Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
LiteratureKeepsMeGoing (24.09.), Viriditas (22.09.), walnußeis (21.09.), naevvus (20.09.), Pmhiyslaanthrop (18.09.), Schonatulander (14.09.), Xeper (09.09.), Farbgedanken (05.09.), Clementine (03.09.), Vandemar (02.09.), NovaMahaly (31.08.), Niko (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 847 Autoren und 125 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Lyrikzeitung
BIETE Lyrikzeitung
zum KeinAnzeigen-Markt

Unser Buchtipp:

Fesseln der Lust
von Ana Riba
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder hier willkommen ist." (irjucies)
Das Wundern oder das Wunder?InhaltsverzeichnisHerz? Herz! Herz!?

Montag und Kaspar ... Abseits vom RTL-Wahnsinn

Bild zum Thema Denken und Fühlen


von Fuchsiberlin

Sehr viele Worte, die in den letzten Monaten fielen … Meist zu Boden ... Zu oft fehlte der emotionale Inhalt. Freundschaft, oder Freund geschafft? Einbahnstraße, oder vor dem Abgrund stehen gelassen?

Kleine und doch seltene Augen-Blicke, in denen sich ein Verständnis ausdrückte. Momente, die Kaspar manchmal (zu) sehr fehlten.

Einige Türen, die sich öffneten. Sehr wenige führten zu einer ausgestreckten Hand, andere dagegen eher an den Abgrund. Verschlossene Fenster. Es fehlte der Mut, diese zu öffnen.

Einige Graffiti wurden von Kaspar an Häuserwänden der Freundschaft hinterlassen. Zeichen, unerkannt, die doch manch einem Vorbeilaufenden vielleicht zu viel an Zeit kosteten, um diese anzuschauen, zu deuten.

Mehrere Bilder sieht Kaspar im Alltag, die etwas zeigen sollen, und doch fehlt ihnen etwas. Chancen, Tag für Tag, die sich eröffnen, und manchmal ungesehen bleiben. Auch von Kaspar.

Gespräche, tiefsinnig oder nichtssagend, gefühlvoll oder emotionsarm. Hinhörend, zuhörend, weghörend, überhörend. Gedanken austauschend oder wegwerfend.

„Manchmal denke ich vielleicht zu viel, und spüre vielleicht eher zu intensiv Emotionen. Gefühle, die vielleicht nicht immer mit den Augen zu sehen sind. Doch auch in Augen-Blicken kannst du etwas entdecken: Eine Sprache ohne Worte.“ Kaspar schweigt. Eine Träne bahnt sich ihren Weg über sein Gesicht. Er fängt diese mit seinen Lippen auf. „Möge sie sich in der nächsten Woche in eine Freudenträne verwandeln“, ein fast kindlich anmutender und dennoch hoffnungsvoller Wunsch von ihm. Es ist Montag. Eine neue Woche beginnt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (06.02.2017)
Sehr viele Worte, die in den letzten Monaten fielen … Meist zu Boden
Dieser Anfang fasst deinen sehr emotionalen Text - gespickt mit Resignation, Einsicht, Hoffnung, Verzweiflung - zusammen.
diesen Kommentar melden
Fuchsiberlin meinte dazu am 06.02.2017:
Ich danke Dir, Du hast es sehr gut erfasst.

Liebe Grüße
Fuchsi
diese Antwort melden

Das Wundern oder das Wunder?InhaltsverzeichnisHerz? Herz! Herz!?
Fuchsiberlin
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Kaspar - Geschichten II. (2017): Zwischen Leben, Alltag, Momenten, Träumen, Gedanken und Emotionen..
Veröffentlicht am 06.02.2017, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 02.05.2017). Dieser Text wurde bereits 307 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.09.2017.
Lieblingstext von:
Stelzie.
Leserwertung
· anregend (1)
· aufwühlend (1)
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· leidenschaftlich (1)
· optimistisch (1)
· romantisch (1)
· schmerzend (1)
· tiefsinnig (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Fuchsiberlin
Mehr von Fuchsiberlin
Mail an Fuchsiberlin
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Bilder von Fuchsiberlin:
Die fünf Kerzen und die Karten, oder profan: Das Leben ist kein Kartenspiel Kaspar - Geschichten I. (2016): Zwischen Leben, Alltag, Momenten, Träumen, Gedanken und Emotionen. Ein fiktiver(?) Kommentar Meter um Meter, Vergesse die Farben nicht. Gedankenlevel 2+X. Zwischen Wunschwelt, Wirklichkeit, Emotionen, Gedanken und Fragen Kaspar - Geschichten II. (2017): Zwischen Leben, Alltag, Momenten, Träumen, Gedanken und Emotionen. Großstadt-Gefühl und irgendwo Die Geschichte von Bildern Kaspar: Heute und nicht morgen. Zwischen Sonne und Schatten, Wärme und Kälte. Zwischen Gedankenreichtum, Wortarmut und Schweigen.
Mehr zum Thema "Denken und Fühlen" von Fuchsiberlin:
Gedankenlevel 2+X. Zwischen Wunschwelt, Wirklichkeit, Emotionen, Gedanken und Fragen Die fünf Kerzen und die Karten, oder profan: Das Leben ist kein Kartenspiel Emotionen und der Sinn, zwischen Freiheit und Tagebuch? Meter um Meter, Vergesse die Farben nicht. Zwischen Gedankenreichtum, Wortarmut und Schweigen. Ein Lächeln unter dem Regenbogen Großstadt-Gefühl und irgendwo Sind Träume ...? Momente. Ein Song. Eine andere Zeit. Das Suchen, Warten und Träumen Alltag, Leben, Menschen, Herz Herz? Herz! Herz!? Das Wundern oder das Wunder? Kaspar - Geschichten II. (2017): Zwischen Leben, Alltag, Momenten, Träumen, Gedanken und Emotionen. Kaspar - Geschichten I. (2016): Zwischen Leben, Alltag, Momenten, Träumen, Gedanken und Emotionen.
Was schreiben andere zum Thema "Denken und Fühlen"?
Aus dem Gestern (Martina) Herr Müller und sein Berghof (Viriditas) Dummheit III (TrekanBelluvitsh) ... (El_Bocón) Muttertagsgesimse (Kullakeks) Schuldkomplex (Kullakeks) Gefühlvoll (Epiklord) Ein Tag. Ein Leben. Ein Schicksal (Maneyna) Vernunft (Augustus) Unaufhaltbar (Martina) und 631 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de