Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.068 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  7. Darn It! [7] von DIE7 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 15 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

Kreutze Pseuja

Ballade


von mannemvorne

.
wir liefen nebeneinander Holzbein an Holzbein
"klacker di klacker" machte es bei jedem Schritt
wir hinterliesen eine spur aus Sägemehl
die alsbald von böen aufgewirbelt und somit
verschwunden waren - wunden waren
"klacker di klacker"
kurz vor osnabrück auf einem acker stand eine Badewanne,
es war kalt, sehr kalt sogar
ich nahm erschöpft ein bad und du hast mir aus einem buch vorgelesen
das noch niemand zuvor gelesen hatte
"klacker di klacker" hatte das buch getitelt
kühe standen um uns herum und schauten widerkäuend
wedelten mit ihren kuhschwänzen dämlich hin und her
"klacker di klacker"
hin und her
ein unbekanntes geräusch lies mich ängstlich hinter mich schauen
und sah direkt in den lauf eines drillings
s'machte sachte
"klacker di klacker"
"klacker di klacker"
"klacker di klacker"

regen setzte ein, endlich wasser von oben
um 18:00 uhr ca. würden die glocken zu läuten beginnen
unsere bäuche fühlten sich mulmig an, das konnte man hören
das wasser in der wanne fing an zu sprudeln
die kühe schauten immer noch widerkäuend
als ob sie wissen wollten wann den wieder mal
andere tage kommen (Hoch)würden
wir hatten noch einiges hinter uns und der heimweg war lank, noch seh lank
"klacker di klacker"
einweg ausweg gehweg und immer dieses
"klacker di klacker"

schön war das

aha
ahoi
.

Anmerkung von mannemvorne:

.

____Aus Zwischenwänden sickert Elfenbein.

_______ _freibad_


.


mannemvorne
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.05.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.05.2021). Textlänge: 193 Wörter; dieser Text wurde bereits 55 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
klackeDIklacker
Mehr über mannemvorne
Mehr von mannemvorne
Mail an mannemvorne
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Balladen von mannemvorne:
Gu stuff like that Heimway nach Hell
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de