig hoffe, dass du im letzten Vers die Natur des Menschen meinst.
Llu ♥
diesen Kommentar melden
rochusthal meinte dazu am 31.07.2012:
das kann man nicht trennen, sagt dir der alte ruinenfotografierer, aber er sagt auch: vielen dank für den doppelstern! ich bin naturgemäß hoch erfreut.
gruß
rst
(Antwort korrigiert am 31.07.2012)
diese Antwort melden
ZAlfred
Kommentar von ZAlfred (31.07.2012)
...
wo weithin wirrer wahnwitz waltet
...

Zum Daniederknien! DAS mag ich so richtig!
Da frag' ich auch nicht, was ich verstanden habe und was nicht.

Mir reicht das ästhetische Labsal völlig aus.
Danke.
VlG
ZAlfred
diesen Kommentar melden
rochusthal antwortete darauf am 31.07.2012:
man muss und kann nicht alles verstehen
ich danke sehr für deine freundliche und
gute meinung über meinen text!
genau so freundliche grüße
von
rst
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

rochusthal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 31.07.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 31.07.2012). Dieser Text wurde bereits 793 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.01.2019.
Lieblingstext von:
Lluviagata.
Leserwertung
· anklagend (1)
· leidenschaftlich (1)
· schmerzend (1)
· spannend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über rochusthal
Mehr von rochusthal
Mail an rochusthal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von rochusthal:
[broken german sonnet] wortspiel wasserstand ich bin ein kilometerstein vademecum 35. jahrgang wie kommst du hierher? die welt als friedhof barockes sonett visionen von herbst vierunddreißigstes neujahrsgedicht
Mehr zum Thema "Heimat" von rochusthal:
HEIMAT
Was schreiben andere zum Thema "Heimat"?
Hamburg, meine Liebe (Xenia) HORRIDO & WEIDMANNSHEIL - Schützenfestgedicht (2005) (harzgebirgler) Tatsachen (Xenia) Morgen (Joseph Stalin) (Hecatus) Blick auf die Heimat (Marjanna) Das Paradies? (shinai) Altona (GastIltis) Though we're apart, you're part of me still (Willibald) Die Stimme des Kartoffelmanns (kirchheimrunner) Blütenflocken (Galapapa) und 141 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de