Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mrs.Robinson (19.06.), Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 573 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.183 Mitglieder und 447.174 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.06.2021:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Benjamin als Zeitschriftenwerber weckt Mutterinstinkte von EkkehartMittelberg (22.06.21)
Recht lang:  Mein wundersamer Weg auf eine Bibelschule von Bluebird (1904 Worte)
Wenig kommentiert:  Es geschah an einem kalten Wintertag von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fehlerveränderung von Ralf_Renkking (nur 28 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Credo. Wissen, was man glaubt
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Tiefgründiges unterhaltsam erzähle" (JoBo72)
InhaltsverzeichnisEinleitung, vielleicht, aber nicht zwingend

ich nehme mir mal die Zeit, mir das anzuschauen

Skizze zum Thema Sprache/ Sprachen


von DanceWith1Life

Die Sprache zu lernen gab es erst mal gar nicht, es war "Spechen lernen".
Das war ein ganz anderes Spiel.
Sprechen war nicht das gleiche wie Sprache.
Das hatte  auch nichts mit "eine Rede halten" zu tun.
Das war viel viel direkter.
Es war aber gleichzeitig Entfremdung, also dann im Nachhinein betrachtet.
Und plötzlich fing man an über belanglose Dinge zu reden.
Und dann fing man an die Belanglosigkeit "reparieren" zu wollen.
Mit der Sprache.
Die Sprache sollte das Sprechen reparieren.
Warten sie, das wurde noch viel absurder.
In dem riesigen Zwischenraum, also mal diplomatisch ausgedrückt, denn eigentlich war es eine Kluft, eine Schlucht von mutmaßlichen Tiefen und Bedeutungen, in der die unheimlichsten Wesen wohnten, scheinbar, gab es dann plötzlich feste Grössen.
Die schlummerten dort völlig unbeachtet, weil nicht bemerkt, weder beobachtbar noch verifizierbar, also angenommen, sie betreten diesen Raum und kennen sich nicht aus, und jemand der plötzlich alles viel besser weiss, sagt ihnen, dies wäre Kunst, müssten sie dann nicht sagen, also das zu behaupten, war jetzt wirklich keine Kunst.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von MarieM (55) (06.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

InhaltsverzeichnisEinleitung, vielleicht, aber nicht zwingend
DanceWith1Life
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Höchstwahrscheinlich zu Fuß.
Veröffentlicht am 08.10.2013, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 08.10.2013). Textlänge: 172 Wörter; dieser Text wurde bereits 739 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.06.2021.
Leserwertung
· anregend (1)
· kritisch (1)
· nachdenklich (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über DanceWith1Life
Mehr von DanceWith1Life
Mail an DanceWith1Life
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Skizzen von DanceWith1Life:
Die einzige Dummheit, Der Körper hat Grenzen kaxxi dell im Gespräch mit.... Was ist dann also das Problem? Ein Hauch Vergänglichkeit, "the lost movietrailers" Als ich neulich den nicht vorhandenen Kühlschrank öffnete Die naive Darstellung längst revidierter Weltbilder Anstoß, Wortspiel, Randnotizen und Interpretation, und was es alles nicht ist Wer jetzt glaubt, Die Antwort, eines Zen-Meisters
Mehr zum Thema "Sprache/ Sprachen" von DanceWith1Life:
Der Putzteufel (W)örtliche Schau(d)er Nichts, und sonst? Mir dich sags du mir Inside, laut GoogleÜbersetzer Did you know musikalifragilisch: Wortspiel Arbeitstitel: Kein Fünfvierteltakt
Was schreiben andere zum Thema "Sprache/ Sprachen"?
der KIEBITZ sprach zum specht... (harzgebirgler) der schillerlockenwickler an der küste (harzgebirgler) Fehlerveränderung (Ralf_Renkking) rubbel die katz mit mopp und mops (harzgebirgler) blauer reiter (harzgebirgler) ein spitz und zweispitz (harzgebirgler) Deutsch für Fortschrittliche (Shagreen) kaffeesatz IV (harzgebirgler) genealogischer nonsens (harzgebirgler) KUPPELN (harzgebirgler) und 801 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de