keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  grauerfarbfilm (01.12.),  just_a_depressed-girl_x (29.11.),  Flipper (24.11.),  schwarzesloch (24.11.),  cgcoelho (23.11.),  LeFay (22.11.),  Tsundoku (22.11.),  Tomcat22 (21.11.),  kupferrot (21.11.),  sonpode (18.11.),  Anka (16.11.),  pasisimple (15.11.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  CarlottaB und 100 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 917 Autoren und 139 Lesern. Heute wurden bereits  4 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Band- + Songtitel-Spiel von Emotionsbündel (03.12.2016, 06:18 im Forum  Wort- und Sprachspielereien)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
 www.digbib.org
 DigBib.Org
ein Surf-Tipp von  Guillaume_de_Lorris

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben


ISBN: 978-3-00-0253
 bei Amazon kaufen
Preis: 9,95 Euro
Bezugsmöglichkeiten:
tueichler@googlemail.com

Eichler, Thomas:
In niedlicher Absicht - Grütze im Kopp



Vorwort
 
Geht es Ihnen auch so, dass sie manchmal das Gefühl nicht loswerden, etwas loswerden zu müssen? Bei mir stellt es sich dann ein, wenn die Welt im Chaos liegt. Eine Dienstreise „mutierte zum Albtraum“, Termine geplatzt, Bombenanschläge irgendwo in der Welt, unerhörte Wahlausgänge, Flieger verspätet oder schlicht, die großen und kleinen Katastrophen unserer Welt. Ich denke dann
an Sachen wie Kochen, ein entspannendes Bad, unser schönes Rheinhessen oder an liebe Menschen. Manchmal kommt nur Unfug raus, ähnlich wie aus einem Computer,
den Sie mit Unfug füttern. Schön formatiert kann das ganz erheiternd sein. Gelegentlich entsteht aber auch etwas Nachdenkliches.
Ich sehe die Welt, wie sie ist. Mal tragisch schlimm, mal wirklich schön, aber immer interessant. Und da ich vorher nicht sagen kann, was überwiegt, ist es wie mit einem Topf Grütze mit Obst drin. Sie können rühren, soviel sie wollen, ob nun ein Fruchtstückchen oder nur Grützmasse auf den Löff el kommt, das sehen Sie erst, wenn der Löff el aus dem Topf kommt.
 
Guten Appetit!


(Zu diesem Buch gibt es noch keine Kommentare.)
 Ich habe dieses Buch gelesen und möchte es kommentieren

Diese Seite wurde bereits 2752 mal aufgerufen.

Zurück zur Seite von  tueichler, zur Liste der  Bücher unserer Autoren
 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web