keinVerlag.de bietet Euch die Möglichkeit, Eure Gedichte und Texte (oder wie Ihr Euer Selbstgeschriebenes auch nennt) zu veröffentlichen.
 Diese Seite ausdrucken 

Hallo Gast!
Benutzername

Passwort

Noch nicht registriert?
 jetzt kostenlos anmelden!

 Neu bei keinVerlag.de
sind folgende Autoren und Leser:  Glaskugel (17.01.),  Tatzen (17.01.),  Larissa-Marie (16.01.),  tileo (08.01.),  ThomasJBergmann (08.01.),  DADDY (06.01.),  Liebestraum (04.01.),  OhMega (04.01.),  Maulschelle666 (04.01.),  silo (04.01.),  idontknow (04.01.),  Selina (04.01.)...

Wen suchst Du?
Nick:
(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online online:  Melodia,  Mullenlulle,  Mummelchen,  Petilator,  Sätzer und 80 Gäste.
NEUE KEINSERATE
SUCHE Bücher in liebevolle Hände abzugeben
 KeinAnzeigen-Markt
keinVerlag.de ist die Heimat von 906 Autoren und 141 Lesern. Heute wurden bereits  12 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht  hier.
Der neueste Beitrag im  Forum: Re: Das Zitat des Tages von JohndeGraph (18.01.2017, 08:36 im Forum  Diskussionen)
 alle neuen Themen
Unser Link-Tipp:
 www.duden.de
 Duden.de
ein Surf-Tipp von  Alpha

Lest doch mal...
 ...einen Zufallstext!


Projekte

keineRezension.de

KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

 nach oben

zum Steckbrief von TrekanBelluvitsh verifizierter Nutzer TrekanBelluvitsh


Status  Autor, angemeldet seit 14.12.2012. TrekanBelluvitsh ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 18.01.2017, 02:37. Letzte Veröffentlichung am 18.01.2017. Kontaktmöglichkeiten  Kontaktmöglichkeiten:  Kontaktformular  Gästebuch - Mehr über TrekanBelluvitsh erfährst Du in seinem  Steckbrief. TrekanBelluvitsh ist Mitglied folgender Gruppen: Autorenkollektiv  Diaphora-Projekt, Autorenkollektiv  Mehrmeerland
Diese Seite:  www.keinVerlag.de/trekanbelluvitsh.kv
TrekanBelluvitsh
TrekanBelluvitsh wurde 1969 geboren. Er ist von Beruf praktizierender Misanthrop und z.Zt. tätig als Pessimist und Zweifler. TrekanBelluvitsh kommt aus Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

Über sich selbst schreibt TrekanBelluvitsh:

Er beobachtete eine Entenmutter mit ihren Küken am Teich. „Vielleicht“, sinnierte er, „vielleicht sind wir einfach zu anspruchsvoll geworden. In der Sonne liegen und sich gegenseitig wärmen, dass reicht vielleicht.“ Er schaute auf, doch die Enten waren verschwunden.
 
"Nein, nein, ich habe nicht bewundernswert gesagt, ich sagte, ich bin außergewöhnlich. Das was ich tue, das was dir so viel bedeutet ... du meinst, ich tue es, weil ich ein guter Mensch bin? Ich tue es, weil es zu schmerzhaft wäre, es nicht zu tun. (...) Weißt du, es tut weh (...), alles das! Alles was ich sehe, alles was ich höre, rieche, berühre, die Schlussfolgerungen, die ich imstande bin zu ziehen, die Dinge, die sich mir offenbaren ... die Hässlichkeit. Meine Arbeit fokussiert mich. Das hilft. Du sagst, ich benutze meine Gaben. Ich sage, ich geh nur mit ihnen um."
(Sherlock Holmes; In: Elemantary)
 
"Within there`s every little memory resting calm with me
Resting in a dream
Smiling back at me
The faces of the past keep calling me to come back home
Rest calm and remember me"
- Nightwish, Rest calm
 
„Nichts ist so wie es scheint und was so scheint, ist bestimmt ganz anders.“
- Kobor
 
"You think you dwell in wisdoms sea
Still sweet ignorance is the key
To a poet’s paradise
Challenge the Riddler and you will see..."
- Nightwish, The riddler
 
Philosophische Betrachtungen eines Misanthropen:  Hier
 
"And ignorant people sleep in their beds
Like the doped white mice in the college lab (...)
And we’ll all be lonely tonight and lonely tomorrow"
- Del Amitri, Nothing ever happens
 
"Und dann weiß ich noch, dass er einen Drachen erschlug"
- Hagen von Tronje, IN: Das Nibelungenlied, übertragen von Johnson und Bierwisch
 
"Verstehe mich nicht falsch, das hat nichts damit zu tun, dass ich meinen moralischen Kompass verloren hätte. Ich bin nur einfach müde geworden, die Welt mit ihm zu vermessen."
- Erik von Berensiel
 
"Du bist die Unzufriedenheit in Person."
"Das heißt nicht, dass ich nicht recht habe."
- aus: Becker
 
"Some of us can’t move ahead
We’re paralyzed with fear "
- Amanda Marshall, I believe in you
 
"The truth is, Colonel, that there’s no divine spark, bless you. There’s many a man alive no more value than a dead dog. Believe me, when you’ve see them hang each other ... Equality? Christ in heaven. What I’m fighting for is the right to prove I’m a better man than many. Where have you seen this divine spark in operation, Colonel? Where have you noted this magnificent equality? The Great White Joker in the sky dooms us all to stupudity or poverty from birth. No two things on earth are equal or have an equal chance, not a leaf or a tree. There’s many man worse then me, and some better, but I don’t think race or country matters a damn. What matters is justice. ’Tis why I’m here. I’ll be treated as I deserve, not as my father deserved."
- Michael Shaara; The killer angles; New York 1975, ND 2003; S.178
 
"The nightingale is still locked in the cage
The deep breath I took still poisons my lungs
An old oak sheltering me from the blue
Sun bathing on its dead frozen leaves"
- Nightwish, Song of myself
 
"Wir sind das, was wir waren, nicht das, wonach wir streben."
- TrekanBelluvitsh,  hier
 
 
 Buchempfehlung
 
 Buchempfehlung
 
 
Photo by Vlien  vlien.net
oder   Vlien Photography bei Facebook
 
 
TrekanBelluvitsh ist EU-Skeptikerkritiker und Medienkritikerskeptiker.

Die Beziehungskiste von TrekanBelluvitsh bei keinVerlag.de

TrekanBelluvitsh ist
· ein Freund von  Raven.
· ein Freund von  SapphoSonne.
· ein Freund von  BLACKHEART.
· ein Freund von  susidie.
· ein Freund von  chichi.

TrekanBelluvitsh hat bei uns bereits 780 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 13 verschiedenen Genres (u.a.  Aphorismen (367),  Erzählungen (327),  Essays (24),  Predigten (19) und  Lieder (13)) beschäftigt er sich mit den Themen  Abgrund (106),  Unschuld (52),  Wege (52),  Chaos (49) und  Krieg/Krieger (45) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen. Der Text, der ihm davon am wichtigsten ist, ist  Über den unbekannten Teil des Ach-Horenn - 1. Teil.

Möchtest Du wissen, was TrekanBelluvitsh gerne liest? Dann schau doch mal in seine  Favoriten oder in die  Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die  Liste der von TrekanBelluvitsh abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 18.01.2017) hat TrekanBelluvitsh  Metapherndesaster 1 von  HerrSonnenschein gelesen und kommentiert...

Meinungen anderer Autoren zu TrekanBelluvitsh und seinen Texten:
 AndreasIsensee schrieb am 17.01.2017: " Ich schaue mir lieber Dokus von Chemtrails an, als Trekans Texte zu lesen. Es ist leider so, dass lesbare Geschichten immer etwas brauchen, über das sich lachen, nachdenken oder weinen lässt. Trekans Geschichten wollen nur Ernst und richtig sein. Sie lesen sich wie durchdemokratisierte Beschlüsse, die ja keinen Anlass geben, daran Anstoß zu nehmen. Er nimmt das mit der sauberen Unterhaltung etwas zu ernst."
 Prosperus schrieb am 16.01.2017: " TrekanBelluvitsh ist für mich das Paradebeispiel eines kv.de-Forenschreibers, der viel schreibt, obwohl er wenig zu sagen hat, und sich dies wenig sagen lässt, obwohl er dies viel hört. Er reiht unermüdlich Aphorismus an Aphorismus, Romanfetzen an Romanfetzen und wirkt dabei, als wollte er den Textumfang eines harzgebirglers nachahmen, und dessen "Qualität". In den Kommentaren ist er ein Nimmersatt, der Diskussionen befeuert, ohne aber von seinen Vorurteilen, mit denen er sie begann, auch nur einen Zentimeter abzuweichen. Im Grunde macht es gar keinen Spaß, sich mit solchen Leuten auseinanderzusetzen, weder literarisch, noch menschlich. Bemerkenswert ist, mit welchen Mitgliedern sich TrekanBelluvitsh auf kv.de umgibt, nämlich "zufällig" mit jenen, die ebenso fahl schreiben und doppelfahl diskutieren. Es ist ein Zirkel, der sich selbst umzirkelt, der sich aber nur hier umzirkelt, weil er im Zirkel der echten Welt keine Bühne hat. Positiv ist an ihm jedoch, dass er auch kritische Autorenkommentare stehen lässt, was längst nich alle hier tun, und er scheut Konfrontationen nicht, wenn man denn unbedingt mit jemandem konfrontiert werden will, der sich aufführt, als wäre er sein eigener Urgroßvater, aber in noch älter. Er schreibt, wie Tabac Rasierwasser riecht."
 toltec-head schrieb am 04.01.2017: " Bilderbuch-Gutmensch, der in dieser Reinheit in Freigehegen außerhalb der Heinrich Böll Stiftung schon beinah selten geworden und auf jeden Fall unter Artenschutz zu stellen ist, auch weil er einen an die eigene Jugend (dachten - und schrieben! - wir mit 17 nicht alle wie er?) und vom Duft und Habitus an die idyllischen sozialdemokratischen Freizeitbäder der Alt-BRD samt Fußpilzdusche erinnert. Wähnt sich überall von Nazis umgeben und hätte sich sicherlich auch noch auf dem Breitscheid-Platz kurz vorm Zerfetztwerden in letzter Sekunde misstrauisch nach eben solchen umgesehen. Die Wahl von Trump bedeutet für ihn (Zitat) "Krieg!", Tatsachen jedoch, die in seiner allernächsten Nähe auf das Ausbrechen eines echten Kriegs in Form eines Bürgerkriegs hindeuten könnten, werden souverän ignoriert, wie alles andere, was nicht ins Bild passt. Stirbt wohl lieber, als eine seit der Kindheit gehegte und gepflegte Ideologie hinterfragen zu müssen, worin er ironischerweise dann aufs Haar genau einem alten, eingefleischten Nazis nach 45 gleicht, wenn auch unter exakt den umgekehrten Vorzeichen. Vollkommen unbelehrbar und nur scheindiskussionsfähig. Der Artenschutz sollte nicht auch für sein erzählerisches Werk gelten, das stets derart langweilig, einfallslos und stumpfsinnig ist, dass noch die schlechteste Kurzgeschichte von Böll als brillant dagegen absticht."
 DerHerrSchädel schrieb am 15.10.2016: " Er kann definitiv schreiben; pointiert, scharfzüngig, humor- und phantasievoll. Sehr zu empfehlen!!!" - Antwort von TrekanBelluvitsh am 01.11.2016: "Da werde ich nicht widersprechen. Wie sagt man so schön: Lest mich, ich bin gut! ;-)"
 Jericho schrieb am 01.09.2016: " Seine Aphorismen treffen oft, zu den längeren Texten bin ich noch nicht gekommen...wird aber nachgeholt. Btw., für einen wirklichen Misanthropen halte ich ihn nicht (nicht böse sein), dazu schimmert doch zuviel Positives durch..." - Antwort von TrekanBelluvitsh am 29.09.2016: "Ja, bin allerhöchsten wohl ein gefallener Philanthrop ... *seufz* ;-)"
 Graeculus schrieb am 27.01.2016: " Ein Autor mit eigenem Kopf, eigenen Gedanken und eigenen Geschichten. Unverwechselbar und lesenswert. Habe ich vergessen, den eigenen Humor zu erwähnen? Dann füge ich das noch hinzu." - Antwort von TrekanBelluvitsh am 10.02.2016: "Eigener Kopf, Gedanken, Geschichten und Humor? Da scheint mir ja einiges zu gehören. Ich werde sie weiter pflegen, alle gemeinsam."
 susidie schrieb am 03.06.2014: " Seit langem verfolge ich ihn und sehr oft ist er mit seinen Texten in meinen Gedanken. Er ist einer der wenigen, die es schaffen, sich da festzusetzen. Seine Geschichten, seine Mehrteiler faszinieren mich, weil er so gut wie jedes Genre bedienen kann. Jede Erzählung ist untermauert mit Wissen, niemals ist etwas einfach so "rausgeblasen". Reflektiert und durchdacht auch seine Aphos. Gerne oute ich mich als Fan von TB, einer der Autoren, die KV sehr, sehr lesenswert machen. Wie schön, dass ich dich hier kennenlernen durfte." - Antwort von TrekanBelluvitsh am 23.06.2014: "Ha, da bin ich wohl von der GedankenNSA! ;-) Ich habe dieses Lob von dir gern gelesen, vor allem da du weißt, wie sehr mein Herz an meinen Erzählungen hängt, gerade an den Längeren. Und bei den Aphorismen versuche ich nur solche einzustellen, die zumindest bis zur Hälfte zu Ende gedacht sind. Scheint einigermaßen zu gelingen, zumindest zur Hälfte... ;-)"
Ältere Meinungen zu TrekanBelluvitsh
sowie Meinungen von TrekanBelluvitsh zu anderen Autoren
findest Du  auf dieser Seite.



Die neuesten [ 10 20 50 100 ] Texte von TrekanBelluvitsh (  zeige alle 780)
Zum  Steckbrief
 Aktivitäts-Index

780 eigene Texte:
 nach Genre
 nach Veröffentl.
 alphabetisch (Titel)
 nach Thema
 nach Änderung
 nach Sprachen
 nach Leseaufrufen
 nach Kommentaren
 nach Nummer
 nach Länge
 alphab. (1.Zeile)
 zufällig


60x Kleinkunst:
 7 Zigarettensprüche
 1 Anmachspruch
 16x Lieber-Als
 11 Letzte Worte
 13 neue Berufe
 6 Grabsteine
 6 Google-Ads
empfohlen von:
 Graeculus  Arvin  SapphoSonne  chichi  michaelkoehn  susidie  Erdenreiter  Martina  Fuchsiberlin  EkkehartMittelberg  Alias  styraxx  Jolie  DocHerb  Jorge  Jericho  DerHerrSchädel  Xenia
Lieblingsautoren:
 EkkehartMittelberg  Arvin  chichi  michaelkoehn  franky  SapphoSonne  susidie  Graeculus  AnastasiaCeléste  Coline  Fuchsiberlin  styraxx  Sakura  Bella  DeadLightDistrict  BLACKHEART  rochusthal  TassoTuwas  Didi.Costaire  Jorge  BeBa  Jericho  DerHerrSchädel  elvis1951
Gästebuch:
 lesen  eintragen
Die letzten 5 Gäste: RainerMScholz (04.11.), swetlana (04.11.), chichi (04.11.), Janna (04.11.), Irma (04.11.)
Lesetipps:
 Bedenkt von elvis1951,  Im Gebirge hat man einen Schrei gehört von TassoTuwas,  ...was soll denn das alles....? von Access,  POSTFAKTISCH (nach Reinhard Mey) von JennoCasali,  Illusion von TassoTuwas,  Ausgestanden. von franky,  Zwischen den Hochhäusern von wa Bash,  Zum Thema Individualismus von Waschenin,  wortraum von styraxx,  Neuerscheinungen von Festil,  Die Lesung von Möllerkies,  fernzug von BeBa,  Das Wundern oder das Wunder? von Fuchsiberlin,  als ich in deiner existenz schatten stand von michaelkoehn,  Enttarnung der Entäuschung von Access,  Was davon übrig bleibt von wa Bash,  Töten im Namen... von wa Bash,  Gleis 22 von MagunSimurgh,  Mut von Ephemere,  Musik und Anfang von Graeculus,  Versager Seneca von loslosch,  Dummbrot von MarieT,  Sex Drugs Rock´n-Roll und Stinkefinger von TassoTuwas,  Tiefer Graben von Xenia,  Vor dem Regen von Julia-Frauke,  Schweigenswert von Xenia,  It’s wunderful *g Song von michaelkoehn,  winterabend von BeBa,  Leben – Kampf – Ferne – Überleben – Kampf – Weite – Leben von Coline,  Frage an AfD-Wähler und PEGIDA-Anhänger von Melodia,  Politisch korrekt unkorrekt von Xenia,  Armut von Festil,  Was ist neu im neuen Jahr bei keinVerlag? von Graeculus,  blende von styraxx,  Kondensstreifen von elvis1951,  Verborgene Geschenke von loslosch,  Nur so von Xenia,  Wir beide von Graeculus,  Hohoho! von Didi.Costaire,  Der Mythos Weihnachten von Graeculus,  Des Winters weiße Weste von elvis1951,  Zur Echtheit von Beobachtungen von loslosch,  Zöpfe von Access,  Leidlich bekloppt (ein Weihnachtsmärchen mit kleine Fählern) - aus ’ICH – mein Mörder’, aus dem Leben eines wahnsinnig komischen Komikers – Romanauszug von michaelkoehn,  Wer nicht fragt, bleibt dumm von loslosch,  Apho / Gedanke von HarryStraight,  Berlin am Abend des 19.12.2016 von Fuchsiberlin,  Diese bösen Ausländer immer... von Xenia,  2016 von Didi.Costaire.
Die Seite von TrekanBelluvitsh wurde bereits 26.936 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.01.2017.
 diese Seite melden


 nach oben
 
© 2003-2017 keinVerlag.de |  nur Text |  Impressum |  Nutzungsbedingungen  |  Made by Language & Web