Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 612 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.001 Mitglieder und 436.566 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.07.2020:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  B.G. ist gestorben von hanswerner (01.07.20)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Schmerz wird bleiben! von Horst (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lulli von hanswerner (nur 7 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Aus meiner Feder: Glück
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Winzig sein

Symbolgedicht zum Thema Bewusstsein


von nafke

Ich bin so winzig klein;
eine Muschel am Strand könnte mein Bettchen sein.
Ich klettere sodann auch müde in eine.
Dein lieber Gedanke an mich ist mein Plumeau.
Gemütlich ist es so.
Über mir nur die Sterne und vor mir das nachtschwarze Meer.
Meine Äuglein werden schwer.
Einen Gruß werfe ich wie Blüten in den Wind,
freudig, doch vor Sehnsucht tränenblind.
Nun träume ich, ich wäre zwanzig Meter hoch
und könnte über die Dächer sehen und über Flüsse gehen.
Es ist etwas stiller da oben.
Alles wird zu einem Wispern und Rauschen.
Ach, ich bin winzig und möchte gar nicht tauschen!

nafke
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 22.02.2011. Textlänge: 101 Wörter; dieser Text wurde bereits 944 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Leidenschaft Natur Meer Traum
Mehr über nafke
Mehr von nafke
Mail an nafke
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 3 neue Symbolgedichte von nafke:
Fiebertraum Minusgrade Des Nachts am Meer
Was schreiben andere zum Thema "Bewusstsein"?
Du und ich (Teichhüpfer) Die Nobelpreise (Teichhüpfer) Selektion (Ralf_Renkking) Einzigartig. (franky) Eichhörnchen (Teichhüpfer) Zucht (RainerMScholz) Für Kinder, die schweigen (Inlines) Kurzbericht (Ralf_Renkking) Zwischen zwei Herzschlägen (klaatu) Liebe (Teichhüpfer) und 306 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de