Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 675 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.456 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.09.2019:
Short Story
Die klassische Short Story hielt in abgewandelte Form unter dem Namen "Kurzgeschichte" Eingang in die deutsche... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Suspekt von Nimbus† (26.06.19)
Recht lang:  Herr Müller und sein Berghof von Viriditas (5237 Worte)
Wenig kommentiert:  Sonne, Regen, Sommer von Leahnah (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mädchen von Hartmut (nur 39 Aufrufe)
alle Short Storys
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

ZeitLos - Anthologie
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hoffentlich lustige Beiträge bringen werde." (Magier)

Dränglerin

Gedankengedicht zum Thema Ruhe/ ruhelos


von Martina

Ruhelos
wie ein ewiger Wanderer
meine Seele in meiner Brust
Jeden Weg will sie gehen
aus Angst etwas zu verpassen

Neugier überwindet jede Angst
und so treibt sie meinen Körper
vor sich her
Nächte liebt sie
diese lauen Sommernächte
oder die glasklaren schneidenden
wo Kälte ihre Zähne in die Haut schlägt

Extremes scheint sie anzuziehen
Sie besitzt das ewige Heulen des Wolfes
jede Sekunde ist Vollmondnacht
und sie liefert mich gnadenlos aus

Sie ist hervoragende Meisterin darin
mich Sehnen zu lassen
hat mich zu ihrem Zuhause auserkoren
Ungezähmte Begierde auszulösen
daran findet sie Gefallen

und damit schickt sie mich hinaus
in diese Welt wo ich umherwildere
um dieses Feuer zu ersticken
zwischen
bereitwilligen Schenkeln und Lippen

Nein
nicht irgendwelche
das wäre ja ein Leichtes
Auf Augen muss ich treffen
die meine Seele fesseln können
damit sie wehrlos ist
und mich für kurze Zeit ruhen lässt

M. Brandt


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de