Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.09.2019:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  SPURENSUCHE (Teil 7: Marie und die kanarischen Bananen) von Sätzer (20.09.19)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Eine Kleine Geschichte von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nika ein ungewöhnliches Eichhörnchen von Borek (nur 17 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Marion - zweiter Teil
von HarryStraight
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier wohl alle willkommen sind, oder?" (Ganna)

Gegenschlag

Verstand vs. Irrsinn


Eine archivierte Kolumne von Melodia



Dienstag, 11. Oktober 2016, 23:16


Von der Unfehlbarkeit radikaler Idiotie


Manchmal sind Briefkästen eine wahre Fundgrube für Kleinodien, wenn sich zwischen Werbung, Rechnungen und GEZ-Briefen z.B. Spendenaufrufe mit fragwürdigen Motiven oder Einladungen zu dubiosen Veranstaltungen befinden. In diesem Fall handelt es sich um letzteres. Zwischen all dem Papier fiel mir ein kleines, knallrotes, 4-seitiges Flugblatt in die Hände: Eine Einladung zum Informationsabend des CID; des Christlichen Informationsdienst.

Aber der Reihe nach. Das Deckblatt verriet zunächst nicht, um was für eine Veranstaltung es sich handelt. Zu lesen waren lediglich „Herzliche Einladung – zu einem wichtigen Informationsabend. Do. 13.Oktober 2016, 20 Uhr.“ Gefolgt von Ort und Anschrift sowie dem Hinweis, dass der Eintritt frei sei. Blätterte man um, wurde man von einem Text erschlagen, der, damit alles an Inhalt drauf passte, so klein gehalten war, dass man schon eine gute Brille benötigte, um alles zu entziffern. Hier die kurze Wiedergabe des Textes.

Die Beschreibung eines Kurhauses in Schönwald, der sich im Besitz des Veranstalters befindet und was es dort für Aufenthaltsmöglichkeiten gibt. Wer genau der Besitzer ist, weiß man zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht. Der nächste Abschnitt beschreibt die Nächstenliebe, die allen hilfesuchenden Menschen egal welcher Herkunft und mit welchen Problemen dort erwartet. Ja, alle Menschen; der genaue Wortlaut: „[…] Unabhängig von Religion, Rasse, Hautfarbe oder Nationalität […] Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man innerlich kurz zusammenzuckt, weil irgendetwas komisch ist oder einfach nicht passt? Aber es ging noch weiter und spätestens dann wurde das Zusammenzucken zu einem unwillkürlichen Tick:
„[…bieten] auf echt christlicher, biblischer Basis Hilfe an“ […] „In den täglichen Andachten empfangen alle die stärkende und erfrischende Speise aus der Quelle des Wortes Gottes“. […] „so ist das Kurhaus Viktoria auch ein Missionshaus.“[...]

Ich bin mir gar nicht sicher, welche von diesen Aussagen ich am haarsträubendsten finde.
Die Seite schließt mit Klarstellungen ab. Der CID - hier taucht erstmals der Veranstalter auf, wenn auch nur in seiner Abkürzung – sei keine Sekte, Organisation oder dergleichen. Es gibt keine Mitgliedschaft und jeder sei frei zu kommen und zu gehen, wie es ihm beliebe. Mit ihm ist vermutlich der „Anführer“ Werner Arn gemeint, der auch den Vortrag halten wird. Aber das ist nur Spekulation.

Mag sein, dass es sich beim CID tatsächlich um keine Sekte handelt. Dann aber definitiv um einen Haufen radikal-religiöser Spinner, um es wohlwollend zu formulieren. Denn ist der Auftritt auf den ersten beiden Seiten noch relativ weltoffen oder wirkt zumindest primär karitativ, wird der Spieß auf der dritten Seite vollkommen umgedreht: „Mut zur Wahrheit – Was ist die Wahrheit? JESUS, die einzige Rettung!“ Das ist schon gruselig genug, aber da setzen die locker noch einen drauf: „Die Welt ist gerichtsreif! Die Gottlosigkeit unserer Zeit in der Politik, in den Schulen, in den Familien, in den Kirchen.“ Fast sehne ich mir auch die Apokalypse herbei! Apropos Gottlosigkeit in Schulen. Warum ist in einem säkularen Staat eigentlich der christliche Religionsunterricht fest verankert? Bin nur neugierig.

Damit ist der schriftliche Kreuzzug aber noch lange nicht beendet! Denn was wären radikale Christen nur ohne ihren Hass auf andere Religionen, in diesem Fall der Islam, der nach guter PEGIDA-Art oder rechts-populistischer Parteienpolitik, die Freiheit in Europa bedrohe. Ist klar! So langsam habe ich keine Lust mehr, diesen ganzen Propagandaäffchen klar zu machen, dass sie Lügen und Blödsinn von sich geben. Und leider gibt es noch mehr Denkverweigerer, die ihnen das alles abkaufen! Aber natürlich reicht es dann, wenn man „Buße zu tun“, wie der CID auffordert. Dass auf der letzten Seite des Flugblattes noch ein Bibelzitat in der guten alten Frakturschrift zu lesen ist, überrascht dann auch nicht weiter. Den ganzen stolzen Rechten sollte mal jemand verraten, dass die Frakturschrift in der NS-Zeit als „Judenschrift“ schließlich verbannt wurde. Weniger Bücher verbrennen, mehr lesen! In diesem Fall nehme ich die Bibel mal außen vor. Erst am Ende werden der Name und die Ziele des CID genannt. Im Nachhinein verständlich, denn würde sich sonst so etwas durchlesen?

Ich bin fast versucht mir morgen die Veranstaltung anzuschauen. Aus reiner Neugier, was da für Menschen hingehen. Mein Problem dabei ist, ich weiß genau, dass ich nicht die Klappe halten könnte und lautes Lachen würde vermutlich auch zu einem vorzeitigen Verlassen führen. Denn die Schlusspointe setzt das Flugblatt selbst mit einem kleinem Kasten, der einer gewissen Ironie nicht entbehrt: „Menschen ohne richtige INFORMATION unterliegen irgend einer MANIPULATION“. Besser hätte ich es auch nicht formulieren können!


 
 

Kommentare zu diesem Kolumnenbeitrag


Kommentar von Graeculus (69) (12.10.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Melodia
Kommentar von Melodia (12.10.2016)
Hehe netter Versuch
Jeder bei klarem Menschenverstand wird aber meiner Ausführung beipflichten!
diesen Kommentar melden
Kommentar von Graeculus (69) (12.10.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Melodia
Kommentar von Melodia (13.10.2016)
Ach so... ja da hast du vermutlich leider Recht, wenn man das große Ganze betrachtet...
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de