Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 643 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.934 Mitglieder und 432.477 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.01.2020:
Kurzgedicht
Ein Kurzgedicht ist (noch) kein offizieller Begriff, zeigt sich aber in der zeitgenössischen Literatur als ein zunehmend... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lichtfenster von wa Bash (21.01.20)
Recht lang:  Shortpoems in a bundle von Caracaira (329 Worte)
Wenig kommentiert:  test von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unschein von RainerMScholz (nur 9 Aufrufe)
alle Kurzgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Licht der Lupinen
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich versuche besser zu werden, tiefer zu sehen und anderen ihre Meinung lasse" (Iv0ry)

nicht mehr nichts mehr zu sein

Kindergeschichte zum Thema Abgrenzung


von buchtstabenphysik

o mutter
o meer
gebäre mich rückwärts
schlucke mich
in dich zurück
in nichts als das nichts
das mich erbrach.
o mutter halte
den apfel dir
vor die scham
dem knäuel aus schlangen
das zeugt mich
und zeugt
wie spiegel sich zeigen
in anderen spiegeln.

und keine welt mehr ist darin.

--------------------------------------

o vater.
o spiegel
in dir aber bin ich zerbrochen
lauterlei scherbe,
die an deiner pulsader,
der pochenden, liegt.

was reden wir noch?


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (15.08.2019)
Hi Patrick,

das ist meiner Meinung nach Dein bisher bestes Gedicht, weil es mich zum Assozieren und Reflektieren anregt, allerdings würde mich einmal interessieren, wie es von einer Leserin aufgefasst wird.

Ciao, Frank
diesen Kommentar melden
buchtstabenphysik meinte dazu am 15.08.2019:
Na, ich hoffe nicht, dass hier irgendjm. frauenfeindlichkeit o.ä. herausliest. Krasser könnte man nicht danebenzielen.

L.G
Patrick
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 15.08.2019:
Nee, davon gehe ich auch nicht aus, aber das lI ist eindeutig männlich, das geht zumindest aus dem Textzusammenhang, so wie ich ihn verstehe, hervor.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
buchtstabenphysik schrieb daraufhin am 16.08.2019:
Das stimmt wohl...aber das kann ich ja schlecht ändern.
Stimmt, wäre interessant, wie eine Leserin das aufnimmt.

L.G
Patrick
diese Antwort melden
RainerMScholz äußerte darauf am 16.08.2019:
Klingt für mich androgyn genug, wenn das sein muss. Väter sind im Grunde einfach schlecht fürs Gebären.
Grüße,
R.

Antwort geändert am 16.08.2019 um 23:13 Uhr
diese Antwort melden
buchtstabenphysik ergänzte dazu am 17.08.2019:
Dem kann man schwer etwas entgegensetzen.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

buchtstabenphysik
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.08.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.08.2019). Textlänge: 58 Wörter; dieser Text wurde bereits 66 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über buchtstabenphysik
Mehr von buchtstabenphysik
Mail an buchtstabenphysik
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Abgrenzung" von buchtstabenphysik:
Aber eine Höhle aus Mutterfleisch vom schreiben
Was schreiben andere zum Thema "Abgrenzung"?
animal attraction (Paulila) Fratzen überall (etiamalienati) Sachlich betrachtet (Xenia) Blaues Bild (Xenia) Distanz (Ralf_Renkking) ANDERS ALS ANDERE ? (hermann8332) Keiner wie ich (Xenia) Hochmut (Ralf_Renkking) Entseelung (Epiklord) Fühlt ihr das auch? (klaatu) und 327 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de