Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.), AlexaMacLeod (12.10.), vanGuck (12.10.), Papperlapappel (11.10.), MartinPasternack (11.10.), Havergal (08.10.), Cezana (27.09.), Yveantasie (25.09.), LiteratureKeepsMeGoing (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 849 Autoren und 121 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Lyrikzeitung
BIETE Lyrikzeitung
zum KeinAnzeigen-Markt

Unser Buchtipp:

Prosa_II "angehaucht"
von Leahnah
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich andere respektiere?" (sim)

Oneiroie

Aphorismus zum Thema Wahrheit


von RainerMScholz

Die schlimmste Beleidigung, die tiefste Kränkung ist die Wahrheit.


© Rainer M. Scholz


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (18.04.2017)
Sowie mit dem Begriff als auch mit der Vorstellung von "Wahrheit" habe ich so meine Probleme.
Ist es nicht eher so, dass die Perspektive des Einzelnen darüber entscheidet, was er wann und in welcher Form für sich als Wahrheit erachtet?
Und warum handelt es sich bei der (ich sag mal: sog.) Wahrheit um eine Beleidigung, eine überaus empfindliche Kränkung?
Wenn ich zu meinem Kind sage, dass ich es liebe, meine ich dies wahrhaftig. Darin kann ich jedoch keine Beleidigung entdecken. Dass die Blätter der Birke vor meinem Haus grün sind, entspricht für meine Vorstellung der Wahrheit (auch wenn ich weiß, dass sie nur grün sind, weil die Lichtbrechung Ursache dafür ist).

Vergessen bzw. Nachtrag: Wenn eine Beleidigung der Wahrheit entspräche, dann bräuchte ich ir nie wieder Gedanken darum machen, was ich anderen an den Kopf werfe? Ist ja die Wahrheit ...und ich bin fein raus, weil ich nicht lüge?
Nee, auch herum funzt es für mich nicht.

Ich komme einfach nicht dahinter, warum du deinen Gedanken so absolut formuliert hast. Aber viell. erklärst du es mir?

Mit Gruß

Lotta
(Kommentar korrigiert am 18.04.2017)
diesen Kommentar melden
RainerMScholz meinte dazu am 18.04.2017:
Um ein paar Wahrheiten kommen wir nicht herum: das Alter und die damit einhergehenden Gebrechen, die Dummheit, die uns allen innewohnt, die Ignoranz, schlussendlich, um es abzukürzen, der Tod, die größte aller Niederlagen und Beleidigungen.
Aber natürlich kann man den Satz auch umgekehrt lesen.
Grüße,
R.
diese Antwort melden
LottaManguetti antwortete darauf am 18.04.2017:
Du korrigierst meinen Nachsatz für mich, ja? :-D
diese Antwort melden
LottaManguetti schrieb daraufhin am 18.04.2017:
Klar, aber für diesen Fall wünschte ich mir eine Einschränkung, weil dein Gedanke doch sehr absolut zu verstehen ist.
diese Antwort melden
RainerMScholz äußerte darauf am 18.04.2017:
Ja, jeder wünschte sich eine Einschränkung, sagen wir: Faltencreme, oder das ewige Leben nach dem Tode.
diese Antwort melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 18.04.2017:
Ich brauche keine Faltencreme, die Dinger runzeln sich ganz ohne zurecht und ewiges Leben nach dem Tod? Will ich nicht. Hab mit dem jetzigen schon genug zu tun.
Ergo: für mich gilt obiger Gedanke in keinem Fall.
Da haben wir die Einschränkung, die besagt, dass von Fall zu Fall die Perspektive entscheidet, was als sog. Wahrheit wahrgenommen wird und was nicht.

;-)

Was du vielleicht meinst, sind
Tatsachen,
denen sich manche Mitmenschen verweigern. Manche, nie und nimmer alle.
Auch das möchte ich bei meinem Gedicht über die Altersweisheit so verstanden wissen. Daher habe ich es in der 3. Person Singular geschrieben und nicht in der 3. Person Plural.
diese Antwort melden
RainerMScholz meinte dazu am 18.04.2017:
Ja.
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 18.04.2017:
Hab ich dich jetzt besoffengequatscht?
:-))))
diese Antwort melden
RainerMScholz meinte dazu am 18.04.2017:
Ich nehme gerade Aldirotwein, Falesco Appunto.
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 18.04.2017:
Falesco Appunto, soso. Ich habe heute Abend, warte mal, ich schau mal auf das Etikett - ahja - kein Etikett! Eine Tasse ohne Etikett, auf der steht "Bleibste zum Frühstück?" Darinnen schwimmt Ingwer mit heißem Wasser übergossen. Hab noch ein wenig Kräutersirup vom WE eingerührt. Da kommt ALDI niemals nicht ran! :-)))

Nachti
diese Antwort melden
RainerMScholz meinte dazu am 18.04.2017:
Das muss die Wahrheit sein, gottseidank.
diese Antwort melden

© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de