keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  nilsmatzka (23.11.),  andreasmeyer (21.11.),  Lariessa_J (19.11.),  Mortisaga (17.11.),  Spitfire (14.11.),  Nataake (13.11.),  swetlana (12.11.),  Nelya (10.11.),  ruelfig (09.11.),  Rebecca (09.11.),  Lewis_TrinkMich (08.11.),  Sätzer (07.11.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

keinVerlag.de ist die Heimat von 1175 Autoren und 151 Lesern. Heute wurden bereits  16 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Band- + Songtitel-Spiel von TrekanBelluvitsh (24.11.2014, 12:25 im Forum  Wort- und Sprachspielereien)
 alle neuen Themen

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Willkommen bei keinVerlag.de, Gast!

Alles, was heute neu ist, findest Du  hier!

Der Verein informiert
 Lugamond wurde zum Jungautoren des Monats November 2014 gewählt, lesen Sie bitte auf seiner ...
 alle Mitteilungen
Gerade hat  Abulie den Text  Brief an Dominik (#1) von  Graeculus gelesen und meint dazu: "...hm -- das ist ein schwieriges und komplexes Thema und Viele verwechselen "gerecht" mit "gerächt". Und eigentlich geht es ja nicht um einen Wandel der Identität, sondern des Verhaltens (hinter dem natürlich auch eine Einstellung und somit evtl. auch eine Identität steht). Ob eine Resozialisierung gelungen ist, kann ich immer nur bezogen auf die Gegenwart beurteilen. Was ein gerechtes Urteil schwierig, wenn nicht unmöglich, macht, ist, dass es eine für "wahr" angenommene Aussage über das zukünftige Verhalten des Mannes impliziert -- das wir aber de facto nicht kennen. Wir können ein Urteil nun entweder aus einer Position des Miss- oder Vertrauens heraus treffen. Wir wissen nicht, wie der ehemalige Täter sich verhält, wenn eine erneute Krisensituation eintritt, die jetzt zu Zeiten gelungener Resozialisation vielleicht nicht da ist. Hat evtl. eine Therapie ihm Strategien eröffnet, auf für andere Menschen unbedenkliche Weise damit umzugehen, wenn eine Krise auftritt -- oder nicht? Wir haben immer nur unsere Wahrscheinlichkeiten. Dann stellt sich die Frage, was steht im Vordergrund: der (u.U. zwar überflüssige, weil Gefahr gar nicht vorhanden) Schutz der Gesellschaft -- oder das Recht eines Individuums, das einen Fehler gemacht hat, für die Zukunft daraus zu lernen (und sich in der Gesellschaft nach ihren Regeln zu bewegen). Letzendlich hängt das Urteil immer von der moralischen Denkfigur des Richtenden/der Urteils sprechenden ab und inwieweit sie ihm selbst zur kritischen Reflexion zugänglich ist. Und was ist mit der Bewertung und dem Umgang mit der vergangenen Tat? Manchmal stellt sich mir die Frage, ob nicht die Opfer --so sie es noch können-- ein Urteil fällen sollten, da wir Gerechtigkeit ohnehin nicht erreichen können, Gerechtigkeit ein übergeordneter Gedanke, eine "hehre" Idee ist (die zur gesellschaftlichen Ordnung beiträgt). Die Tat jedoch ist ein auf individueller Ebene stattfindendes Geschehen. Doch auch da käme es zur Grundfrage: "Wie du mir, so ich dir" oder Vergebung? Letzendlich macht wohl ein demokratisches Urteil Sinn, das mehr Parteien mit einbezieht als nur Täter und Opfer."

Tipp:  ues empfiehlt zur Lektüre:  Non Food vs Lyrik von  9miles

Der Kurztext des Tages:  Gelächter
Nun lacht doch, ihr Menschen!
Über mich, über euch und diese Zeilen.
Lacht, wie es sich gehört!
Nehmt alle Sorgen leicht
und lacht über das Leben!
Dieses macht es umgekehrt
doch auch nicht anders.


Heute haben Geburtstag:  pentz,  Sylvia,  frieden,  irakulani,  Karlo. Herzlichen Glückwunsch!

Neue Literaturwettbewerbe: MDR-Literaturpreis 2014/2015 (Einsendeschluss: 31.01.2015), Kunst der Einfachheit (Einsendeschluss: 31.01.2015), Walter-Kempowski-Literaturpreis 2015 (Einsendeschluss: 28.02.2015)...  zur Übersicht aller aktuellen Wettbewerbe und Stipendien

Aktuelle Mitteilungen:

  • 05.05.2014Neue Funktion "Verifizierter Nutzer"  Nach langen Diskussionen pro und kontra haben wir jetzt für aktive Nutzer die Möglichkeit eingeführt, sich verifizieren zu lassen und so mit dem Attribut "Verifizierter Nutzer" eine bessere Vertrauensbasis zu schaffen. Erweiterungen oder Einschränkungen von Rechten sind mit dieser Funktion nicht verbunden. Details findet Ihr  auf dieser Seite. Gleichzeitig geben wir ab sofort allen Nutzen die Gelegenheit, bestimmte, bisher immer im Profil eingeblendete Angaben unsichtbar zu machen und sich so noch weiter in die Anonymität zu verkrümeln. Die entsprechenden Einstellungen können in den Anzeige-Einstellungen unter Mein Konto -> Meine Einstellungen vorgenommen werden.
  • 21.04.2014Mehr externe Profile eintragbar  Auf vielfachen Wunsch sind jetzt unter  Mein Konto -> Meine Daten -> eMail/URLs/Profile ändern weitere Homepages und Blogs eintragbar; außerdem können jetzt auch Facebook-, Twitter-, Pinterest- und Instagram-Adressen angegeben werden. Diese externen Links werden auf dem Autorenprofil und im Steckbrief jeweils in der rechten Leiste als Block angezeigt und direkt verlinkt.
  • Schwarzes Brett

    13.11.2014: Suche Teilnehmer/Zuschauer für Lintforter Hochschul Slam #1 (von Buster)
    13.11.2014: Suche Teilnehmer/Zuschauer für Lintforter Hochschul Slam #1 (von Buster)
    03.11.2014: Ein Dezemberabend voller Magie im Hotel Barbarossa in Ratingen (von Eilika_el_Haldhyn)

    Du musst Dich einloggen, um einen Beitrag zu lesen oder zu schreiben.
    immer montags:

    Freie Radikale. Zur Wurzel gehend.
    Heute neu:
     Wer schläft, wacht auf
    Vorgestellt:
     CokeSide, 21 Jahre alt, tätig als Kellnerin, angemeldet seit 20.04.2014.

    Eine Meinung: "KeinVerlag.de ist für mich wie ein gutes Buch von dem man die Finger nicht lassen kann.." ( evilelli)


    Jetzt Mitglied werden!
    im Verein "keinVerlag e.V."

     Mehr Informationen hier!




    keinVerlag.de ist Unterzeichner der  Fairlag-Erklärung des
    Aktionsbündnis für faire Verlage
     Aktionsbündnisses für Faire Verlage

    keinVerlag.de ist gelistet bei
    Die Top100 Literatur-Seiten im Netz

    Valid CSS!


    Eine Meinung: "Ich bin bei KeinVerlag.de willkommen, weil meine freunde meine offene art mögen" ( modernwoman)

     nach oben
     
    © 2003-2014 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web