Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Viriditas (22.09.), walnußeis (21.09.), naevvus (20.09.), Pmhiyslaanthrop (18.09.), Schonatulander (14.09.), Xeper (09.09.), Farbgedanken (05.09.), Clementine (03.09.), Vandemar (02.09.), NovaMahaly (31.08.), Niko (29.08.), hermann8332 (26.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 845 Autoren und 126 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Lyrikzeitung
BIETE Lyrikzeitung
zum KeinAnzeigen-Markt

Unser Buchtipp:

Das Spinnennetz der Sappho
von Symphonie
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ob, ich willkommen bin weiß ich nicht" (El_Bocón)
Ende eines TraumesInhaltsverzeichnisVogel im Wind

Mosaik

Prosagedicht zum Thema Liebeserklärung


von Mondsichel


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Ich seh die Blätter von den Bäumen fallen,
so wie mein Herz in Deinen Augen fiel.
Tau legt sich auf ihre bunten Leiber,
so wie die Tränen mein Gesicht benetzen.
Und Nebel legt sich über unsere Gedanken,
damit wir den düsteren Horizont vergessen.
Der nach einem Sommer voller Freude,
uns den kühlen Herbst in die Seele trug.

Doch was ich auch tun mag,
egal wohin mein Blick sich auch wendet.
Seh nur Dein Gesicht in jeder Faser,
dieser aufbäumenden Melancholie.
Ich kann nicht aufgeben was mir so nah,
an meinem tiefsten Innersten gebettet liegt.
Und mir aus jedem Blütenkelch des Hoffens,
Dein sehnsuchtserweckendes Lächeln,
in brennenden Flammen entgegenstrahlt.

Die Schatten der Nacht küssen mich,
mit dem bittersüßen Hauch der Traurigkeit.
So wie Du einst meine Küsse schmecktest,
auf knospenden Lippen, zarter Liebe.
Die dünn und zerbrechlich ist wie Glas,
und in Millionen Scherben leuchten würde.
Doch ich würde jedes einzelne Steinchen,
wieder zu einem Mosaik zusammenfügen.
Wenn es mir nur die Hoffnung schenkt,
Dich im Schmelztiegel tiefer Leidenschaft,
ganz fest in meinen Armen zu halten…

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Wieder ein Stück Melancholie für alle sehnenden Herzen :)
Jetzt auch mit Hörversion ^^


 
 

Kommentare zu diesem Text


apocalyptica
Kommentar von apocalyptica (08.11.2006)
Super, dein Gedicht! Ich klick noch eben rechts und sortiere dann meine eigenen Mosaiksteinchen weiter....
Liebe Grüße,
die -bea
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 08.11.2006:
*lächel* Vielen Dank :)
Und viel Glück beim sortieren ;)
Lieben Dank auch für die Empfehlung ^^

Liebe Grüßle
Arcy
diese Antwort melden

Ende eines TraumesInhaltsverzeichnisVogel im Wind
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de