Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 603 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.412 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.08.2020:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  XVII Reimschweine am Laufband von LottaManguetti (03.08.20)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Tag III von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Verschwitzte Grüße aus dem Kraftraum von eiskimo (nur 82 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

So(nett) - moderne poetik
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mich mag" (HarryStraight)

falling aw[a]y

Gedanke zum Thema Du und Ich


von souleria

Reden.
Nichts als Reden.
Ohne Sinn und ohne Ziel.
Mit dir still sein.

Sekunden, die scheinbar nie vergehen.
Weil die Monster draußen spielen sind.

Die kalten Züge um deine Augen haben sich wärmend gelegt und ärgern jetzt Andere.
Nebeneinander im Sand stehen und das Meer hören, kann das Allergrößte sein, wenn man es nur zulässt.

Die Welt ganz nah zu unseren Füßen, achten wir auf den Verstand.
Dass er nicht flieht vor den Ungeheuern der alten Tage.
Mein Licht in deinem Schatten.
Komm nicht her, es endet nicht.

Paschas Leben nebenan. Völlig unberührt.

Geschmolzen beim Gedanken denken und die Freude auf Unerklärlichkeit. Es ist Heldenzeit.

Ohne Panik.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von KoKa2110 (42) (25.04.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

souleria
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 25.04.2010. Textlänge: 107 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.191 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.08.2020.
Leserwertung
· berührend (1)
· tiefsinnig (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über souleria
Mehr von souleria
Mail an souleria
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von souleria:
hochm[u]t Flügell[o]s Sonnenwa[n]d till the end überhängs[e]l gefunden Einbahnstras[s]e Flaschengeist[e]r Linsenbetrachtung losgelö[s]t
Was schreiben andere zum Thema "Du und Ich"?
Neo Logismen Improvisation 1 (DanceWith1Life) Edelweiß (Teichhüpfer) Formwandlerlatein (DanceWith1Life) Danke (Teichhüpfer) An der Haltestelle (Unhaltbar87) 31.08.2010 unser feuchtes 10 monatiges ;) (Bohemien) du und ich... (Bohemien) verführt. (Bohemien) rabenpost (redangel) 300% gestillte sehnsucht [20.09/21.09.2010] (Bohemien) und 595 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de