Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Porcelanmädchen (18.10.), Krinon (18.10.), Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.), AlexaMacLeod (12.10.), vanGuck (12.10.), Papperlapappel (11.10.), MartinPasternack (11.10.), Havergal (08.10.), Cezana (27.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Film & Fußball

Eine Team-Kolumne


Die Kolumne des Teams "Film & Fußball"



Donnerstag, 05. Oktober 2017, 14:14


My little Pony

von Dieter_Rotmund


Nun, dass Pferderücken besonders junge Mädchen entzücken, ist ein anerkanntes, gesellschaftliches Phänomen, das man sich nicht so recht erklären kann, aber auch niemanden weh tut. Im Sommer diesen Jahres zeigte sich, dass auch Einhörner, also pferdeähnliche Fabelwesen, sehr beliebt geworden sind. Man konnte oft junge Mädchen am Badestrand beobachten, wie sie aufblasbare Einhörner aufbliesen.
Entsprechende Zoten möchte ich nicht kundtun, auch wenn sie auf der Hand liegen. Im nun anlaufenden Kinofilm My little Pony scheint, so ergab eine oberflächliche Recherche meinerseits, das Einhorn-Topos ebenfalls eine Rolle zu spielen. Wahrscheinlich kein Zufall, sondern von cleveren Geschäftsleuten geplant. Das möchte ich gar nicht anprangern, das Blockbusterkino ist einfach nur ein Geschäft.
Dabei erlebte man schon einmal ein Einhorn-Hype, mit dem extrem kitschigen The last unicorn von 1983, in dem Jeff Bridges und Mia Farrow den wichtigsten Figuren ihre Stimmen liehen. Aber die Mädchen, die heuer am Strand ihre Einhörner aufblasen, waren 1983 noch lange nicht geboren. Also Zeit für ein Unicorn/Einhorn-Revival?

Meine TOP 5 der Filme mit Einhörnern:

Platz 5: Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl, USA 2003, weil das Schiff der Hauptfigur, die "Black Pearl"], in Wirklichkeit "Unicorn" hieß. Sie, das echte Schiff, sank 2014.

Platz 4: Major Crimes (TV Serie USA, 2012-), weil in einer Folge ein Schauspieler namens Trevor Einhorn mitspielt.

Platz 3: Capricorn One, USA/UK 1977, weil Steinböcke so etwas ähnliches wie Einhörner sind und es ein toller und spannender Film ist.

Platz 2: The Adventures of Tintin, deutscher Titel "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn", USA/Neuseeland 2011, eine sehr unbekannte Regiearbeit von Steven Spielberg, die ich nicht kenne, mich aber als alter Hergé-Fan interessieren würde.

und

Platz 1: Ghost World, USA/D/UK 2001, einfach weil er mir damals sehr gefallen hat. Mit einer seinerzeit noch recht unbekannten Scarlett Johansson in eine der Hauptrollen. Vorlage ist ein toller Comic von Daniel Clowes. Oder anders gesagt: Es würde gut passen, wenn dort irgendwo im Film ein Spielzeug-Einhorn in einem Regal stünde.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


drmdswrt
Kommentar von drmdswrt (05.10.2017)
Gar nicht mal so unterhaltsam, dafür aber wenigstens nicht fehlerfrei.

Ich nehme ein s und ein ].
diesen Kommentar melden
drmdswrt meinte dazu am 05.10.2017:
Na, die Hälfte hast Du ja inzwischen korrigiert.
diese Antwort melden
Sweet_Intuition
Kommentar von Sweet_Intuition (05.10.2017)
Ich liebe "The last unicorn". Es ist einer meiner liebsten Kinderfilme:) und ich finde ihn auch jetzt nicht kitschig.. :) "Ghost World" kenne ich nicht, aber Scarlett Johansson mag ich und Comics auch. Danke für den Filmtipp!

Dass Einhörner seit bald einem Jahr in Mode sind, ist mir auch aufgefallen..

Liebe Grüße, Stefanie
diesen Kommentar melden
Graeculus antwortete darauf am 05.10.2017:
Das Sujet spricht mich nicht sehr an.
Aber auf Blade Runner 2049 bin ich gespannt!
Vielleicht könnte man dazu Beiträge aus verschiedenen Perspektiven, also von verschiedenen Schreibern in die Kolumne aufnehmen?

"Phänomen, dass man sich nicht so recht erklären kann" --> "das"

Heißt der Film auf Platz zwei wirklich "Das Geheimnis der Einhorn"?
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 05.10.2017:
Danke für den Hinweis, hab's gerade korrigiert!

"Das Geheimnis der Einhorn"? Ja, das ist korrekt, denn auch hier ist es ein Schiff, das so heißt, nicht das Fabelwesen selbst.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund äußerte darauf am 06.10.2017:
Dietmar Dath hat heute in der FAZ "My little pony" wohlwollend besprochen.
diese Antwort melden
toltten_plag ergänzte dazu am 10.10.2017:
Spielbergs Tim und Struppi war sehr okay. Einfach der ganze nostalgische altklug-jugendliche Tintin-Kosmos ziemlich glaubhaft ins 3-D übertragen. Wobei man halt fragen darf: Ist ein Tintin, der sich bewegt, noch ein Hergé? Und ein sich in 3-D bewegender, auch immer noch? Das ganze Comic-Verfilmen hat auch was Verratendes (obwohl Comics fast immer wie „Filme“ in Einzelbildern daherkommen). Spielbergs Jahre sind offenbar vorbei, gingen ja lange genug - und in letzter Zeit bringt er in Serie achtbare Filme, die das Publikum dann, ohne dass man es recht verstehen würde, für „Moderneres“ durchfallen lässt. „Suicide Squad“ war sicher „moderner“ als Spielberg, aber letztlich blöd, was Spielberg nicht ist. „War Horse - Gefährten“ (1. WK) fand ich toll. (Es ist natürlich furchtbar sentimental.) Niemand wollte das sehen. „Lincoln“ ist lang und langweilig, man muss schon Amerikaner sein, damit es einen angeht. (Aber auch fundiert und aufwändig gemacht und gut gespielt.) „Bridge of Spies“ ist ein wunderbarer Tom-Hanks-Altersfilm, praktisch die Wiederkehr eines zu eilig Abgeschriebenen. (Aber als Agenten- und Familienfilm sicher auch schlimm altmodisch.) (Lief nicht gut.) „Big Friendly Giant“ fand ich von dem Ganzen am nervigsten, zu stark in Richtung „süß“ und „Kind“ forciert. (Lief in der angelsächsischen Roald-Dahl-Welt, aber nicht bei uns, okay.) Als Bestes der Ära würde ich „War Horse“ nennen (ist aber subjektiv) - dann kommt sein Tintin. Der war nett.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund meinte dazu am 11.10.2017:
„War Horse“ -nett???
Begriffskombis wie "furchtbar sentimental" oder "extrem ktischig" reichen nicht aus, um diesen Film zu beschreiben.

Von Spielbergs jüngeren Regiearbeiten hat mir Lincoln ganz gut gefallen, ebenso die Gewürzbrücke Bridge of spies. Aber das sind beide sehr konventionelle Mainstream-Filme. Am besten gefällt mir immer noch Duel, aber der ist von 1971 !
diese Antwort melden
toltten_plag meinte dazu am 12.10.2017:
Ich habe nicht gesagt, dass War Horse "nett" war. Ich habe gesagt, dass "Tintin" nett war. Ich habe gesagt, dass "War Horse" extrem sentimental war. Aber, das gegeben, war es ein großer Film. (Den das Publikum überhaupt nicht mochte. Du auch nicht. Aber ein großer Film war es.) "Das ist sentimental" ist kein ko-Kriterium für ein Kusntwerk. Wie "das ist pro-feministisch" kein ok-Kriterium ist. Oder "das ist pro-Afrika". Oder "das ist pro-SchwuleBiTransgenderLesbisch". Viele sehen Filme zwar so. Ich aber nicht. Ko ist ein Film erst, wenn ich sagen kann, er versucht ständig irgendwas, was er nie erreicht. Er liefert ständig etwas, das er von dem und dem Vorbild "abgeschrieben" hat und nicht gleich gut wiederholen kann. Er ist konfus in seinem Aufbau. Ich kapiere nicht, wer er ist und warum wer was tut. Er ist langweilig. Er lügt, er verbreitet falsche "Wahrheiten" über die Welt, das Leben, den Menschen. Und so weiter, es gibt noch mehr. Ich will jetzt nicht wieder eine Vorlesung schreiben.

All dies kann über War Horse nicht gesagt werden. Gesagt werden kann, "Er ist extrem sentimental und mit sehr sentimentalen Sachen kann ich nichts anfangen." Das trifft für dich, wie wir alle längst wissen, durchaus so zu. Und meist hältst du deine Kritiken, auch die Textkritiken, dankenswerterweise, das sei vermerkt, auch so.

Über War Horse muss auf jeden Fall mal gesagt werden, dass es eine Buchverfilmung ist. Das geht also nicht auf Spielberg zurück, sondern er ist irgendwo gehalten, das Buch auch wirklich zu bringen. Und dann ist es ein, meiner Einschätzung nach, hervorragend geglückter Kniff. Es geht davon aus, dass viele Leute nichts mehr über Krieg hören wollen. Und erst reicht nicht über einen so alten Krieg wie 1914/18. Also spricht er die Leute an die a) einen SCHÖNEN Pferdefilm sehen wollen und b) eine Art Wettbewerb zwischen einem armen Bauernjungen und einem reichen Schnösel. Für beides kannst du zahlreiche Interessenten finden. Und denen jubelst du nun eine sehr harte Aufklärung, was Krieg eigentlich bedeutet unter die Weste. Das ist groß, das macht sonst kaum mal jemand! (Es ist ein Film, der unbedingt will, dass du Tränen in den Augen hast. Und das willst du nicht haben. Aber das sagt nun nicht, dass er nicht gut wäre.)

Spielberg hat so was Ähnliches öfter gemacht. Vor allem in dem viel besseren "Munich" über die Jagd der Mossad nach den Attentätern von München 1972, um an ihnen die "Todesstrafe", also Rache, zu vollziehen. Da fängt der Film seine Zuschauer, indem er tut, als würde er einen Agentenfilm erzählen. Aber am Ende hat der Protagonist zwar äußerlich Erfolg, innerlich aber erfahren, dass die Rache völlig sinnlos ist, die Todesstrafe solche Dinge nicht heilen kann. Das ist toll, den Leuten, die sonst Suicide Squad oder Pirates of the Caribbean gucken, so was zu erzählen, was sie gar nicht wissen wollten! (Erinnere dich, dass ich kürzlich hier gegen Graeculus den (von mir so sehr gar nicht geliebten) Wonder Woman dafür verteidigt habe, dass er uns in keine Superheldennormschlacht führt, wie wir das erwarten, sondern dass er uns in einen wirklichen Krieg bringt.)

"Duel" ist an dieser Stelle komplett irrelevant. "Duel" ist gut. Aber der Punkt von meiner langen Antwort war, dass Spielberg mal der erfolgreichste Blockbustermacher des Kommerzkinos gewesen ist. Man hat ihm lange den Oscar nicht gegeben, aber 1985, 1990 hätte praktisch jeder auf der ganzen Welt diesen Namen genannt, wenn du nach einem Filmemacher gefragt hättest. Und inzwischen ist das eben vorbei. Und kommt bestimmt auch nicht wieder. An dieser Stelle zu sagen, ah, ich mochte aber seinen ersten Film, nachdem er zig gemacht hat und mit zig über 100 Mios eingespielt hat, ist irgendwie balla.
diese Antwort melden

Film & Fußball
My little Pony (05.10.17)
Der Kinoherbst 2017 (28.09.17)
Filmfestival, abschließend, und eine Wahlempfehlung (21.09.17)
Kurzbesprechungen von ein paar Filmen, die ich auf einem Festival gesehen habe (14.09.17)
Die Story ist wichtiger als der Schauspieler (07.09.17)
Auf dem Platz (31.08.17)
Spielfilme aus der Schweiz (24.08.17)
Die besten SF-Filme als Literaturverfilmungen (17.08.17)
1, 2 oder 3 (10.08.17)
Die armen Engländerinnen! (03.08.17)
Der Richter (The Judge) (27.07.17)
Olé, olé, olééééé: Es ist Fußball-EM! (20.07.17)
Warum ich in nächster Zeit nicht mehr ins Kino gehe (13.07.17)
Amazonen (06.07.17)
Alien: Convenant (USA/UK/Australia/New Zealand/Canada 2017) (29.06.17)
The Good, the Bad and the Ugly (22.06.17)
Ex Machina (15.06.17)
Youtube (08.06.17)
Open Air Kino 2017 (01.06.17)
A Monster Calls (deutsch "Sieben Minuten nach Mitternacht"), GB/Spanien/USA 2016 (25.05.17)
Weltenwandler Teil 4: Musikfilme (18.05.17)
Weltenwandler Teil 2: schauspielernde Musiker (11.05.17)
Denial (deutsch: Verleugung), USA/Großbritannien 2016 (04.05.17)
Bolzen (27.04.17)
Auf dem Kurzfilmfestival (13.04.17)
Im Kino (06.04.17)
Bewusstseinsstrom in den Abgrund (30.03.17)
Ich schwärmte einst für Christine Westermann (23.03.17)
Commodore C64 (16.03.17)
Fußball-EM 2017, wir kommen! (09.03.17)
Rückblick: Die EURO vor 78 Jahren (23.02.17)
Rings: Fortsetzung ins digitale Zeitalter / Jackie: Ihre schlimmste Woche (16.02.17)
Passengers: Ein Film wirft Fragen auf (02.02.17)
Welcher ist der beste Indiana Jones-Film? (26.01.17)
Über Love&Friendship von Jane Austen (19.01.17)
Der meistüberschätzte Film (12.01.17)
La fille inconnu / Das unbekannte Mädchen (05.01.17)
Nocturnal Animals (29.12.16)
Gemeinsamkeiten (22.12.16)
Marie Curie (15.12.16)
Kommunikation mit Aliens und nicht-lineare Zeit (01.12.16)
Hinter den Kulissen der Macht (24.11.16)
Unglaubliche Leistung (17.11.16)
Vom Schuhe kaufen und Kinder erziehen (10.11.16)
Gruselige TV-Serien (03.11.16)
Your inner hipster name (27.10.16)
Über "Findet Dorie" und "Frantz" (20.10.16)
Schtonk! Revisited (06.10.16)
Kreisliga (22.09.16)
Fly Away Home (deutsch: Amy und die Wildgänse) (15.09.16)
Filmgenres (08.09.16)
The Revenant, kurze Gedanken (01.09.16)
Auf der Straße: roadmovies (25.08.16)
Olympischer Fußball: Brauchen wir das? (18.08.16)
Toni Erdmann (11.08.16)
Open Air Kino (04.08.16)
Muss und die Kolumne Film. (& Fußball) ... (28.07.16)
Muss (21.07.16)
Dreht doch mal einen Film über den! (14.07.16)
Das Altern: Deutschland – Italien EM 2016, 6:5 n.E. (07.07.16)
EINE LEINWAND-LEGENDE WIRD HUNDERT (30.06.16)
5 Jahre Film & Fußball-Kolumne bei keinverlag.de (23.06.16)
Elementary (16.06.16)
Pi und Kopfzerbrechen (09.06.16)
EM - schon wieder? (02.06.16)
Sommersprossen (26.05.16)
Ein Platzsturm (19.05.16)
Zeit und Heilung (12.05.16)
Wild (05.05.16)
Jugend will sein wie alle (28.04.16)
Ego (21.04.16)
Mitten in Deutschland: NSU (14.04.16)
Kuschelbär auf Prügelreisen (07.04.16)
Shutter Island - Eine Glosse (31.03.16)
Intolerance, D.W. Griffith, USA 1916 (17.03.16)
Einführung in das Werk von Philip K. Dick (03.03.16)
Der Kühlschrank, cineastisch gesehen (25.02.16)
Katzelmacher (18.02.16)
Eine Filmbesprechung, zur Abwechslung mal vor dem Film (11.02.16)
Unfriend: Filme im Multiplex-Kino (04.02.16)
Star Wars: Episode VII - The Force Awakens (28.01.16)
Sean Penn ist auf dem Kreuzzug (21.01.16)
Katyn (14.01.16)
Roland Klick: Ludwig (Kurzfilm), 1964 (07.01.16)
Was wir von 2016 zu erwarten haben (31.12.15)
Die Fußball-Ikonografie der Armut (24.12.15)
Das DFB-Evangelium (17.12.15)
Über diese Brücke musst du gehn (10.12.15)
Steve Jobs (26.11.15)
Beschaulich- & Erbaulich- & Monströses (19.11.15)
Herbstgefühl (12.11.15)
The Wire (05.11.15)
7:0 (3:0) gegen Türkei - Deutschland endgültig für Fußball-EM qualifiziert (29.10.15)
Beim DFB und der FIFA stehen zum Verkauf (22.10.15)
Der totale Flop: Der FC Bayern Fan-Run (15.10.15)
Vielleicht der bessere Fußball (08.10.15)
Blade Runner und unsere Zukunft (01.10.15)
Herbstzeit = Fernsehzeit? (24.09.15)
Fußball spielen (17.09.15)
Heimat (10.09.15)
Dokumentarfilme im Zeitalter des Infotainment (03.09.15)
Angekommen (27.08.15)
Wie wird man zum Mörder? (20.08.15)
Auf der Flucht (13.08.15)
Generation Bildschirm (06.08.15)
Gibt es Außerirdische - außer im Film? (30.07.15)
Ein viel verfilmter Autor (23.07.15)
Menschliches, fern der Menschen (16.07.15)
Granaten! (09.07.15)
Das Zitat der Woche (02.07.15)
Amos Kollek (25.06.15)
Die bisher besten Filme (18.06.15)
Der Geist flüsterte und ich traue mich nicht mehr, nackt schlafen zu gehen (11.06.15)
Filmkrimis im Systemvergleich - eine Anekdote (04.06.15)
Sommer (28.05.15)
Inhale (21.05.15)
Saisonende (14.05.15)
Ein verbotener Film (30.04.15)
Wo liegt eigentlich Hamburg? (23.04.15)
ERINNERUNGEN AN YILMAZ GÜNEY (16.04.15)
Einer muss immer der Chef sein (09.04.15)
Wir sind jung. Wir sind stark. (02.04.15)
Ne bis in idem (26.03.15)
Was geschieht da in Mexiko und anderswo? (19.03.15)
Die Liebe der Zukunft (12.03.15)
Vermögen in Deutschland (26.02.15)
Putin als Mensch (19.02.15)
Vermögen in Deutschland (19.02.15)
Unbeschreiblicher Fußball (12.02.15)
Zero - Ein Fußballgespräch unter echten Insidern (05.02.15)
Nur eine Text-Empfehlung (22.01.15)
ZWEI GEDANKEN ZU „EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST“ (USA 1975) (15.01.15)
It's the Darts* (08.01.15)
Das Fußballjahr in fünf Limericks (25.12.14)
WHAT WE DID ON OUR HOLIDAYS (18.12.14)
Die Ingalls (11.12.14)
Interstellar (27.11.14)
KRITISCHE FÄLLE BEI DEUTSCHEN SERIENKRIMIS (20.11.14)
Bayern-Frankfurt. Der neue Spieler (13.11.14)
Weiblicher jugendlicher BVB-Fan besucht Tribüne der „Schlipsträger“ (06.11.14)
In zwei sehr unterschiedlichen Filmen: WHO AM I und BORGMAN (30.10.14)
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN (D 2014) (23.10.14)
DER ANSTÄNDIGE (IL/AT/D 2014) (09.10.14)
Clint Eastwood: EIN FREMDER OHNE NAMEN. Teil 2 (25.09.14)
Die Bayern im Kaufrausch (04.09.14)
Die Stimme. Christian Brückner. (28.08.14)
Clint Eastwood: EIN FREMDER OHNE NAMEN. Teil 1 (21.08.14)
Lauren Bacall - Ein Nachruf (14.08.14)
Waldmeister (17.07.14)
Die Debakel-Bayern? (15.05.14)
Die Frauen sind unser Unglück (24.04.14)
„In einer stillen Nacht“ kam der „Lord of War“ (03.04.14)
It´s coming home (27.03.14)
Graue Haare und andere Seriendebakel (20.03.14)
Im Kino (13.03.14)
Higuita und Maradona - Chronologie des Scheiterns, Teil 1 (06.03.14)
Was für ein Spiel! (27.02.14)
Böse Mienen zum bösen Spiel (20.02.14)
Mit beiden Füßen auf dem Boden stehen (06.02.14)
Sheriff auf Nitro (30.01.14)
Alte Zausel (23.01.14)
Blau und Weiß und Blau (16.01.14)
Nur für Erwachsene (02.01.14)
Die Frau, die sich traut (26.12.13)
Venus im Pelz (19.12.13)
Bundesliga, Alltagsnotizen* (12.12.13)
Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu (05.12.13)
Der Uli Kohl und der Helmut Hoeneß (07.11.13)
Der Tebartz-van Elst-Kirchenkick (10.10.13)
Untere Liga (XL-Version) (19.09.13)
Die schönsten Kino-Texte bei kV (15.08.13)
Studie belegt: Fußballer dopen (08.08.13)
Wir sind Europameisterin (01.08.13)
Die Nachtigall (Ein Fußballgedicht) (25.07.13)
David Beckham (18.07.13)
Fußball-EM 2013 (11.07.13)
Über die Iren, den Fußball und Erfolge (04.07.13)
Der Wunschfilm der Woche (27.06.13)
Zwei Jahre „Film&Fußball“ (20.06.13)
Eisberg Benjamin (13.06.13)
Ein blödes Spiel, so ein Fußballspiel (06.06.13)
Zum Champions League Finale am 25. Mai 2013 (30.05.13)
Beim DFB-Pokalfinale (23.05.13)
In den Farben Gelb und Blau (16.05.13)
Champignons Liga: FC Hollywood gegen BVB Currywurst (09.05.13)
Brechend Schlecht (02.05.13)
Vom DFB-Pokal, Siegeszügen und einer Bänderdehnung (25.04.13)
Flach spielen - hoch zielen! (18.04.13)
Die Kunst des Telefonierens (11.04.13)
DaDaDa oder Metzgerfüllsel (04.04.13)
Drei Limericks (28.03.13)
Frühlingsfilme (21.03.13)
Im Angesicht des Verbrechens (14.03.13)
Facebook ist nicht mehr lol (07.03.13)
Nun sag mal einer, Frauen wüssten nichts von Fußball (28.02.13)
Die Welt als Alp und Wolkenwand (21.02.13)
Valenteam (14.02.13)
Nun geht es endlich wieder los! (07.02.13)
Heldenquatsch (31.01.13)
Harte Hunde, losgelassen (24.01.13)
Gehumpelte Filmkeinkolumne – "Alles ist doof" (17.01.13)
Über die Filmrezension an sich (10.01.13)
007 geschüttelt oder gerührt – Manchmal will man eben Helden sehen! (03.01.13)
Nicht lustig! (27.12.12)
Der Hobbit geht auf Reisen, die Welt (vielleicht) unter (20.12.12)
Ein Wintersportwochenende (13.12.12)
Volle Pulle (06.12.12)
2 Serien (29.11.12)
Und die Welt geht unter... (22.11.12)
D..ter (15.11.12)
3 Serien (08.11.12)
Die Spieler sind das Problem! (01.11.12)
Namen (25.10.12)
Mit Bolzkaracho (18.10.12)
Christine Neubauer (11.10.12)
Ein Tag, der von Metaphysik beherrscht schien (04.10.12)
(Mehr als) ein Tor mit Tim, rot nie! (27.09.12)
Ein Film (20.09.12)
Zwei Filme (13.09.12)
Drei Filme (06.09.12)
Jungfrauenfußball (30.08.12)
Zum Tod von Tony Scott (23.08.12)
Batman (16.08.12)
Dabeisein! (09.08.12)
Der Schneidige (02.08.12)
Das Imperium schlägt zurück ... (26.07.12)
Fight Club (19.07.12)
Rückblick: Die EURO vor 73 Jahren (12.07.12)
Nachlesen (05.07.12)
Deutschland vs. Holland – ein Abgesang (14.06.12)
„Für nichts auf der Welt... (07.06.12)
Film nicht „&“, sondern „vs.“ Fußball (31.05.12)
Abstiegsagonie (24.05.12)
Zu Himmelfahrt: Herthas Höllenfahrt(en) (17.05.12)
Die Verkündung (10.05.12)
Blaue Männchen gegen Warzenschwein (26.04.12)
Road To Munich – Champions League oder: Finale. (19.04.12)
Dortmund vs. München (12.04.12)
Champignon Liga: Hase vs. Igel (05.04.12)
Wiedergefundene Sehnsüchte…- Oder: Der perfekte Film (29.03.12)
Freitod - Freiheit - Freistoß (22.03.12)
Irrer Iwan – 129 Minuten (15.03.12)
Keine Kolumne (01.03.12)
Aschermittwoch war ein Feiertag (23.02.12)
Weltmeister! Und sonst noch? (09.02.12)
Kodak (02.02.12)
Śmierć miasta (26.01.12)
Viele große Spieler haben kurze Beine (12.01.12)
In Time (05.01.12)
Tatort: „Tödliche Häppchen“ (29.12.11)
Winterpause (22.12.11)
Weihnachtsgeschichten (15.12.11)
Nightmare on Mainstreet: Weihnachtsmärkte (08.12.11)
Filmfestivals - Im Allgemeinen und eines im Besonderen (01.12.11)
Was guckst du? (2) (24.11.11)
Was guckst du? (17.11.11)
Ein Leben als Daumenkino II (03.11.11)
DFB Pokal-Limerick (27.10.11)
Städte-Ranking (20.10.11)
Burnouts (13.10.11)
Comics & Filme - oder das Leben als Daumenkino (06.10.11)
King Kong! (29.09.11)
Der doppelte Lothar (15.09.11)
We are Family (08.09.11)
Sterile Käfighaltung (01.09.11)
Triumphe, Trinksport, Triebe (18.08.11)
Nachhaltige TV Erlebnisse oder: Wir sind Kirk! (11.08.11)
Kein Sommermärchen (14.07.11)
Liste meiner Lieblings-Fußballfilme: (07.07.11)
Neu: Die „Film&Fußball“-Kolumne (30.06.11)
Team Film & Fußball
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de