keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  ZUCKERBROToderPEITSCHE (25.07.),  gvandenbos (23.07.),  Rüdiger310 (23.07.),  m.arzini (22.07.),  ElKrawallo (20.07.),  Saligia (18.07.),  Simulacrum (17.07.),  Quellenwogen (16.07.),  Stiobhan (16.07.),  Messaja (14.07.),  salukilover (12.07.),  ildiko (07.07.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  Petilator und 61 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 947 Autoren und 134 Lesern. Heute wurden bereits  14 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Das Zitat des Tages von loslosch (27.07.2016, 23:16 im Forum  Diskussionen)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
Die Ruhrpoeten
 Die Ruhrpoeten
ein Surf-Tipp von  TrekanBelluvitsh

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben


ISBN: 3640305817
 bei Amazon kaufen
Preis: 11,99 Euro
Bezugsmöglichkeiten:
http://www.libri.de/shop/action/productDetails/8351787/andre_schuchardt_der_begriff_freiheit_bei_rousseau_und_tocqueville_3640305817.html

Schuchardt, Andre:
Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville



keine
 Abbildung 



Diese Arbeit soll beleuchten, was für Arten von Freiheiten Rousseau vorschwebten und wie sie sich mit dem Gesellschaftsvertrag vereinbaren, selbiges dann am praktizierten Beispiel Amerika geschildert von Tocqueville sowie dessen Ansicht zur Freiheit im Vergleich mit Rousseau untersuchen. Auch soll gezeigt werden, warum Tocqueville die Freiheit für bedroht hielt. Zuletzt sollen vor allem die Freiheitsbegriffe beider Autoren noch einmal verglichen werden, dabei die theoretischen Kategorien des Artikels "Freiheit" von Bernd Ladwig aus dem Buch "Politische Theorie" verwendend. Interessant ist es auch, ob Pestalozzi Recht hatte, als er davon sprach, dass Rousseau Freiheit und Gehorsam getrennt hatte und es nun wieder zu vereinigen sei, da "die absolute Freiheit bloß Einbildung sei, die aber, in die Tat umgesetzt, zur totalen Versklavung führen müsse; wovor dann auch die großen französischen Staatsdenker des 19. Jahrhunderts, Alexis de Tocqueville und Benjamin Constant, warnten." Hat Rousseau überhaupt getrennt? Gehört es zusammen? Und was sagte Tocqueville dazu?[...]


(Zu diesem Buch gibt es noch keine Kommentare.)
 Ich habe dieses Buch gelesen und möchte es kommentieren

Diese Seite wurde bereits 3139 mal aufgerufen.

Zurück zur Seite von  kaltric, zur Liste der  Bücher unserer Autoren
 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web