keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Isensee (20.04.),  Ironical (19.04.),  criSis (18.04.),  Hilde (18.04.),  regenfeechen (17.04.),  watching-orion (16.04.),  carina_kocht_vorwut (16.04.),  Belloni (13.04.),  Lukasch (11.04.),  GigaFuchs (10.04.),  Shoshannah (28.03.),  Scrag (28.03.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  Saburo und 96 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 886 Autoren und 150 Lesern. Heute wurden bereits  6 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Bilker Literaturtreff - der lesende Rabe - Runde 10 von unangepasste (25.04.2017, 06:25 im Forum  Schwarzes Brett)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Durch Zeit zum Punkt.

Aphorismus
von  Vaga.

Wird etwas übers Knie gebrochen, verliert sich die Aussicht auf Hand und Fuß.

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/230741.text

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Aguaraha Kommentar von  Aguaraha (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Das ist, … hm, … einleuchtend.
Ciao, Günther.

 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Dann ist's quasi röntgendiagnostisch verifizierbar ;-).

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
star Kommentar von  star (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
ich mag eigentlich nicht so lange texte, aber der ist echt gut. grusstar
 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Ja, normalerweise hätte ich mich noch kürzer fassen können - bis am Ende nur der springende Punkt übrig geblieben wäre, sozusagen als Indiz für einen funktionierenden Patellarsehnenreflex.

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von janna (60) (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Endlich mal wieder ein Apho mit Hand und Fuß. Treffend!
 
lg
 
janna

 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Dabei spielt er (der Apho) sich im Grunde doch nur im Kopfe ab ;-).

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Caterina (46) (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Wobei nun unschwer die Frage beantwortet, welches Problem eigentlich Tausendfüßler mit sich herumschleppen. :-) LG, Tine
 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Ich könnte mir denken, sie sind von Natur aus von einer derart ungeheuren Leichtfüßigkeit, dass Probleme für sie überhaupt nicht zum Tragen kommen ;-).
Caterina (46) antwortete darauf am 12.02.2009: Na. Ich dachte eigentlich, die könnten sich nie entscheiden bzw. investieren ihre ganze Energie in die Frage, welchen Fuß sie als nächstes nehmen. Wobei...ich vermute, ein Irrtum diesbezüglich bringt sie auch nicht gleich zu Fall. Da würde ich sagen: Ein Tausendfüßler ist die ideale Kombination zwischen Sorglosigkeit und Vielfüßigkeit. ;-)
 Vaga schrieb daraufhin am 12.02.2009: Stimmt. Unter dem Aspekt der Sorglosigkeit betrachtet könnten sie die Hälfte hoch legen und hätten trotzdem immer noch genug Füße, "laufend" eine Sorge nach der anderen los zu werden ;-).

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
AZU20 Kommentar von  AZU20 (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Dein A. hat Hand und Fuss. LG
 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Ich hoffe, du meinst mit A. meinen Aphorismus ;-).
 AZU20 antwortete darauf am 12.02.2009: Na klar. LG

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Hörsturz (30) (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Der ist wirklich gelungen.
 Vaga meinte dazu am 12.02.2009: Danke!

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von tontaube (27) (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Trifft. lg
 Vaga meinte dazu am 13.02.2009: Den Nagel auf den Kopf? ;-) Danke!

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Jorge Kommentar von  Jorge (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Manches läßt sich schlecht über weiche Knie brechen > da empfiehlt sich der Bruch über den Holzkopf. LG Jorge
 Vaga meinte dazu am 13.02.2009: Bei weichen Knien denke ich an Angst und Schrecken. Und an Momente, in denen alles zusammen zu brechen scheint. LG - Vaga.

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
managarm Kommentar von  managarm (12.02.2009)    diesen Kommentar melden
Jawollja!
Frank;-)

 Vaga meinte dazu am 13.02.2009: Ah! :-)
 managarm antwortete darauf am 13.02.2009: . ich muss lachen...
"Jawollja" war die Kurzfassung von:
Liebe Vaga, dieser Aphorismus trifft minimalistisch in schön gesetzten Worten die Wahrheit ins Auge, das Lesen hat mir Freude bereitet und ich stimme hundertprozentig zu. Herzlichen Dank für das Vergnügen!
Frank ;-)
(Antwort korrigiert am 13.02.2009)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von artemidor (58) (17.02.2009)    diesen Kommentar melden
trefflich!!
 
lg
 
arti

 Vaga meinte dazu am 17.02.2009: Dieses Wort macht aus der Knie- eine Zielscheibe ;-)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Symphonie Kommentar von  Symphonie (16.08.2009)    diesen Kommentar melden
sehr gut, Sonntagsgrüße von Sym
 Sag Deine Meinung zu diesem Kommentar!


  

Dies ist ein Punkt des mehrteiligen Textes  Wortspielraum ist in der kleinsten Hütte..
Veröffentlicht am 12.02.2009, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.02.2009). Dieser Text wurde bereits 1668 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.04.2017.
Lieblingstext von:
 Symphonie,  Jorge.

Leserwertung
· tiefsinnig (2)
· gesellschaftskritisch (1)
· lehrreich (1)
· spielerisch (1)
· witzig (1)

 Text kommentieren
Dieser Text war am
16.08.2009
 Kurztext des Tages
auf der  Startseite.

 Mehr über Vaga
 Mehr von Vaga
 Mail an Vaga

Blättern:
 voriger Text

Weitere 10 neue Aphorismen von Vaga:
 Sein gehabt.  Der Weisheit Umkehrschluss.  Unglaublich wahr.  Der Einfachheit halber Sinn.  Manipulaküre.  Am Boden.  Wortspielraum ist in der kleinsten Hütte.  Laut Hals Kopf Los  Massive Plattfüßigkeit.  PlagiArt.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web