Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.424 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.09.2019:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erzeugerglück von LottaManguetti (11.09.19)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3859 Worte)
Wenig kommentiert:  Verspätetes Morgenblatt. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einäugig von eiskimo (nur 33 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

[color=red][b]PANTI[/b][/color]Die pazifische Pantoffelschnecke
von Rikje
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich noch nicht rausgeworfen wurde" (OMGITSPANDA)

Cineastisch

Kurzprosa zum Thema Fiktion


von Dieter_Rotmund

Der neo-nouvelle-vague Regisseur Alan Smithee hat mit den Drehbarbeiten zu seinem neuen Monumentalfilm begonnen. Er soll „Apokalyptisches Armageddon im Autobus“ heißen, trägt aber im Moment noch den Arbeitstitel „Angaben“. Smithee, der sich eigenen Abgaben zufolge einem Kino im Stil von Pier Pasolini verpflichtet fühlt, möchte die Unvereinbarkeit von Anspruch und Wirklichkeit in unserer moderne, urbanen Mobilitätsgesellschaft darstellen. Im Mittelpunkt stehe „ein Kerl von etwa sechsundzwanzig Jahren, weicher Hut mit Kordel anstelle des Bandes, zu langer Hals, als hätte man daran gezogen“, so Smithee anläßlich der Eröffnung der Filmtage von Castrop-Rauxel. Desweiteren wurde bekannt, dass der Film überwiegend am Cour de Rome, vor dem Gare Saint-Lazaire spielen soll und  ein fehlender Knopf ein wichtiges Memento mori ist. Für die Hauptrolle sollen Dagmar Manzel, Ben Affleck und Lothar Matthäus vorgesprochen haben. Geplanter Kinostart ist am 1. April.

Anmerkung von Dieter_Rotmund:

Dies ist ein Beitrag zum Projekt "Stilübungen nach Raymond Queneau" und ohne (Vor-) Kenntnisse, zumindest der sogenannten "Angaben", nicht zu verstehen.
Ich bitte um Verständnis!
(Die "Angaben" stehen in der Projektbeschreibung)


© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de