keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Ajuna (28.05.),  Milchbroetchen93 (26.05.),  groschen (25.05.),  Melisande (22.05.),  Hallenhaus (21.05.),  Tauly (20.05.),  fayla (20.05.),  Yippie (19.05.),  Berni43 (19.05.),  Online (18.05.),  drmdswrt (15.05.),  daslichtdasvorrausscheint (15.05.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  harzgebirgler,  kaltric,  Melisande,  princess,  unangepasste und 97 Gäste.
keinVerlag.de ist die Heimat von 984 Autoren und 132 Lesern. Heute wurden bereits  24 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Was lest, hört oder seht ihr gerade? von BLACKHEART (29.05.2016, 06:38 im Forum  Printmedien und Hörbücher)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
Nexus-Magazin Blog
 Nexus-Magazin Blog
ein Surf-Tipp von  RomanTikker

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

zum Steckbrief von parkfüralteprofs zur Galerie von parkfüralteprofs parkfüralteprofs


Status  Autor, angemeldet seit 22.09.2012. parkfüralteprofs ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 28.05.2016, 18:03. Letzte Veröffentlichung am 28.05.2016. Kontaktmöglichkeiten  Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  Gästebuch - Mehr über parkfüralteprofs erfährst Du in seinem  Steckbrief.
Diese Seite:  www.keinVerlag.de/parkfueralteprofs.kv
parkfüralteprofs
parkfüralteprofs kommt aus Baden-Württemberg (Deutschland).
Über sich selbst schreibt er:

Freundlicher Mensch von Anfang siebzig.
Unverheiratet, Bubenharem.
Mofa, Dackel, Klodeckchen.
Freund von Peter Alexander, Alexander Ziprass und Bongo Fury.

parkfüralteprofs mag Frauen, Kinder und Regenschirme.


Wir alle haben Griechenland gerettet. Du und ich.
Danke dir dafür.
Übrigens: parkfüralteprofs hört auch gerne auf den Namen Heiner. (Das schreibt sich einfacher. Aber nur für Leute, die bis hierhin gelesen haben.)

Zitat: „Der zweitgrößte Idiot, der sich jemals via „FAZ-Magazin“-Fragebogen als solcher vorstellte, war im Mai, der sog. Philosoph Bernard-Henry Lévy; daraus wollen wir jetzt nicht zitieren, uns ist heute eh schon ein wenig schlecht - aber, N. Blüm: die dümmste Kokosnuß bist, wie Du noch im gleichen Monat beweist, doch und trotz Lévy Du, N. Blüm. Warum, wieso, weshalb? Nun, Blüm, wir vermögen’s hier an zwei Winzigkeiten der Fragebogen-Ressorts nachzuweisen: „Ihr Lieblingsschriftsteller: Mörike“, „Ihr Lieblingslyriker: Reiner Kunze“.
Höre, Blüm, das eben geht nicht. Man kann 1. nicht Mörike und gleichzeitig R. Kunze mögen - das wäre etwa so, wie wenn man gleichzeitig Albert Einstein und Dich, Blüm, als die größten aller Menschen taxierte. Und, höre weiter, Blüm: Wenn 2. der Dir vom Hörensagen her bekannte Mörike als Schriftsteller überhaupt was war, dann exklusiv Lyriker (denn seinen „Maler Nolten“-Roman wollen wir mal ganz schnell vergessen, und von dem hast Du; Blüm, sei ehrlich, auch sowieso noch nie nichts läuten hören). ...“

(Und so weiter.)

Das ist aus einem 1990 erschienenen und bis heute ungeschwärzten Buch von Eckhard Henscheid. Und dieser Eckhard Henscheid ist, ausweislich meines hier auch noch zu habenden kV-Fragebogens: mein Lieblingsschriftsteller. (Und außerdem Träger des Jean-Paul-Preises des Freistaats Bayern, des Kulturpreises seiner Heimatstadt Amberg, des Italo-Svevo-Preises - und außerdem Heidelberger Poetik-Dozent des Jahres 2000 gewesen, außerdem, laut Martin Mosebach „ein Erdteil“, außerdem, laut Martin Walser, „der Schriftsteller mit dem größten mir bekannten Atomgewicht“.)

Jetzt stellen wir uns vor, ich und nicht Henscheid hätte die vorstehenden Zeilen publiziert und zwar hier in kV und zwar nicht mit Bezug auf Bernard-Henry Lévy und Norbert Blüm, sondern - unter Nennung von kV-Kollegenamen -, sagen wir einfach nur mal, versuchsweise, statt Bernard-Henry Lévy toltec-head oder AfD oder autoralexanderschwarz. Was wäre gewesen?

Ein kleines Weihespiel zum Beweise meiner Theorie, dass alle jederzeit für Satire sind, solange sie sich um Ronald Reagan, Waldemar Putin, Kohl, den Papst und gegen die Attentäter auf die Charlie-Hebdo-Redaktion richtet, aber überhaupt nichts mehr dran finden, sobald sie sich gegen etwa sie richtet. Dann gilt in jedem Fall, dass es tief unter jedem Niveau stattfindet. Dass es keinen Anstand hat. Dass es verboten gehört. Dass es schmähend, persönlich verletzend und kriminell und ungesetzlich und also strafbar ist. Dass ja auch nichts dran ist. Es ist abstrus und wahnwitzig überzogen. Neurotisch, neidisch, gekränkte Eitelkeit, rachsüchtige Lust an Destruktion.

parkfüralteprofs hat bei uns bereits 101 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 52 verschiedenen Genres (u.a.  Romane (11),  Briefe (9),  Berichte (5),  Beschreibungen (5) und  Innere Monologe (4)) beschäftigt er sich mit den Themen  Leben (3),  Stimmung (2),  Heimat (2),  Kommunikation/ Dialog (2) und  Alter (2) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was parkfüralteprofs gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von parkfüralteprofs abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 27.05.2016) hat parkfüralteprofs  Merkels rigide Flüchtlingspolitik von  Horst gelesen und kommentiert...

Meinungen anderer Autoren zu parkfüralteprofs und seinen Texten:
 AndreasIsensee schrieb am 04.05.2016: " Lovetune for Vacuum"
 loslosch schrieb am 08.04.2016: " pfap besitzt das seltene talent, girlandenhaft zu schreiben. problem ist, dass ich nicht immer mitbekomme, was er gerade meint." - Antwort von parkfüralteprofs am 09.04.2016: ""girlandenhaft" - quel mot! Worüber ich noch sehr lange nicht wegkommen werde: von dir einen GB-Eintrag erhalten zu haben und ausgerechnet zu diesem kontroversen Zeitpunkt! Ich weiß meistens äußerst genau, was ich meine, allerdings ist zwischen mich und Dichtung ständig ein Brei von unnötigen Wörtern und Halbsätzen und von Halbsatzverknäuelungen gestemmt. Eine Camus-Situation. Glücklich dabei werden, es nicht ein einziges Mal zu schaffen. Was mich allerdings von dem Gros der kV-Schreiber unterscheidet: ich bin kein Kunst-Simulant. Daher sinkt die Zahl meiner Anhänger laufend."
 AfD schrieb am 04.04.2016: " Er sollte aus seinen persönlichen Nachrichten ein Buch machen. Mehr als lesenswert!"
 mannemvorne schrieb am 01.04.2016: " " ’’Oh, baby, don’t go slow’’ Is a sad and beautiful world. Huh? Yeah, it’s a sad and beautiful world, pal. That’s a good one. ’’Yeah, yeah’’ Ah, buzz off, pal. Thank you. Buzz offa to you too. No, buzz off. - Ah, buzz off. Ah, buzz off. - Buzz off. Buzz off. Buzz off. Is, uh, is a sad and beautiful world. Buzz off. Buzz... off. Good evening. Buzz off to everybody. Oh, thank you. Buzz off to you too. " (geändert am 17.05.2016))"
 Graeculus schrieb am 04.12.2014: " Einer der stilistisch besten Prosaautoren hier, wenn nicht der beste. Jedenfalls solange er seine Neigung auszuufern unter Kontrolle behält. Als Mitbewohner dieses Glashauses werde ich da aber - versprochen! - nicht mit Steinen auf ihn werfen."
Wenn Du wissen willst, was parkfüralteprofs
für Meinungen zu anderen Autoren hat,
 lies auf dieser Seite weiter.



Die neuesten [ 10 20 50 100 ] Texte von parkfüralteprofs (  zeige alle 101)
Die Seite von parkfüralteprofs wurde bereits 18.497 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.05.2016.
 diese Seite melden


 nach oben
 
© 2003-2016 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web