keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Lukas (18.08.),  ErichCarl (15.08.),  Maneyna (11.08.),  Tiphan (10.08.),  Zaubernuss (07.08.),  timo1221 (02.08.),  IrgendsonTyp (29.07.),  Julylein (28.07.),  BaKaAch (27.07.),  klemmy (26.07.),  Unpoet (26.07.),  ElenoreDuemnil (26.07.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online: 116 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 854 Autoren und 134 Lesern. Heute wurden bereits  11 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Lyrikzeitung von Tiphan (19.08.2017, 04:20 im Forum  Schwarzes Brett)
 alle neuen Themen
Unser Buchtipp:
 Liebe und Illusion von  kaltric

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

Ein deutscher Staatsgründer

Akrostichon zum Thema Historisches
von  loslosch.

War Aktivist der allerersten Stunde,
Als Adolf Hitler ihn ins Elend zwang.
Las wenig Theorie von Marx´schem Rang.
Tabus? Nuja, sie machten stets die Runde.
 
Er konnte sächsisch leicht im Wind sich biegen,
Roch jederzeit Gefahren dieses Stalin
Und war ein Hardliner wie später Falin.
Lernt´ danach Lotte kennen und besiegen.
 
Begründete, nuja, die DäDäR,
Riss keine Mauern ein, im Gegenteil.
In Köpfen wuchsen Barrikaden mit.
 
Chaoten-Westler machten´s Spitzbart schwer.
Hart schwang Justitia, blind und wild, ihr Beil.
Tot war er längst, als Lotte feixend litt.

URL dieses Textes:  www.keinVerlag.de/251981.text

Anmerkung von loslosch: W. U.: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." 15.6.1961.

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Didi.Costaire Kommentar von  Didi.Costaire (08.10.2009)    diesen Kommentar melden
Moin Lothar! Jetzt hast du selbst über Nacht ein Walter-Ulbricht-Sonett gebaut,
 
getreu dem Motto
Von der Sowjetunion lernen heißt Lotte besiegen lernen ;-)
mit einigen Fakten und etwas Ulbricht'scher Rhetorik.
 
Gemessen an der schnellen Umsetzung ist es gar nicht mal so schlecht geworden. Trotzdem einige Anmerkungen:
 
- Ich hätte zur besseren optischen Darstellung ein Sonett traverse gewählt, beginnend mit zwei Terzetten und anschließend zwei Quartetten
 
- Der Anfang ist entweder etwas abgebrochen oder, wenn man die Überschrift mit einbezieht, sehr sprunghaft:
Ein deutscher Staatsgründer
War Aktivist der allerersten Stunde,
Als Adolf Hitler ihn ins Elend zwang.

Hier würde ich vorschlagen, "Walter Ulbricht" als Titel zu verwenden. Das hätte für mein Empfinden zugleich den Effekt, dass die Antithese ab V 9 besser abgesetzt wäre.
 
- "dafür" in V 5 wird xX betont und müsste ersetzt werden
 
- in V 6 müsste es bei deiner Formulierung "Stalins" heißen
 
- in V 8 fände ich "Er lernte..." besser. Vielleicht änderst du ja V 5 so, dass sie nicht mehr mit "er" beginnt.
 
- Bei der Formulierung
kein´ Gewähr
, die wie kein Gewehr klingt, fehlt mir der Zugang. Es klingt für mich im Satzzusammenhang so, als gäbe es statt Erschießungen Hinrichtungen mit der Guillotine...
 
LG, Dirk

 loslosch meinte dazu am 08.10.2009: Deine Hinweise trafen nicht immer ins Schwarze, haben aber bewirkt, dass jetzt noch mehr Duftnote des Herrn "Nuja" im Text steckt.
 
Ich lass die Überschrift, zumal in der Anmerkung sein berüchtigtes Zitat vom 15.6.1961 steht. Versuchte Lautschrift: Niiiiimand hot die Absicht ... Bei der Betonung auf dem I sprang seine Stimme eine Oktave höher.
 
"dieses Stalin", sehr geehrter Herr Dirk, soll bleiben! [" ... mit vorangehendem Artikel oder Pronomen bleiben heute meist ungebeugt, weil der Kasus durch diese Begleitwörter deutlich wird." Duden, Bd. 9, Personnnamen, Ziff. 2.1.2] Du hast jetzt mein Wissen verfestigt, ich war nämlich zuerst verunsichert. :)
 
Bei Deinen Vorschlägen ist Dir einmal durchgerutscht, dass Akrosticha ihre Tücken haben. Mir ist es auch schon unterlaufen. Auch dank Deiner Vorschläge sind jetzt V. 5 und 12 recht "oddentlich" geworden. ;-)
 
Mille grazie! Lo

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von LudwigJanssen (54) (08.10.2009)    diesen Kommentar melden
Bin ich blöd! :) Schloss bei Spitzbart (sicher) auf Ullbricht und schaute erst beim Lesen eures Austausches nach dem Genre.
 
"Sonett traverse" - Didi, mit so was hättest du getrost ankommen können, als ich anno tobak wegen meiner Sonnets angepupt wurde, was das für'n neumodischer Quark wäre ... ;)

 Didi.Costaire meinte dazu am 08.10.2009: Oh, gab es mich zu der Zeit schon?
LudwigJanssen (54) antwortete darauf am 08.10.2009: klar :)

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Dieter Wal Kommentar von  Dieter Wal (29.03.2014)    diesen Kommentar melden
Guck au da: Äin Lyrikä!
 loslosch meinte dazu am 29.03.2014: bei v. 13 stand die rote hilde (hilde benjamin) pate!

 ...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?


  

Veröffentlicht am 08.10.2009, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 28.03.2014). Dieser Text wurde bereits 6039 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.08.2017.
Lieblingstext von:
 Dieter Wal,  tigujo.

Leserwertung
· lehrreich (2)
· unterhaltsam (2)
· bissig (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· kritisch (1)

 Text kommentieren

 Mehr über loslosch
 Mehr von loslosch
 Mail an loslosch

Blättern:
 voriger Text
 nächster Text
 zufällig...

Weitere 2 neue Akrosticha von loslosch:
 Epilog auf den machtvollsten Friedenskämpfer  Entnazifizierung

Mehr zum Thema "Historisches" von loslosch:
 Ohne Gewähr  Überzeichnete Verdienste  Treppenwitz der Geschichte  Der olle Homer  Historische Ente  Römische Geschichtsforschung

Was schreiben andere zum Thema "Historisches"?
 Der Steinzeitmensch (Hecatus)  Die Zuschauer (Hecatus)  Morgiger Stundeneinstieg - Jsz. in Bay. (Matthias_B)  (Keine) FakeNews (TrekanBelluvitsh)  Korrektur - Al Capone (tueichler)  Die Entstehung des modernen Bayern in der Zeit der napoleonischen Herrschaft (Matthias_B)  Ptolemaios (tueichler)  HORNBERGER SCHIESSEN oder sein & schein (harzgebirgler)  HEINRICHS GANG NACH CANOSSA (harzgebirgler)  Sein letzter Kampf III (pentz) und  43 weitere Texte.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.  mehr Infos dazu.
 diesen Text melden



 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web