Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 573 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.186 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.06.2021:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1391 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Siebenhautwäsche
von kalira
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin die ich bin" (Feuervogel)

Hoffnung

Akrostichon zum Thema Hoffnung/Hoffnungslosigkeit


von Galapapa

Hinter allen Seelenqualen
Offenbart sich zart ein Licht.
Fürchte dich im Dunkeln nicht,
Folge mutig seinem Strahlen.
Nacht hat immer einen Morgen
Und in ihm lebt neuer Glanz,
Noch ein Schimmern nur und ganz
Grau im frühen Dunst verborgen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Anne (56) (19.03.2014)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Galapapa meinte dazu am 05.04.2014:
Liebe Anne,
herzlichen Dank für Deinen lobenden Kommentar und Deine Empfehlung! Ich hab das Akrostichon für einen Wettbewerb geschrieben.
Liebe Grüße!
Charly
(Antwort korrigiert am 05.04.2014)
(Antwort korrigiert am 05.04.2014)
(Antwort korrigiert am 05.04.2014)
diese Antwort melden
Anne (56) antwortete darauf am 05.04.2014:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von janna (66) (19.02.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Galapapa schrieb daraufhin am 19.02.2015:
Liebe janna,
herzlichen Dank für Dein Lob und Deinen Kommentar!
Das Problem des Bezugs war mir auch aufgefallen und hat mir auch nicht besonders zugesagt.
Natürlich könnte man, ohne das Akrostichon zu zerstören, Ver 3 und 4 einfach vertauschen, aber dann wäre die Reimfolge anders und nicht mehr gleichmäßig. Letzteres war mir aber so wichtig, dass ich mich damit zufrieden gab, dass das "Strahlen" sich sinngemäß ja nicht auf das "Dunkeln" beziehen kann. Man muss an der Stelle eben kurz nachdenken. Dafür bleibt es ein Akrostichon mit zwei umarmenden Reimen.
Eine Änderung würde bedeuten, das ganze Gedicht umzuschreiben und das möchte ich nicht, zumal es bereits in zwei Büchern veröffentlicht ist.
Vielen Dank nochmal, auch für Deine Empfehlung!
Liebe Grüße!
Charly
(Antwort korrigiert am 19.02.2015)
diese Antwort melden
Kommentar von SchorschD (19.02.2015)
Ein Gedicht, das sehr berührt und der Hoffnung hilft. Leider gilt es für eine schwere Depression nicht. Es offenbart sich kein noch so zartes Licht mehr. Es bleibt nur der Blick in einen absolut schwarzen Tunnel.
diesen Kommentar melden
Galapapa äußerte darauf am 19.02.2015:
Hallo SchorschD,
danke für Deinen Kommentar!
Du hast Recht, bei dieser Erkrankung gibt es eine Hoffnung nur in Form von Medikamenten, die einigermaßen wirksam sind.
Wer in diesem Tunnel steckt ist wahrlich nicht zu beneiden.
Danke auch für Dein Lob!
Liebe Grüße!
Charly
diese Antwort melden

Galapapa
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.03.2014. Textlänge: 39 Wörter; dieser Text wurde bereits 765 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.06.2021.
Leserwertung
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
19.02.2015
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über Galapapa
Mehr von Galapapa
Mail an Galapapa
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Akrosticha von Galapapa:
Irgendwo Seelenrand
Mehr zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit" von Galapapa:
Wenn das Leben brach liegt
Was schreiben andere zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit"?
ballade der hoffnungslosigkeit (Perry) Theologisches Casino (Terminator) sinken & steigen in pandemischen zeiten (harzgebirgler) Die Amsel singt ihr Abschiedlied (Omnahmashivaya) jesus - gottes sohn (Bohemien) Beten und Hoffen (Bohemien) Das Wetter (Pingasut) Thomas, der Regenwurm (BerndtB) Idyll (Ralf_Renkking) Quer-gedacht zum Zeitgeschehen - Lockdown&Maskenpflicht (1) (solxxx) und 471 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de