Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.512 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.04.2020:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Immissionarische Hoffnung von Ralf_Renkking (11.03.20)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Martial vom Engelbosteler Damm von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kurswechsel von Ralf_Renkking (nur 33 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 1 Taschenbuch
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man neugierig ist." (sensibelchen13)

Am Ende

Gedankengedicht zum Thema Reichtum


von Seelenfeuer

Was kannst Du Dir schon kaufen,
wenn Du die reichste Leiche auf dem Friedhof bist?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von rednik (58) (16.03.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Seelenfeuer meinte dazu am 16.03.2007:
Es ist doch immer wieder schön, zu sehen, wieviel Aussage man mit ein paar Worten weitergeben kann. Liebe Petra ich danke Dir für Deine netten Worten. Ganz genauso war es von mir gemeint.
Am Ende kann niemand etwas mitnehmen. Ob reich oder arm, alle treten sie gleich vor Gottes Angesicht. Wichtig ist die Zufriedenheit, die man im Leben hatte. Und die kommt meiner Meinung nach sicher nicht nur durch Geld und Materielles, sondern durch eine gesunde Ausgewogenheit von allem. LG Seelenfeuer
diese Antwort melden
Martina antwortete darauf am 16.03.2007:
Alleine schon die Kommentare hab ich gern gelesen...und die Zeilen...sie passen :0) Lg Tina
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.03.2007. Textlänge: 15 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.383 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.04.2020.
Leserwertung
· kritisch (1)
· nachdenklich (1)
· traurig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
reich Reichtum Friedhof Tod Ende
Mehr über Seelenfeuer
Mehr von Seelenfeuer
Mail an Seelenfeuer
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedankengedichte von Seelenfeuer:
Seitensprung Versuchung Geschmacksache Sprachlos Getäuscht Neujahr von vorn Selbsterkenntnis ohne Worte Mauern Worte für KV
Was schreiben andere zum Thema "Reichtum"?
Der arme Reiche (BerndtB) So geht Vermögensbildung! (eiskimo) Der arme Unternehmer (BerndtB) doch? (harzgebirgler) Klaus und der Arme (BerndtB) der pressezar der pressezar (harzgebirgler) Passagiere nackt (eiskimo) Vor Glück sterben auf einer Insel (jennyfalk78) Gefolge dessen (jennyfalk78) schuhe (harzgebirgler) und 62 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de