Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.346 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 321 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Mein E - Book Katalog
von solxxx
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich freundlich und höfflich verhalte" (Arvin)

von Bienchen und Blümchen

Satire zum Thema Sex/ Sexualität


von desmotes

Hallo,
seit Generationen müssen die Blumen und Bienen für die Aufklärung herhalten.
Im folgenden möchte ich aufzeigen warum ich dies für eine unglückliche Wahl halte und welche Lehren man aus diesem vergleich ziehen kann.

Zunächst einmal ist die Biene weiblich wie auch das zu befruchtende organ der blume(der stempel) damit wird also bis zu einem gewissen grad homosexualität propagandiert.

die biene fliegt von blume zu blume und bestäubt sie alle nacheinander ,wärend eine blume durchaus auch von mehreren bienen besucht wird.(gruppensex und gang bang)

die biene fliegt all diese armen blümchen jedoch nicht aus liebe an sondern weil sie dafür in form von nektar und blütenstaub bezahlt wird.(prostitution)

wärend die biene nun am geschlechtsorgan der blume den nektar aufleckt(welcher sozusagen die ausscheidungen der blume sind...  ) (und damit eine art oralsex betreibt)
wird sie über und über mit männlichen samen (pollen) bedeckt

zuhause angekommen bereitet die biene aus dem pollen und dem nektar welches ausscheidungen und keimzellen der blume sind, daraus eine  wohlschmeckendenahrung in dem sie diese teilweise verdaut und wieder ausspeit
(paralelen zu unappetitlicheren sex praktiken tun sich da auf...)

UND all dies wird seit jahrzehnten als das natürlichste der welt propagandiert..
und doch regen sich manche auf wenn dem einen oder anderem die missionarsstellung nicht genügt..
ein widerspruch in sich....

liebe omis
Ihr seid schuld

Anmerkung von desmotes:

und NEIN ich habe nichts gegen homosexualität...

gross und kleinschreibung mach ich morgen abend
rechtschreibung wird dann ebenfalls überarbeitet und evtl noch am text gefeilt

anmerkungen wie immer erwünscht



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


m.o.bryé
Kommentar von m.o.bryé (13.07.2008)
hm im fünften absatz drehst du die sache etwas um und erwähnst im eigentlichen text die entsprechung bei der übertragung in die menschliche sexualität und in klammern die entsprechung in der bienchen-blümchen-angelegenheit. ist mir mal so aufgefallen, das ist das mit dem samen und den pollen. man könnte daraus ableiten, das dich dieser aspekt besonders fasziniert oder abstößt.

wenn du nichts gegen homosexualität hast (die anmerkung verleitet mich dazu, dich mit dem erzähler dieser satire gleizusetzen), würd ich diesen abschnitt vllt etwas umformulieren, es klingt nämlcih wirklich so, als wäre das für dich was unmoralisches. propagandiert hat eindeutig was negatives.

wenn eine biene mehrer blumen nacheinander besucht hätt ich das vllt eher polygamie als gruppensex und gangbang genannt.

trotz dieser paar kritikpunkte finde ich sowohl grundidee als auch umsetzung sehr witzig und gelungen, insbesondere den schlusssatz. gewidmet den killeromis.

obwohl man natürlich mit denselben parallelen auch argumentieren könnte, das die bienchen-blümchen-aufklärungsmethode gar nicht so verklemmt ist, wie man meint, sondern im gegenteil viel toleranter diversen sexpraktiken gegenüber, als den meisten leuten eigentlich recht ist. was du gen ende ja auch andeutest. grundsätzlich kommts in dem text aber iwie so rüber, als hättest du selbst zwar vllt kein problem (also, rein von der theorier etc. her ;) mit oralsex etc, fändest es aber schon nicht völlig normal und etwas extraordinary.

lg,Lena
diesen Kommentar melden
desmotes meinte dazu am 13.07.2008:
hehe^^
naja ich sagte ja morgen überarbeite ich das noch einmal
und was ich selber finde spielt dabei keine rolle^^, es geht mehr um den widerspruch dabei das man eben die bienchen und blümchen zur aufklärung nutzt um das tatsächliche nicht aussprechen zu müssen,das man aber eben wie so oft aus dieser erklärung ganz andere dinge ableiten kann

und natürlich einfach um spass zu haben also soll dieser text definitiv keine werte übermitteln sondern eher eine karikatur einer werteübermittlung sein

leider bin ich im wortjonglieren nicht besonders gut aber des wird scho
muss ja morgen eh grossschreibung ein bauen und den text evtl von schreibfehlern korrigieren...

meine anmerkung zur homosexualität habe ich geschrieben um intoleranz vorwürfen zuvorzukommen... manch einer ist damit ja schnell bei der sache

gruss ich
diese Antwort melden
m.o.bryé antwortete darauf am 13.07.2008:
"meine anmerkung zur homosexualität habe ich geschrieben um intoleranz vorwürfen zuvorzukommen... manch einer ist damit ja schnell bei der sache"
ja, ich zum beispiel ;) wobei ich ohne den kommentar gesagt hätte, dass du das einfach dem lyrI andichten willst, also, eine gewisse intoleranz. so hatte ich das gefühl, als wäre das unterbewusst eines deiner probleme ^^

llöl hab die anmerkung ovn wegen "morgen groß- und kleinschreibung" zwar gelesen aber verrafft, aufs veröffentlichkeitsdatum zu schauen. bin einfach davon ausgegangen, das der text schon etwas älter sei..

lg,Lena
diese Antwort melden
desmotes schrieb daraufhin am 14.07.2008:
na mal sehen ob ichs heut schaff zu überarbeiten

nur eins nochmal was da steht hat NICHTS mit meinen persöhnlichen ansichten oder neigungen zu sexualität zu tun
mehrnoch das hat da nix zu suchen^^
es ist einfach nur ne satire auf das bienchen blümchen und klapperstorch syndrom^^
diese Antwort melden
m.o.bryé äußerte darauf am 15.07.2008:
alles klar ich hör schon auf ^^
diese Antwort melden
Kommentar von Elvarryn (36) (19.02.2009)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
desmotes ergänzte dazu am 10.07.2009:
sry ihr habt recht... mein proplem ist nur ich bin sehr selten on...
wie man evtl sieht....

und was rechtschreibung angeht hab ich auch so meine kleinen schwierigkeiten in gewissen grenzen, daher schiebe ich das immer vor mich her,,, ich nehm mir eine überarbeitung immer vor... immer... aber irgendwie vergesse ich das IMMER
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (23.12.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (05.01.2020)
gross und kleinschreibung mach ich morgen abend
rechtschreibung wird dann ebenfalls überarbeitet und evtl noch am text gefeilt


Wir warten immer noch.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.07.2008, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.07.2008). Textlänge: 220 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.826 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.02.2020.
Lieblingstext von:
greywulf.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· witzig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sex Aufklärung Bienen Blumen
Mehr über desmotes
Mehr von desmotes
Mail an desmotes
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Sex/ Sexualität" von desmotes:
Grösse ist relativ!
Was schreiben andere zum Thema "Sex/ Sexualität"?
Nicht zu erwägen (Matthias_B) DER ARSCHFETISCHIST (hermann8332) Der Schrank (Xenia) sexokkupierte KV-seite (harzgebirgler) Der Geburtstag (praith) Die Schlange im Zenith (RainerMScholz) Sonnenuntergangsewigkeit (RainerMScholz) Die Unterführung (WortGewaltig) Weil das so gewesen ist (Teichhüpfer) Im Bett (Teichhüpfer) und 232 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de