Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 626 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.962 Mitglieder und 434.380 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.04.2020:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1276 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Souveränität und Humanität. Der lange Weg zum Völkerrecht der Globalisierung
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und sachlich kritisiere" (Bellis)
Das Ziel der ReiseInhaltsverzeichnisWild Campen

Der Tarot Garten von Niki de St.Phalle

Bericht zum Thema Urlaub/ Ferien


von ViolaKunterbunt

22.Juli, Donnerstag, 9. Urlaubstag

Sozusagen das Bergfest und auch der Höhepunkt unseres Urlaubes.
Wir hatten prima geschlafen, - mit den offenen Autotüren direkt am Zaun, so dass wir zwar ordentlich genug Luft und Erfrischung hatten, aber leider fanden auch die stechenden und saugenden Viecher leicht den Weg zu uns, und so hatte ich noch lange Zeit juckende Erinnerungen an die Nacht vor dem Tarot Garten.

Tisch und Stühle aufgebaut und erst mal diesen sonnigen Morgen und die leuchtenden Figuren mit einem Kaffee begrüßt.  WOW, was geht es uns doch gut !
Den ganzen Vormittag hatten wir Faulenzertime.

Gerd und Gil gingen, wie schon am Vorabend, auf Tour, um Salamander zu finden und möglichst zu fangen. Zum Glück für die kleinen Kriecher sind diese Tierchen ja dermaßen flink, dass meine beiden Lieben ihre diversen Schwierigkeiten damit hatten.
Einen hat es dann aber doch erwischt. Er wurde fachgerecht in eine zum Terrarium umgebaute Wasserflasche gesteckt, mit Gräsern und Blättern versorgt, (in den nächsten Tagen auch noch mit Maden!)  und ich hoffte in der nächsten Zeit nur immer, dass er keinen Weg aus seinem Gefängnis finden würde. Ich wollte nur ungern mein Schlafzimmer, sprich Auto, mit einem Salamander teilen.

Und dazu hatten die beiden "Jäger und Sammler" eine Landschildkröte mitgebracht. Eine wunderschöne, gelbbraune. Ich sollte nur noch entscheiden, ob sie nun Niki oder Nana heißen sollte.
Nach längerem, ernsthaften Gespräch über Sinn und Zweck von Landschildkröten-Einfuhrverboten, über Tierschutz und Freiheitsliebe, nicht zuletzt über meine Möglichkeit ein unanfechtbares Veto einzulegen, wurde die Kleine dann wieder auf der Wiese abgesetzt, von wo aus sie schnurstracks in die Landschaft rannte.

Erst gegen Mittag füllte sich der Parkplatz und ein paar Minuten, bevor der Garten öffnete, kam ein ganzer Bus angefahren.
Was soll das?
Ich wollte doch den Park für mich alleine haben !!!!


Doch es ist Platz für alle. Dieser Garten ist ein Traum. Ein Weg hinter der Mauer schlängelt sich den Berg hoch und führt zum Zentrum des ganzen.
Der große Magier mit der silbernen Hand, die scheinbar aus dem Kopf ragt, begrüßt die Besucher.
Direkt daneben die Herrscherin. - Und die Sonne, - und der Hierophant, - und die Kraft, - und der Turm des Gehängten........
Auf den Bildern, die ich schon vorher über diesen Garten gesehen hatte, war gar nicht so klar geworden, wie dicht nebeneinander diese riesigen Kunstwerke stehen. Bunt und fröhlich, glitzernd und spiegelnd schauten diese Riesen auf mich nieder. Völlig beeindruckt verweilten wir an diesem Platz.
Die nächsten Stunden waren ein Meer von Farben, Eindrücken und Emotionen.
Mit der nötigen Hintergrundinformation über die Künstlerin und die einzelnen Figuren konnte ich meinen Lieben zwischendurch so einige Einzelheiten erklären. Dabei ergab es sich zwangsläufig, dass wir mit anderen Besuchern ins Gespräch kamen, die schnell merkten, dass sie bei mir so die eine oder andere Frage beantwortet bekamen.

Besonders gefreut hat mich, dass wir einen "alten Bekannten" wiedergetroffen haben. Den Love-Seat von Niki.
Letzten Sommer waren wir in Den Haag auf einer Kunstausstellung gewesen, wo in einem extra Raum genau dieser doppelseitige Sitz gezeigt wurde. Dort durfte man ihn nicht mal berühren, - hier war es kein Problem sich darein zu setzen und zu träumen.

Die Herrscherin ist überwältigend. In diesem Gebäude, in Form einer Sphinx mit Frauenkopf, hatte Niki während der ganzen Bauzeit gewohnt und es war gleichzeitig der Treffpunkt für die gesamte Crew. Der ganze Raum, inclusive Küche, und angrenzenden Schlaf- und auch Badezimmer war "tapeziert" mit kleinen Spiegelstückchen. Nur die Dusche kam aus einer großen blauen Schlange heraus. Fantastisch - märchenhaft - genial !!!

Ebenso herausragend und für mich eine einzige Entdeckungsreise: der Säulenhof beim Herrscher. Überall gab es etwas zu finden. In jeder Ecke eine neue, liebevolle Kleinigkeit.

Und wenn ich dann bedenke, dass diese großartige Künstlerin erst im zarten Alter von 50 Jahren mit diesem Park begonnen hat, dann bleibt mir ja auch die Hoffnung, dass meine große Zeit vielleicht doch noch vor mir liegt ........


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Susa (52) (17.07.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt meinte dazu am 20.07.2005:
Dieser Garten ist wirklich ein Traum!
Nikis letztes Werk ist ja in Hannover zu finden, - die Grotten in den Herrengärten, - natürlich viel kleiner als der Tarot- Garten, aber genauso wunderschön!
Liebe Grüße, Viola
diese Antwort melden
Susa (52) antwortete darauf am 20.07.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
ViolaKunterbunt schrieb daraufhin am 20.07.2005:
Look here !
http://www.hannover.de/deutsch/kultur/nah_park/herrenh/grosser/gh_start/gh_sta02/gh_grott.htm
diese Antwort melden
Susa (52) äußerte darauf am 20.07.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Susa (55) ergänzte dazu am 31.12.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
BrigitteG
Kommentar von BrigitteG (17.07.2005)
Das hört sich klasse an, Viola. Und so, wie Du die Herrscherin als Wohnsitz beschreibst - märchenhaft. Liebe Grüße, Brigitte.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt meinte dazu am 20.07.2005:
Märchenhaft.... allerdings. Es ist wunderschön dort.
Liebe Grüße, Viola
diese Antwort melden
Kommentar von Nunny (73) (31.07.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ViolaKunterbunt meinte dazu am 01.08.2005:
Hallo Nunny, dann schau doch mal auf meine Homepage:
http://www.viola-kunterbunt.de/html/der_tarot_garten.html
Da findest Du noch eine Menge Bilder dazu!
Es war wirklich ein wunderbares Erlebnis!
Liebe Grüße, Viola
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Das Ziel der ReiseInhaltsverzeichnisWild Campen
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de