Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.211 Mitglieder und 447.995 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.07.2021:
Legende
Ursprünglich waren Legenden Geschichten zum vorlesen und bestanden aus Lebensbeschreibungen der Heiligen. Da im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  R.R.: Warum ich nicht ernst sein kann von LotharAtzert (29.04.21)
Recht lang:  Obskur von Lala (2323 Worte)
Wenig kommentiert:  1. Im Anfang war Himmel und Erde wüst und leer von kirchheimrunner (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  BenRiach 13 (1999 Virgin American Oak) von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Legenden
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht danach frage, ob ich es bin." (Manitas)
Rebolando pelo monte abaixo (mit schlechter Übersetzung)InhaltsverzeichnisComputador e Internet

Homenzinho de sal

Gedicht zum Thema Isolation


von Lisboeta

Pequeno homenzinho de sal
Quem t’esqueceu à beira-mar?
Porque te deixaram apenas chorar?
Ninguém p’ra te secar as lágrimas,
Choraste, calado, chorando
Até o teu corpo fechado em sal
Apertar-te a alma, a magoando.

Fosse eu alguém, que não sou,
Soprando-te, divina, as narinas,
Tendo a força suprema criadora.
Acariciar-te-ia suave a face
Salgada, rugosa, dura,
Até, um a um, cada grão de sal
Liquefeito, em mil lágrimas.

Cada lágrima antiga cairia
Na concha de minhas mãos.
De mansinho as levaria,
Todas, cuidadosa
P’ra nem uma derramar.
Próximo do mar,
Junto à praia,
Uma a uma a pingar
Na espuma da maresia
Salgada e vagarosa.

E te cobriria d’encanto
E pensamentos etéreos d’ar,
P’ra nunca mais tua alma,
Num corpo condenado a sal,
P’ra sempre a esfriar.

Mas eu sei que só o amor
É capaz de milagres.
Milagres não sendo salgados,
Se forem de amar o bem,
Não amando nenhum do mal
Que destrói corações mortais.

Quem sou eu senão
Uma pedra informe e de sal,
Que rebola com o vento
Ao longo do areal?

A rebolar, a rebolar...

21.10.2009


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Lehmfigur (46) (09.03.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Lisboeta meinte dazu am 09.03.2010:
Lieber Lehmfigur, ich bedanke mich herzlich für deine Empfehlung. Liebe Grüße Lisboeta
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Rebolando pelo monte abaixo (mit schlechter Übersetzung)InhaltsverzeichnisComputador e Internet
Lisboeta
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Estranhos a nós próprios.
Veröffentlicht am 21.10.2009, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 22.10.2009). Textlänge: 193 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.449 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.07.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
homenzinho sal beira-mar lágrimas ninguém corpo alma chorando força face grão antiga concha praia maresia ar esfriar amor milagres bem mal corações pedra vento areal rebolar
Mehr über Lisboeta
Mehr von Lisboeta
Mail an Lisboeta
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Lisboeta:
À beira da rua não se aprende nada Menschendrachen Schönes Leben Aus dem Nichts wurde Liebe O que é o amor? Vor und hinter der Mauer Os cabelos da Sereia Ist das Leben eine Blume? Cavalo indomável (mit unkorrekter Übersetzung) Eu e os meus pensamentos (mit unkorrekter Übersetzung)
Mehr zum Thema "Isolation" von Lisboeta:
O autista (mit schlechter Übersetzung)
Was schreiben andere zum Thema "Isolation"?
Tragisch-komische Erhöhung (Tiphan) Bloß nicht bellen! (eiskimo) Schon vor den Festtagen feste lockern (eiskimo) Harte Erkenntnis (eiskimo) Hilflos (eiskimo) Oase (Ralf_Renkking) Weiterschreiben, nur um seinen Testosteron-Level zu halten (toltec-head) Verfallserscheinungen #12 (Waschenin) In der Idylle (Horst) Die Unmoralischen (Horst) und 30 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de