Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
KeramWistagano (13.12.), Thalia (13.12.), KeinAutor (05.12.), spuefrau (04.12.), amoralium (03.12.), JagIng (27.11.), MissGranger (26.11.), yggdrasill (19.11.), daddels (18.11.), RobertGr (18.11.), Der_Rattenripper (15.11.), defekt (11.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 842 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 14.12.2017:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wopp 259 (Migration, Kampf der Kulturen) von toltten_plag (29.06.17)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31260 Worte)
Wenig kommentiert:  20 von Skala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  16 von Skala (nur 158 Aufrufe)
alle 154 Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anthologie: So (ne) Nette
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Gleichgesinnte gern beisammen sind." (JDvGoethe)
Suchen und findenInhaltsverzeichnisSüßer Vogel Jugend - hässliche Krähe Alter. Update

Sumpf der Korruption

Aphorismus zum Thema Betrug


von EkkehartMittelberg

1. Wer einen Sumpf trockenlegen will, stößt auf die Allianz von Fröschen und Störchen.

2. Standardbehauptung der Korrumpierten: Jeder ist korrumpierbar.

3. Korrupte kennen die Achillesferse der Herrschenden.

4. Die Bereitschaft zur Korruption versiegt nie. Deshalb finden ihre Frösche und Störche immer wieder neue Sümpfe.

© Ekkehart Mittelberg, Juni 2015

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Aron Manfeld (46) (04.06.2015)
Ich habe Sepp Blatter geliebt, Ekki, weil er noch als alter Mann fehlerfrei schreiben konnte.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Schaun wir mal. Er wird bestimmt noch ein Buch zu seiner Rechtfertigung schreiben.
diese Antwort melden
Jorge antwortete darauf am 04.06.2015:
... oder zu seiner Rechtschreibung fertigen ...
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (04.06.2015)
Ergo: Frösche (= ?) sind korrupt.
diesen Kommentar melden
Aron Manfeld (46) schrieb daraufhin am 04.06.2015:
Alte Männer vornehmlich, Bergi.
diese Antwort melden
Bergmann äußerte darauf am 04.06.2015:
Blatterer also ... mit denen habe ich nichts zu tun.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg ergänzte dazu am 04.06.2015:
@Bergmann: Uli, im Sumpf der Korruption finden unterschiedliche Tierchen ihr Pläsierchen. Störche haben Frösche zum Fressen gern. Aber mögen ihre Interessen auch noch so unterschiedlich sein, sie verteidigen gemeinsam das trübe Wasser, in dem sie fischen.
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (04.06.2015)
Vielleicht wird es demnächst heißen: "Blattern wir mal" und damit wäre die Korruption umgeblättert.
LG Uwe
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Danke, Uwe, ich fürchte, die Korruption wird bleiben. (Siehe Aphorismus 4) Doch die Sumpfblüten werden sich anpassen und noch besser im Verborgenen blühen.

LG
Ekki
diese Antwort melden
Sätzer meinte dazu am 04.06.2015:
So wird es sein.
diese Antwort melden
chichi†
Kommentar von chichi† (04.06.2015)
Deine Aphos sind alle stimmig. Die Nr. 1 gefällt mir sehr!
LG Gerda
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Merci, Gerda, ich freue mich besonders, dass dir die Nr. 1 gefällt, denn wer von Fröschen und Störchen verlangt, dass sie einen Sumpf austrocknen, fordert sie auf, gegen ihre Natur zu handeln. Sie kennen gar nichts anderes als den Sumpf und halten ihn für normal.

LG
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von JamesBlond (63) (04.06.2015)
Das sind die Regeln des Biotops: Kröten brauchen den Sumpf; wo sie auftauchen, da regnet es. Doch da es nie an Wohltätern mangelt, die in grenzenloser Opferbereitschaft jede Kröte schlucken, sind wir vor einer Inflation der Kröten geschützt.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Gracias, James. Ja, die Opferbereitschaft derer, die Kröten schlucken, muss grenzenlos sein, denn die Verdauung wird nicht schmerzfrei verlaufen. Ich fürchte nur, dass die Opferbereiten gar nicht so schnell schlucken können, wie sich die Kröten vermehren. ^^
diese Antwort melden
JamesBlond (63) meinte dazu am 04.06.2015:
Es scheint ein Assimilationsprinzip des Lebens zu sein, dass sich die Physiognomie des Menschen nach seiner tierischen Hauptnahrungsquelle richtet: So stoßen wir in sämtlichen Aufsichtsräten und Verbänden auf ein Heer von Krötenschluckern, deren äußere Erscheinung ihre Ernährungsweise eindrücklich dokumentiert ...
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Der Mensch ist, was er isst.
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (04.06.2015)
ich tu mich schwer mit dem bild von der allianz zwischen störchen und fröschen. eine mesalliance. :-)
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Ganz einfach, sie haben zeitlich befristet gemeinsame Interessen, damit die Wühläuse ihnen den Sumpf nicht trockenlegen. Mesalliance ist auch möglich. Du kannst die Allianz auch unheilig nennen.
diese Antwort melden
Agneta meinte dazu am 04.06.2015:
genau- und dann fressen die Störche die Kröten wieder...
Gut pointierte Aphos, lieber Ekkehard.
LG von Agneta
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Genau, Agneta. So ist es gemeint. Merci.
diese Antwort melden
modernwoman
Kommentar von modernwoman (04.06.2015)
hi ekki, haben schon so viele geschrieben, da sage ich dann nur noch; gut gemacht ;) lg conny
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Grazie, Conny. Ich wünschte mir natürlich weniger Sumpf. Dafür nähme ich in Kauf, schlechter zu schreiben.

LG
Ekki
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (04.06.2015)
Liegt es nicht nahe, #1 und #4 im Hinblick auf die Frösche bzw. Kröten anzugleichen? Dann hätte man ein wiederkehrendes Paar (an dessen Paarsein sich loslosch allerdings gestört hat).
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Danke, Graeculus. Ich meine, dass ich losloschs Frage klar beantwortet habe, dass es unter den Korrupten unterschiedliche Interessen gibt. Deshalb Frösche und Störche. Aber man kann auch in 4. die Störche erwähnen.
(Antwort korrigiert am 04.06.2015)
diese Antwort melden
Graeculus meinte dazu am 04.06.2015:
Ich dachte, Du könntest die Frösche durch Kröten oder die Kröten durch Frösche ersetzen, damit die Paarung einheitlich wird.
Das sollte nicht heißen, daß ich losloschs Einwand übernehme.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 04.06.2015:
Danke, ich habe den Vorschlag gerne übernommen.
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (06.06.2015)
Aber die Sümpfe werden zunehmend trockengelegt, lieber Ekki. LG
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 06.06.2015:
Ja, und gleichzeitig werden neue geschaffen. Danke, Armin.
LG
Ekki
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (27.06.2015)
Standardbehauptung der Korrumpierten: Jeder ist korrumpierbar.
Bevor ihre Korumpierbarkeit offengelegt wird, behaupten sie natürlich das genaue Gegenteil.

Selten so politische Aphorismen von dir gelesen. Und ich finde es gut.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 27.06.2015:
Ich danke dir vor allem dafür, dass du die Aphorismen politisch verstehst, Trekan.
diese Antwort melden

Suchen und findenInhaltsverzeichnisSüßer Vogel Jugend - hässliche Krähe Alter. Update
EkkehartMittelberg
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Beitrag des mehrteiligen Textes Aphorismen.
Veröffentlicht am 04.06.2015, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.12.2016). Dieser Text wurde bereits 782 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.12.2017.
Leserwertung
· anklagend (2)
· gesellschaftskritisch (2)
· kritisch (2)
· ironisch (1)
· nachdenklich (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über EkkehartMittelberg
Mehr von EkkehartMittelberg
Mail an EkkehartMittelberg
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Aphorismen von EkkehartMittelberg:
Die Quelle der Erinnerung Lächle mal Die Faszination des Neuen Aphorismen zum Himmel Charme hüllt das Herz ein Schönheit und Anmut Brücken schlagen Versuchung Auf den Ohren sitzen Wer fragt, kann gewinnen
Was schreiben andere zum Thema "Betrug"?
löchersucher (harzgebirgler) die antwort auf unwiderstehliche männer (kxll all_screens) der autobau der autobau (harzgebirgler) Falsch gedacht (Epiklord) Fatale Folge (JulieBerger) mit den Lügen (BaKaAch) zehn kleine kindertextempfehlungen (Festil) Falsch und Fälscher (Strobelix) Cum-Ex und Hopp (katzemithut) Hellsicht (DasAmt) und 98 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de