Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Doris (22.10.), ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 797 Autoren und 127 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 23.10.2018:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die „0“ als ständiger Begleiter positiver Zahlen von Augustus (30.06.18)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (465 Worte)
Wenig kommentiert:  8. Gesetzeserlass von Aipotu von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  die Konsequenz von Augustus (nur 59 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten aus dem Reich der Tiere, Band 2
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich glaube, dass ich hier her ghöre." (Stone)

Sparsame Hoffnung

Aphorismus zum Thema Enttäuschung


von Hoehlenkind

Sich Hoffnung zu machen, ist wie Kredit aufnehmen.
Irgendwann mußt du es zurückzahlen

Anmerkung von Hoehlenkind:

Kann dennoch sinnvoll sein zum Überleben.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Chimeira (27) (05.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von steinkreistänzerin (46) (05.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Hoehlenkind meinte dazu am 05.07.2007:
Hallo Anette,

Es geht hier um sich Hoffnung machen, also seine Chancen oder die Realität besser einzuschätzen als sie ist. Das ist eine Täuschung, die irgendwann zu Enttäuschung führen wird. Das meine ich mit zurückzahlen. Eine der Realität angemessene Hoffnung zu haben ist davon unberührt.

Wenn man mit seiner Lebensenergie am Ende ist, halte ich es oft für sinnvoll, so zu tun als ob die Lage besser wär. Mit der sich gemachten Hoffnung kommt man vielleicht wieder soweit in Schwung und bekommt Energie von anderswo her, das es gar nicht so schwerfällt die notwendige Enttäuschung zu verarbeiten, also den Kredit zurückzuzahlen.

Im übrigen bin ich der Meinung, daß es besser ist, sich nicht zu sehr an der Hoffnung zu orientieren. Siehe auch meinen Text
  Aus Trotz 2 und die Kommentare dazu.

LG Jobst
(Antwort korrigiert am 05.07.2007)
diese Antwort melden
Kommentar von Brunnenfrosch (34) (09.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Jack (33) (12.04.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Lena
Kommentar von Lena (04.06.2010)
Sehr sehr schön, mir viel sofort etwas ein, was mir mal jemand "mit auf den Weg gab": ich solle mir nicht ständig Hoffnungen machen, denn wenn man sich keine Hoffnung macht, kann man auch nicht enttäuscht werden... tja, aber ich habe die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben... lieber zahle ich zurück. Deine Worte habe ich gern gelesen, liebe Grüße, Lena
diesen Kommentar melden
makaba
Kommentar von makaba (04.06.2010)
ohja. meistens sogar doppelt und dreifach.
sehr schöner aphorismus.

lg makaba
diesen Kommentar melden

Hoehlenkind
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.07.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.07.2007). Dieser Text wurde bereits 1.720 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.10.2018.
Lieblingstext von:
ZornDerFinsternis.
Leserwertung
· nachdenklich (2)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
04.06.2010
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Schlagworte
Hoffnung Kredit
Mehr über Hoehlenkind
Mehr von Hoehlenkind
Mail an Hoehlenkind
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Aphorismen von Hoehlenkind:
Nichts Merkwürdiges Evolution Anglerparadies Wahre Liebe Kein Entkommen Kurzpredigt Vollkommen Gekläff Leistungsträger Wer den Taler ...
Was schreiben andere zum Thema "Enttäuschung"?
blümchenkaffee (harzgebirgler) als jüngst das kleine walsertal (harzgebirgler) jüngst stand auf der bühne ein ritter (harzgebirgler) Ich war traurig (elvis1951) Das bellende Schwein und der grunzende Hahn - Erwachen aus dem Fußballwahn (elvis1951) deutschlands wm-aus durch südkorea (harzgebirgler) Drollig (Marjanna) Falling in Love (stranger) Resonanzen (Moja) märchenhaft (Perry) und 245 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de