Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.084 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.08.2021:
Sestine
Die Sestine besteht aus sechs Strophen mit je sechs jambischen Verszeilen. Die Besonderheiten sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nachtknistern von Terminator (13.12.20)
Recht lang:  Sestinenauftrag von tigujo (292 Worte)
Wenig kommentiert:  Du von sundown (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Geschwätz von LottaManguetti (nur 268 Aufrufe)
alle Sestinen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Auf den Flügeln der Nacht
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)

Verblendung

Gedicht


von Horst

Die Zeit steht still,
die Menschheit aber nicht.
Und die Sonne, der Mond und die Sterne,
ja, die kennen wir bereits!

Ich blinzle stur in Sonne,
in eine heiße Sonne,
in eine Sonne,
die im Hochsommer,
auf vollen Touren läuft.

Die Menschheit jedoch,
sie verstummt im Schein
der gütigen Sonne.
Sie will es so,
denn was könnte sie schon?

Sie kann eben nichts,
nichts außer,
mit starren Mienen
und lethargischem Phlegma,
still und stumm,
der Welt, ihren krummen Rücken
zu kehren!


© Wilhelm Westerkamp, Juli 2012

Anmerkung von Horst:

Die Einsicht fehlt.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ichbinelvis1951 (64) (21.07.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 21.07.2012, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.07.2012). Textlänge: 86 Wörter; dieser Text wurde bereits 463 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.08.2021.
Leserwertung
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
einsicht fehlt keine vernüftige überlegung
Mehr über Horst
Mehr von Horst
Mail an Horst
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Horst:
Das Stigma einer Herbstdepression Hat RTL eine Meise? Der sterbenskranke Präsident? Der Mann im Trenchcoat (aktual.) Gedopte Athleten - sind es jedoch bloß einige wenige? Ihr werdet Corona nicht besiegen können... (aktual.) Amerika wählt: Trump oder Biden? Die namenlosen Toten des Coronavirus Die Bundesregierung und das Coronavirus D.Trump: der alte und der neue Präsident?
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de