Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
naevvus (20.09.), Pmhiyslaanthrop (18.09.), Schonatulander (14.09.), Xeper (09.09.), Farbgedanken (05.09.), Clementine (03.09.), Vandemar (02.09.), NovaMahaly (31.08.), Niko (29.08.), hermann8332 (26.08.), HeinrichFreer (26.08.), Schachtfalter (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 845 Autoren und 125 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Unser Buchtipp:

Prosa_I "angehaucht"
von Leahnah
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt?`" (Ana Riba)

lei

Bericht


von ues

_____

für den fortbestand
der traurigkeit
hat der mensch
keinerlei relevanz



ein grashalm steht
am wegesrand
geknickt
doch nicht gebeugt


  du hältst
  inne

  setzt dich zu ihm


_____

 
 

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text


Kommentar von MarieT (58) (19.03.2017)
Bericht vom Leben. Hinblickend. Philosophisch. Gefällt mir sehr.

’lei’ - ues, ich überlege ...?

Sonntagsgruß
Marie
(Kommentar korrigiert am 19.03.2017) diesen Kommentar melden
mountains meinte dazu am 19.03.2017:
’lei’-se?
MarieT (58) antwortete darauf am 19.03.2017:
Ja, das habe ich auch gedacht, und es steht dort leiser als leise oder leis :)
Meinte es der ues wohl auch so?
ues schrieb daraufhin am 19.03.2017:
Freue mich - danke euch! (-:

'lei'-se gefällt mir. Zumal, es wäre stimmig. Leileileider fiel mir das gar nicht ein! Nein, mein 'lei' entnahm ich - des örtlichen Bezugs wegen - dem 'keiner-lei' aus Strophe eins, und dachte mir noch: ausgesprochen klingt 'lei' wie 'lie', also Lüge, welche als solche im weiteren Verlauf des Gedichts ja aufgezeigt wird.

Leiser - leise - leis - lei … gewissermaßen ein Paradoxon.

Grüßt euch!
AZU20
Kommentar von AZU20 (19.03.2017)
Gute Idee. Im Augenblick muss das Gras noch ein wenig wachsen. Dann geht es. LG in den Sonntag diesen Kommentar melden
ues äußerte darauf am 19.03.2017:
Genau. Ich freu mich schon.

LG dir.
Kommentar von GastIltis (19.03.2017)
kam keiner
drauf
lei
der. Ich auch nicht. LG Giltis. diesen Kommentar melden
ues ergänzte dazu am 19.03.2017:
Knapp vorbei!

u.
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (19.03.2017)
Mir gefällt Dauerkleinschreibe grundsätzlich nicht. Nie. Ohne Ausnahme. diesen Kommentar melden
ues meinte dazu am 19.03.2017:
Exklusiv für dich, Dieter:


Lei

Für den Fortbestand
der Traurigkeit
hat der Mensch
keinerlei Relevanz.



Ein Grashalm steht
am Wegesrand –
geknickt,
doch nicht gebeugt.


  Du hältst
  inne.

  Setzt dich zu ihm.

_____

So. Nun darfst du das Ding auch ohne Skrupel empfehlen. Vorausgesetzt, du hast noch eine weitere Meinung dazu. (-;

MIT DAUERGROßGESCHRIEBENEM GRUß
u.
Dieter_Rotmund meinte dazu am 19.03.2017:
Lieber Ues, das ist sehr, sehr nett, das hat bisher noch keiner für mich gemacht! Sonst hat die Dauerkleinschreibemafia ja immer die kuriosesten Ausreden auf Lager, warum das un-de-dingt und nicht anders so sein muss...

Leider gefällt mir das Gedicht inhaltlich nicht, ist mir viel zu depressiv, reimt sich nicht und ist völlig humorlos... Nichts für ungut, Prosa kannst Du besser, finde ich!
ues meinte dazu am 19.03.2017:
Lieber Dieter, ich bin da total offen! Auch, dass dir mein Gedicht trotzdem nicht gefällt, ist mehr als okay für mich! Vielleicht ja das nächste - oder eben Prosa!

Mit Dank und Gruß!
u.
Judas meinte dazu am 28.03.2017:
Es reimt sich nicht, ues, ES REIMT SICH NICHT! D: *ues am Kragen pack und durchschüttel* boy!
ues meinte dazu am 30.03.2017:
*lach

Ich weiß es ja, Judas, ICH WEIß ES JA! :D Doch frag mich nicht, was ich mir dabei nur gedacht hab!
Irma
Kommentar von Irma (21.03.2017)
Ich glaub, ich hab lei-der ’nen Knick in der Optik! ;-) LG Irma

Nachtrag: Zum Titel wollte ich noch sagen, dass ich das "lei" als Bestandteil des "keinerlei" zwar verstanden hatte, aber dennoch nicht völlig überzeugend fand, weil der Satz nach Wegnahme des "lei" lei-der grammatisch inkorrekt wird:

für den fortbestand
der traurigkeit
hat der mensch
keiner relevanz

"rlei" als Titel wäre natürlich auch unschön. Vielleicht umformulieren?

der fortbestand
der traurigkeit
ist für den menschen
von keiner(lei) Relevanz

LG Irma
(Kommentar korrigiert am 21.03.2017) diesen Kommentar melden

© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de