Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 675 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.470 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.09.2019:
Protokoll
Formal streng geregelter Bericht über Verlauf oder Ereignisse eines Vorgangs.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Froh, einen Job zu haben von eiskimo (04.07.19)
Recht lang:  Epilog komplett, wie Druckversion, 66 Seiten von ferris (9424 Worte)
Wenig kommentiert:  und die Zauberei geht weiter weiter von ferris (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  mein weg in die dekadenz von eiskimo (nur 69 Aufrufe)
alle Protokolle
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Papiersoldaten
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier alle willkommen sind" (tenandtwo)

abgewurgt

Historisches Drama zum Thema Politik


von praith

In den letzten Wochen hat sich im federalen Parlamentsrat etwas angebahnt was wie eine historisch politische Kriese aussah.
Unser Kanadischer Premier Stephen Harper hackt schon seit mehreren Jahren in Quebecs Zuschuessen herum.
Das Gesundheitssysthem,und das Sozialsysthem litt darunter.Anschliessend ging es in den kulturellen Sector.Kuertzungen fuer Celine Dion und  Tom Bon Jovi und viele Andere die unter den federalistischen Schikanen litten.

Letztlich wusste er tatsaechlich nichtmehr wo noch sparen und dann ging es an die budgets de Politparteien.
Da endlich wurden die Kollegen vom politburo hellhoerig und fingen an aufzumupfen.Und was kann man nicht alles tun , wenn es an den eigenen Sack geht !

Jedenfalls sollte hier ein Veto in Kraft treten, die Kollegen wollten die Parteispitze stuertzen und einen von ihnen gewaehlten Premier an die Spitze setzten.

Aber Stephen Harper wollte sich sein schoenes Spielzeug nicht ganz einfach so aus den Haenden reissen lassen.
Mittwoch Abend erklaehrte er der gesamten Nation dass er gedenke  mit allen legalen Mitteln an der Macht zu bleiben.

Am naechsten Tag hat er dann ueber die Generalgouvernantin eine Prorogation erworben.Das heisst,die Kammer wird geschlossen und alle gehen nach Hause bis zum 26 Januar.

Im Grunde hat er seine Machtstelllung ausgenuetzt um die Koalition abzuwuergen und dies war die kuertztste Politphase in der Geschichte Kanadas.

Das ist eine Sache die in keinem Anderen Sector moeglich waere. Ein Chefartzt kann nicht das Krankenhaus schliessen,weil sein Komitée fuer eine Andere Leitung ist,ein Konzern wuerde niemals seine Aktivitaetetn einstellen weil der Boss verstimmt ist und alle versuchen auf democratische Weise Konflikte zu regeln.

Ironischerweise ist es in der Politik moeglich.

Dieses Vertrauensveto ist in fast allen demokratischen Staaten legal und moeglich und die letzte Instanz um die Befoelkerung vor Schaden zu schuetzen.Nur war das nicht so gedacht dass man mittels seiiner Machtstellung diese demokratischen Bestrebungen ganz einfach abwuergen kann und das ist gerade eben passiert.

Natuerlich aufgehoben ist nicht aufgehoben,nur war der Elan geradeeben gut und im Grunde ist dieser Schritt anticonstitutionell und sogar antidemokratisch denn Harper muss gewusst haben dass er die gesamte Linie seiner Minister gegen sich hat.

Was koennen wir von diesem Aufschub erwarten ? Massenweise Propagandavideos von allen Seiten,Manipulation in hohen Dosen und villeicht nochmal  Wahlen im Januar

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de