Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.680 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.09.2020:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schleich di! von franky (24.09.20)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (806 Worte)
Wenig kommentiert:  magersucht von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Postheroische Gesellschaft von Terminator (nur 12 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

hautsterben
von W-M
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mir nicht böse sein kann, da ich ein liebevoller Trottel bin" (Omnahmashivaya)

Messie

Geschichte zum Thema Erinnerung


von WortGewaltig

...auf die Frage in einem sozialen Netzwerk warum ich die Leute aus meiner Vergangenheit suche:

"Ich bin ein Gefühlsmessie, ich sammel Erinnerungen"

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von chichi† (80) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
WortGewaltig meinte dazu am 27.06.2013:
Da sagst du was. Das erste was einem in diesem Bereich begegnet ist, das man einen anderen Blick auf seine Eltern gewinnt wenn man irgendwann mal dieselben Erfahrungen macht.Der nächste war, das man wissen wollte wo man herkommt, der Trend zur Genealogie ist damit erklärbar. Und so weiter und so fort.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (27.06.2013)
Ich dachte, es geht um Lionel...

Da der Fachbegriff Messie-Syndrom ist (?), wäre es dann nicht besser, einfacher, verständlicher, auch umgangssprachlich, den Betreffenden "Messie" zu nennen?
diesen Kommentar melden
WortGewaltig antwortete darauf am 27.06.2013:
Da der Einwand gerechtfertigt ist werd ich das natürlich ändern. LG
diese Antwort melden
Kommentar von Downtown (46) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
ChrisJ. (44) schrieb daraufhin am 27.06.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
WortGewaltig äußerte darauf am 27.06.2013:
Ich werde mich weiterhin bemühen dieser Kritik gerecht zu werden. Je unangenehmer es wird desto besser ist es. LG
diese Antwort melden
Downtown (46) ergänzte dazu am 27.06.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
WortGewaltig meinte dazu am 27.06.2013:
Dazu muss man nichts mehr sagen. Das lass ich mal für sich selbst sprechen. LG
diese Antwort melden
Kommentar von janna (66) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
WortGewaltig meinte dazu am 27.06.2013:
Hallo janna,

deinen Begriff habe ich nicht gefunden. Ich wollte das Gefühlschaos ausdrücken das man hat wenn man ganz, ganz altes wieder aus der Versenkung holt. Das passiert immer wieder wenn man in den sozialen Netzwerken Leute wiederfindet mit denen man so lange keinen Kontakt mehr hatte. Das man sich reflektiert kommt ja oft vor. Nur ist die Zeitspanne meistens eine kurze. Das Chaos kommt wenn der Sprung ein sehr großer ist.

LG
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de