Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Film & Fußball

Eine cineastische Mannschafts-Kolumne


Die Kolumne des Teams "Film & Fußball"



Do., 19. Juli
Bisher 4.045x aufgerufen


Fight Club

von Dieter_Rotmund


Gastkolumnistin  Nimbus über David Finchers gleichnamigen Film von 1999

Eigentlich wollte ich mir den Film noch mal ansehen, bevor ich eine Kolumne darüber schreibe. Doch ich verzichte darauf. Vermutlich ein fataler Fehler, weil er [der Film, Anm. des Kolumnenleiters]]über eine Genialität verfügt, die eh kaum einer versteht. Mir ist aber vermittelt worden, dass die Details gar nicht so wichtig sind, denn die meisten kapieren das Ende nicht.

Sollte ich mich also mit Details beschäftigen, oder einfach mal aufklären, dass es ein Film ist, der sich um Schizophrenie dreht?

Ich habe mich entschlossen, die Details mal herauszunehmen und das Ding etwas oberflächlicher anzugehen. Manchmal, so, ganz im Vertrauen, frage ich mich, ob ich einfach zu blöd bin, den Film zu kapieren, oder ich habe ihn verkannt und es gar nicht mitbekommen, oder einfach viel zu viel hineininterpretiert.

So sitze ich im Restaurant und spreche davon, eine Kolumne zu schreiben. Ich werde angesehen, als hätte ich sie nicht mehr alle. Mit großem Bedauern stelle ich fest, dass der Film sich nicht gerade großer Beliebtheit erfreut hat. Einer hat ihn gar nicht zu Ende gesehen, ein anderer sieht mich an, wie eine Ölgötze, als ich ihm mit der Genialität des Filmes und einer Form von Schizophrenie komme. Ich bestelle einen Wein, und denke, ein Wodka wäre jetzt auch nicht schlecht, bei soviel Dummheit. Vielleicht liegt sie ja auch bei mir, die Dummheit. Also einen doppelten, den ich nie bestellt habe.

Geschmäcker sind verschieden. Was ich für genial erkläre, ist für andere „Seife herstellen“. Dabei ist Ihnen wohl kaum klar, wie die Abartigkeit der Genialität besteht, das Hauptprodukt Fett aus den Abfällen eines Fettabsaugekrankenhaus – schöner ausgedrückt, einer Schönheitsklinik - zu entwenden. Natürlich illegal.

Ich mag die Vorstellung des Illegalen. Erstens ist es nicht so langweilig wie der Rest der konventionellen Welt und zweitens, damit Geld zu machen, hat so was Derbes, so was Verruchtes.

Da steht ein Mann, der alles perfekt in seinem Leben hat. Vom Job hin bis zur kleinsten Ikea perfekten Möbeleinrichtung. Das wird vermutlich das Problem gewesen sein, denn Ikea ist Schrott. Nicht einmal der blöde Melonenformer hat bei mir mehr als eine Tag überlebt, weil die schlechte Verarbeitung es nicht zugelassen hat. Ikea war ja vielleicht irgendwann mal gut. Aber wir, also so mein Ex und ich, hatten uns Kissenhüllen gekauft, die rissen grundlos irgendwann, und die Möbel, eine reine Katastrophe, wir hatten nicht viel von Ikea, da löste sich einfach die nachgemachte Holzschicht. Schrott.

Doch darum alleine geht es nicht. Es geht um einen Menschen, der alles hat und feststellt, doch nichts zu haben. Vielleicht wäre er besser mal in den Puff gegangen, stattdessen suchte er sich einen anderen Kick.

Ob es ein Kick war, ist in Frage zu stellen, doch Fight Club zeigt einfaltsreich, was mit sogenannten „perfekten“ Lebensideen passieret, wenn eines plötzlich im Vordergrund steht, die Einsamkeit der heutigen Ich Gesellschaft.

Jemand der „alles“ hat, ist auf der Suche nach mehr. Das liegt in der Struktur des Menschen. Wenn Schlaflosigkeit einen prägt, weil man unglücklich ist, vor lauter unverstandenem Dasein, muss sich was überlegen.

Die Hauptfigur, genial gespielt von Edward Norton, findet sich wieder in Selbsthilfegruppen, die alle nicht zu ihm passen. Doch es zeigt ganz klar das Gesellschaftsmanko auf, dass der der Einsamkeit. Da wird er verstanden, da ist er bedeutend, während er sonst einfach nur Alltag pflegt, der ihn zum Wrack seiner selber macht. Andere bekommen Burn out, er erlebt es anders.

Dann trifft er auf Brad Pitt, fragt mich bloß nicht, wie die im Film heißen, ich könnte es nachlesen, aber das ist unwesentlich. Fakt ist, er ist die Person, die ihm zu einem anderen Menschen machen, einem, der der Spießbürgerlichkeit und der Oberflächlichkeit des Daseins entfliehen.

Er schlägt sich mit ihm, einfach so, ohne Böse auf den Anderen zu sein. Das gibt ihnen einen Kick. Sie werden eins, und fühlen sich wohl, so wie sie leben. Die Fight Club-Idee, wo jeder kommen kann, wenn er nur darüber schweigt hat was Geniales an sich, so, wie wenn Edward Norton sich selber verprügelt und den Chef dafür anschwärzen könnte und dabei ist, doch aus Kulanz und Angst vor einem Rechtstreit ihn kündigt, mit voller Lohnfortzahlung. Ich sitze daneben, grinse mir einen, und denke, gewusst wie. Doch der Film geht weiter.

Brad Pitt ist seine Wunschvorstellung. Sein „Ich möchte gern“ ich. Vom aussehen und allem weiteren. Es gibt ihn gar nicht. Er hatte sich selbst geschlagen in seinem Wahn einer Schizophrenie die sehr ausgeprägt war.

Letztendlich ist es ein Schlag gegen die Gesellschaft, er lässt seine eigene Wohnung abbrennen, weil er dieser Ikea getreuen Welt; mit allen Konventionen einfach entliehen will und so sieht dann auch seine Liebhaberin aus. Er verachtet einerseits, was er tut und andererseits liebt er es.

Der Mensch braucht eben Abendteuer und keine Konventionen…. Ich frage mich immer wieder, warum noch keine Guillotine aufgebaut worden sind, um dem Wahnsinn ein Ende zu nehmen.

Denn was sind wir denn heute noch? Sklave von Recht und Unrecht, der kein eigenes Leben mehr hat, sondern getrimmt wird auf „Normal sein“. Immer mehr wird der Mensch eingepfercht. Man darf dies nicht, man darf das nicht und wird zu Marionetten eines Alltags, der im Anschluss krank macht. Der Eine wird Schizophren, der Nächste bekommt das Burnout-Syndrom. Ich verkenne das persönlich. Da bin ich Arsch. Aber es ist ungelogen eine Folge dessen, was die sogenannte Zivilisation mit einem anrichtet. Unkonventionell ist wohl der bessere Weg. Aber da ich deshalb ein Gebäude in die Luft sprenge, wie am Ende Norton, erfordert wohl eine andere Denke. Es ist immer noch, auch wenn der Film älter ist, Zeitgeist, der unsere, der auf den Punkt gebracht wird, inklusive aller Folgen, die den Geist in Krankheit verführen.

Die meisten Menschen sehen ihn nur mit dem Hintergrund des Prügelstoffs an. Vermutlich der einzige Weg ihn in Amerika verfilmen zu können und ihn in die Kinos zu bringen. Schaut doch mal genauer hin!

Ein hervorragender Film, der ein „Ich“ sein zeigt, was bei vielen verloren zu sein scheint – sich daher Schlussendlich der Schizophrenie bedient um dem allem zu entfliehen.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (22.07.2012)
Jetzt kommen mir doch Zweifel, ob ich den Film (Fight Club kapiert habe... Was soll das überhaupt heissen, "den Film kapiert"? Haben alle Filme einen pädagogischen Anspruch, bestimmte Inhalte vermittelt zu bekommen. Oder nur Fight Club und ein paar andere? Wer bin ich denn, der ich mit anmaße, die Deutungshoheit über Filme anzueignen? Nun, es ist in der Tat traurig genug anzusehen, wie unsere achso smarte Jugend bestimmte Zusammenhänge und vor allem Ikonographisches nicht erkennt, aber trotzdem eine gaaanz dolle und ausführliche Meinung zu allem und vor allem zu Filmen hat. Ich erinnere hiermit z.B. an die Heerscharen von Adoleszenten, die nicht wussten (und viele bis jetzt nicht wissen), dass es für Zack Snyders 300 eine antike Vorlage gab...
diesen Kommentar melden
Proximal
Kommentar von Proximal (24.07.2012)
"Fight Club" ist einer dieser völlig überschätzten Filme, nach dessen Sichtung jeder glaubt, einen intelligenten und originellen Film gesehen zu haben. In Ansätzen mag das ja stimmen, aber der Film verliert sich zu schnell in absprechenden Schauwerten und aneinander gereihten Plattitüden im Mantel intellektueller Gesellschaftskritik, weswegen ihn auch jeder versteht und nicht so wie der Autor der Kolumne meint.
Fast jeder Jugendliche, den ich kenne mag diesen Film, weil er eben nicht besonders schwer zu verstehen ist, den Zuschauern aber das Gefühl gibt, sie hätten hier anspruchsvolle Kost gesehen.

Und zu Dieter: JEDER weiß, dass 300 eine Comicvorlage hatte, die widerrum eine antike Vorlage hatte, von der jedoch schon im Comic kaum mehr was übrig geblieben ist.

Die Menschen da draußen sind nicht so dumm wie ihr denkt. Euer intellektuelles Gehabe widert regelrecht an.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (24.07.2012)
Ich möchte mein intellektuelles Gelaber fortführen: Meine Erfahrungen mit 300 sind anders: Besonders in Nerd-Kreisen, zu denen ich hin und wieder Kontakt habe, war (und ist) die antike Geschichte um Leonidas Kampf um die Thermopylen unbekannt. Aber in der Tat sind ja viele Nerds schon lange keine Jugendlichen mehr. Womit wir beim Thema wären: Fight Club: Der Film ist von 1999, passt also zu vorhergehenden, nicht zur aktuellen Jugendgeneration. Oder findet unter den heutigen Jugendlichen tatsächlich eine halbwegs umfassende Rezeption und Diskussion von Fight Club statt? Ich glaube nicht. Außerdem würde diese auf dem Fundament einer Rezeption von DVD und Youtube stehen und dieses Fundament ist zweifelsohne nicht nur brüchig, es hält nichts aus.
Einen gemeinsamen Nenner könnten wir drei vielleicht trotzdem finden: Dass Fight Club gute Unterhaltung ist. Nicht mehr und nicht weniger.
diesen Kommentar melden
Proximal
Kommentar von Proximal (24.07.2012)
Mit dem gemeinsamen Nenner kann ich mich anfreunden. Sehr sogar.

Aber sie haben recht, lebhafte Diskussionen über den Film sind in meinem Freundeskreis tatsächlich Mangelware. Dennoch mag ihn fast jeder und ich kann diese extrem große, positive Resonanz schlicht nicht nachvollziehen, aber glücklicherweise muss ich es auch nicht.
diesen Kommentar melden

Film & Fußball
Fünf Filme, die mich bewegten (12.09.19)
Im Kino gesehen (05.09.19)
Es war einmal in Hollywood (29.08.19)
Von fliegenden Haien und Schwarzen Löchern (22.08.19)
Open Air Kino ...sucks (15.08.19)
Licht und Schatten (08.08.19)
Panini-Stickeralbum: Es ist noch nicht vorbei ! (01.08.19)
Im Kino gewesen (25.07.19)
Panini-Stickeralbum zur Fußball-WM: Ein Rückblick (11.07.19)
Panini-Stickeralbum: Stuttgart ist blöd (04.07.19)
Panini-Stickeralbum: Doppelte (27.06.19)
Panini-Stickeralbum: In Frankreich (20.06.19)
Panini-Stickeralbum: Die harte Realtität (13.06.19)
Panini-Stickeralbum, die ersten Bilder eingeklebt! (06.06.19)
Panini-Stickeralbum zur Fußball-WM ! (30.05.19)
Kindergartenkino (23.05.19)
Wir brauchen keine Eier - Wir haben Pferdeschwänze (16.05.19)
Film oder Fußball? (09.05.19)
Geplauder (25.04.19)
Ja, bitte Fußballvereine für Polizeieinsätze zahlen lassen! (18.04.19)
Orgasmus den ganzen Tag (11.04.19)
Die Weltraumorgel bei Star Trek und andere Intros von TV-Serien (28.03.19)
Fußball ist eine Art Seelsorge, und nicht die schlechteste (21.03.19)
"Migräne sind Kopfschmerzen, auch wenn man gar keine hat" - Erich Kästner (14.03.19)
Oscar 2019 (07.03.19)
Wald & Krebs (28.02.19)
Läuft (21.02.19)
Pleite nach Stadionbesuch? (14.02.19)
Gundermann (07.02.19)
The Orville (31.01.19)
A Beautiful Day (24.01.19)
The Grand Tour - Season 3 (17.01.19)
The Death Of Stalin (10.01.19)
Kino-Häuser (03.01.19)
Twilight und die Angst vor den süßen Vampiren (27.12.18)
Am 21. Dezember ist Kurzfilmtag! (20.12.18)
Disney - Marke statt Familie (13.12.18)
Was zeichnet einen Klassiker aus? (06.12.18)
Geistige Thixotropie (29.11.18)
Zu viert auf dem Filmfestival (22.11.18)
'Amateurs' überraschte als heimlicher Eröffnungshit des Filmfestivals (16.11.18)
Der Vorname (08.11.18)
Sind Computerspiele die besseren Filme? (01.11.18)
Schönen Fußball wolln wir sehen, schönen Fußball wolln wir sehen, schönen Fußball olé oléée! (25.10.18)
Großes Kino, auf den Festivals in Deutschland (18.10.18)
Jugendliche, deren Antlitze engelsgleich erleuchtet sind (11.10.18)
Fußballgeschichtchen (20.09.18)
Sommer 2018 (13.09.18)
Über die "Emanuelle" Sex-Filme (16.08.18)
eSports sieht aus wie Sport, ist es aber nicht (09.08.18)
Ein Kino schtirbt (02.08.18)
Die Fußball-WM (19.07.18)
Fanmeilen (05.07.18)
Die wahren Stars (28.06.18)
Die Vögel (21.06.18)
Im Stadion (14.06.18)
White Trash (07.06.18)
Die 86er im Kino (31.05.18)
Die 68er im Kino (24.05.18)
Die Entdeckung des Fußballs (17.05.18)
Überall Giganten (26.04.18)
Kastrierte Erlebniswelten, im „Bild“ sein, oder wie? (12.04.18)
Black Panther und die Moral von der Geschicht' (29.03.18)
Fifty Shades of Schrott (22.03.18)
Gosford Park (15.03.18)
Auf die Plätze, fertig, los? (08.03.18)
TOT (01.03.18)
Star Wars und ein, zwei nicht völlig belanglose Filme (22.02.18)
"Film & Fußball" ist die erfolgreichste kV-Kolumne (15.02.18)
Lieblingskinos (08.02.18)
Lästiger Missbrauch oder eine schöne Erweiterung des Kinos? (01.02.18)
Achtzehn (25.01.18)
In Memoriam (18.01.18)
Tödliche S-Bahn (11.01.18)
Machine Gun Preacher (04.01.18)
Legionen (28.12.17)
Unerklärliche Phänomene (21.12.17)
Morden kann ja jeder (14.12.17)
Bös oder artig (07.12.17)
"Manifesto", Julian Rosefeldt, Deutschland 2015 (30.11.17)
Auf einem Filmfestival, schon wieder (16.11.17)
Drei Filme (09.11.17)
Kino, überall (19.10.17)
My little Pony (05.10.17)
Der Kinoherbst 2017 (28.09.17)
Filmfestival, abschließend, und eine Wahlempfehlung (21.09.17)
Kurzbesprechungen von ein paar Filmen, die ich auf einem Festival gesehen habe (14.09.17)
Die Story ist wichtiger als der Schauspieler (07.09.17)
Auf dem Platz (31.08.17)
Spielfilme aus der Schweiz (24.08.17)
1, 2 oder 3 (10.08.17)
Olé, olé, olééééé: Es ist Fußball-EM! (20.07.17)
Warum ich in nächster Zeit nicht mehr ins Kino gehe (13.07.17)
Alien: Convenant (USA/UK/Australia/New Zealand/Canada 2017) (29.06.17)
The Good, the Bad and the Ugly (22.06.17)
Ex Machina (15.06.17)
Youtube (08.06.17)
Open Air Kino 2017 (01.06.17)
A Monster Calls (deutsch "Sieben Minuten nach Mitternacht"), GB/Spanien/USA 2016 (25.05.17)
Weltenwandler Teil 4: Musikfilme (18.05.17)
Weltenwandler Teil 2: schauspielernde Musiker (11.05.17)
Denial (deutsch: Verleugung), USA/Großbritannien 2016 (04.05.17)
Bolzen (27.04.17)
Auf dem Kurzfilmfestival (13.04.17)
Im Kino (06.04.17)
Bewusstseinsstrom in den Abgrund (30.03.17)
Ich schwärmte einst für Christine Westermann (23.03.17)
Commodore C64 (16.03.17)
Fußball-EM 2017, wir kommen! (09.03.17)
Rückblick: Die EURO vor 78 Jahren (23.02.17)
Rings: Fortsetzung ins digitale Zeitalter / Jackie: Ihre schlimmste Woche (16.02.17)
Passengers: Ein Film wirft Fragen auf (02.02.17)
Welcher ist der beste Indiana Jones-Film? (26.01.17)
Über Love&Friendship von Jane Austen (19.01.17)
La fille inconnu / Das unbekannte Mädchen (05.01.17)
Nocturnal Animals (29.12.16)
Gemeinsamkeiten (22.12.16)
Marie Curie (15.12.16)
Unglaubliche Leistung (17.11.16)
Vom Schuhe kaufen und Kinder erziehen (10.11.16)
Gruselige TV-Serien (03.11.16)
Your inner hipster name (27.10.16)
Über "Findet Dorie" und "Frantz" (20.10.16)
Kreisliga (22.09.16)
Fly Away Home (deutsch: Amy und die Wildgänse) (15.09.16)
Filmgenres (08.09.16)
Auf der Straße: roadmovies (25.08.16)
Olympischer Fußball: Brauchen wir das? (18.08.16)
Open Air Kino (04.08.16)
Muss und die Kolumne Film. (& Fußball) ... (28.07.16)
Muss (21.07.16)
Das Altern: Deutschland – Italien EM 2016, 6:5 n.E. (07.07.16)
EINE LEINWAND-LEGENDE WIRD HUNDERT (30.06.16)
5 Jahre Film & Fußball-Kolumne bei keinverlag.de (23.06.16)
Elementary (16.06.16)
Pi und Kopfzerbrechen (09.06.16)
EM - schon wieder? (02.06.16)
Sommersprossen (26.05.16)
Ein Platzsturm (19.05.16)
Zeit und Heilung (12.05.16)
Wild (05.05.16)
Jugend will sein wie alle (28.04.16)
Ego (21.04.16)
Mitten in Deutschland: NSU (14.04.16)
Kuschelbär auf Prügelreisen (07.04.16)
Intolerance, D.W. Griffith, USA 1916 (17.03.16)
Der Kühlschrank, cineastisch gesehen (25.02.16)
Katzelmacher (18.02.16)
Unfriend: Filme im Multiplex-Kino (04.02.16)
Star Wars: Episode VII - The Force Awakens (28.01.16)
Sean Penn ist auf dem Kreuzzug (21.01.16)
Roland Klick: Ludwig (Kurzfilm), 1964 (07.01.16)
Was wir von 2016 zu erwarten haben (31.12.15)
Die Fußball-Ikonografie der Armut (24.12.15)
Das DFB-Evangelium (17.12.15)
Über diese Brücke musst du gehn (10.12.15)
Steve Jobs (26.11.15)
Beschaulich- & Erbaulich- & Monströses (19.11.15)
Herbstgefühl (12.11.15)
The Wire (05.11.15)
7:0 (3:0) gegen Türkei - Deutschland endgültig für Fußball-EM qualifiziert (29.10.15)
Beim DFB und der FIFA stehen zum Verkauf (22.10.15)
Der totale Flop: Der FC Bayern Fan-Run (15.10.15)
Vielleicht der bessere Fußball (08.10.15)
Herbstzeit = Fernsehzeit? (24.09.15)
Fußball spielen (17.09.15)
Heimat (10.09.15)
Angekommen (27.08.15)
Auf der Flucht (13.08.15)
Generation Bildschirm (06.08.15)
Menschliches, fern der Menschen (16.07.15)
Granaten! (09.07.15)
Der Geist flüsterte und ich traue mich nicht mehr, nackt schlafen zu gehen (11.06.15)
Sommer (28.05.15)
Saisonende (14.05.15)
Wo liegt eigentlich Hamburg? (23.04.15)
Einer muss immer der Chef sein (09.04.15)
Wir sind jung. Wir sind stark. (02.04.15)
Vermögen in Deutschland (26.02.15)
Vermögen in Deutschland (19.02.15)
Unbeschreiblicher Fußball (12.02.15)
Zero - Ein Fußballgespräch unter echten Insidern (05.02.15)
Nur eine Text-Empfehlung (22.01.15)
It's the Darts* (08.01.15)
Das Fußballjahr in fünf Limericks (25.12.14)
Die Ingalls (11.12.14)
Interstellar (27.11.14)
KRITISCHE FÄLLE BEI DEUTSCHEN SERIENKRIMIS (20.11.14)
Bayern-Frankfurt. Der neue Spieler (13.11.14)
Weiblicher jugendlicher BVB-Fan besucht Tribüne der „Schlipsträger“ (06.11.14)
In zwei sehr unterschiedlichen Filmen: WHO AM I und BORGMAN (30.10.14)
YALOMS ANLEITUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN (D 2014) (23.10.14)
DER ANSTÄNDIGE (IL/AT/D 2014) (09.10.14)
Clint Eastwood: EIN FREMDER OHNE NAMEN. Teil 2 (25.09.14)
Die Bayern im Kaufrausch (04.09.14)
Die Stimme. Christian Brückner. (28.08.14)
Clint Eastwood: EIN FREMDER OHNE NAMEN. Teil 1 (21.08.14)
Lauren Bacall - Ein Nachruf (14.08.14)
Waldmeister (17.07.14)
Die Debakel-Bayern? (15.05.14)
Die Frauen sind unser Unglück (24.04.14)
„In einer stillen Nacht“ kam der „Lord of War“ (03.04.14)
It´s coming home (27.03.14)
Graue Haare und andere Seriendebakel (20.03.14)
Im Kino (13.03.14)
Higuita und Maradona - Chronologie des Scheiterns, Teil 1 (06.03.14)
Was für ein Spiel! (27.02.14)
Böse Mienen zum bösen Spiel (20.02.14)
Mit beiden Füßen auf dem Boden stehen (06.02.14)
Sheriff auf Nitro (30.01.14)
Alte Zausel (23.01.14)
Blau und Weiß und Blau (16.01.14)
Nur für Erwachsene (02.01.14)
Die Frau, die sich traut (26.12.13)
Venus im Pelz (19.12.13)
Bundesliga, Alltagsnotizen* (12.12.13)
Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu (05.12.13)
Der Uli Kohl und der Helmut Hoeneß (07.11.13)
Der Tebartz-van Elst-Kirchenkick (10.10.13)
Untere Liga (XL-Version) (19.09.13)
Die schönsten Kino-Texte bei kV (15.08.13)
Studie belegt: Fußballer dopen (08.08.13)
Wir sind Europameisterin (01.08.13)
Die Nachtigall (Ein Fußballgedicht) (25.07.13)
David Beckham (18.07.13)
Fußball-EM 2013 (11.07.13)
Über die Iren, den Fußball und Erfolge (04.07.13)
Der Wunschfilm der Woche (27.06.13)
Zwei Jahre „Film&Fußball“ (20.06.13)
Eisberg Benjamin (13.06.13)
Ein blödes Spiel, so ein Fußballspiel (06.06.13)
Zum Champions League Finale am 25. Mai 2013 (30.05.13)
Beim DFB-Pokalfinale (23.05.13)
In den Farben Gelb und Blau (16.05.13)
Champignons Liga: FC Hollywood gegen BVB Currywurst (09.05.13)
Brechend Schlecht (02.05.13)
Vom DFB-Pokal, Siegeszügen und einer Bänderdehnung (25.04.13)
Flach spielen - hoch zielen! (18.04.13)
Die Kunst des Telefonierens (11.04.13)
DaDaDa oder Metzgerfüllsel (04.04.13)
Drei Limericks (28.03.13)
Frühlingsfilme (21.03.13)
Im Angesicht des Verbrechens (14.03.13)
Facebook ist nicht mehr lol (07.03.13)
Nun sag mal einer, Frauen wüssten nichts von Fußball (28.02.13)
Die Welt als Alp und Wolkenwand (21.02.13)
Valenteam (14.02.13)
Nun geht es endlich wieder los! (07.02.13)
Heldenquatsch (31.01.13)
Harte Hunde, losgelassen (24.01.13)
Gehumpelte Filmkeinkolumne – "Alles ist doof" (17.01.13)
Über die Filmrezension an sich (10.01.13)
007 geschüttelt oder gerührt – Manchmal will man eben Helden sehen! (03.01.13)
Nicht lustig! (27.12.12)
Der Hobbit geht auf Reisen, die Welt (vielleicht) unter (20.12.12)
Ein Wintersportwochenende (13.12.12)
Volle Pulle (06.12.12)
2 Serien (29.11.12)
Und die Welt geht unter... (22.11.12)
D..ter (15.11.12)
3 Serien (08.11.12)
Die Spieler sind das Problem! (01.11.12)
Namen (25.10.12)
Mit Bolzkaracho (18.10.12)
Christine Neubauer (11.10.12)
Ein Tag, der von Metaphysik beherrscht schien (04.10.12)
(Mehr als) ein Tor mit Tim, rot nie! (27.09.12)
Ein Film (20.09.12)
Zwei Filme (13.09.12)
Drei Filme (06.09.12)
Jungfrauenfußball (30.08.12)
Zum Tod von Tony Scott (23.08.12)
Batman (16.08.12)
Dabeisein! (09.08.12)
Der Schneidige (02.08.12)
Das Imperium schlägt zurück ... (26.07.12)
Fight Club (19.07.12)
Rückblick: Die EURO vor 73 Jahren (12.07.12)
Nachlesen (05.07.12)
Deutschland vs. Holland – ein Abgesang (14.06.12)
„Für nichts auf der Welt... (07.06.12)
Film nicht „&“, sondern „vs.“ Fußball (31.05.12)
Abstiegsagonie (24.05.12)
Zu Himmelfahrt: Herthas Höllenfahrt(en) (17.05.12)
Die Verkündung (10.05.12)
Blaue Männchen gegen Warzenschwein (26.04.12)
Road To Munich – Champions League oder: Finale. (19.04.12)
Dortmund vs. München (12.04.12)
Champignon Liga: Hase vs. Igel (05.04.12)
Wiedergefundene Sehnsüchte…- Oder: Der perfekte Film (29.03.12)
Freitod - Freiheit - Freistoß (22.03.12)
Irrer Iwan – 129 Minuten (15.03.12)
Keine Kolumne (01.03.12)
Aschermittwoch war ein Feiertag (23.02.12)
Weltmeister! Und sonst noch? (09.02.12)
Kodak (02.02.12)
Śmierć miasta (26.01.12)
Viele große Spieler haben kurze Beine (12.01.12)
In Time (05.01.12)
Tatort: „Tödliche Häppchen“ (29.12.11)
Winterpause (22.12.11)
Weihnachtsgeschichten (15.12.11)
Nightmare on Mainstreet: Weihnachtsmärkte (08.12.11)
Filmfestivals - Im Allgemeinen und eines im Besonderen (01.12.11)
Was guckst du? (2) (24.11.11)
Was guckst du? (17.11.11)
Ein Leben als Daumenkino II (03.11.11)
DFB Pokal-Limerick (27.10.11)
Städte-Ranking (20.10.11)
Burnouts (13.10.11)
Comics & Filme - oder das Leben als Daumenkino (06.10.11)
King Kong! (29.09.11)
Der doppelte Lothar (15.09.11)
We are Family (08.09.11)
Sterile Käfighaltung (01.09.11)
Triumphe, Trinksport, Triebe (18.08.11)
Nachhaltige TV Erlebnisse oder: Wir sind Kirk! (11.08.11)
Kein Sommermärchen (14.07.11)
Liste meiner Lieblings-Fußballfilme: (07.07.11)
Neu: Die „Film&Fußball“-Kolumne (30.06.11)
Team Film & Fußball
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de