Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.10.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Karlův Most von Hecatus (01.09.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Verstehst du die Natur von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quel bordel von Marjanna (nur 80 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Freundschaft
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne schreibe." (isina)
Lucidity.InhaltsverzeichnisStier' nicht!

Minh.

Lyrischer Prosatext zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal


Dieser Text gehört zum Projekt Liebe in Lyrik und Prosa.
Sie: Ich liebe Schnee.
Er: Ich dich auch.


Er küsst ihre Wangen - denkt:
"Mann, sie ist aus Fleisch und Blut."
Strahlende Märzsonne in Engelthal. Bunte
fränkische Häuser säumen perlengleich Straßen.
Die Luft ist frisch. Er geht den Hügel hinab
über duftenden Waldboden, während sie verweilt,
spürt ihren Blick im Rücken.

Wendet sich um. Winkt. Empfindet Schmerz und Sehnsucht.
Sie im Arm zu halten fühlt sich phantastisch an.
Minhs samtweiche Wangen unter seinen Lippen.
Ihre Haut duftet. Plötzlich will er mehr.
Klaviatur beider Hände: Pianissimo,
piano, mezzoforte, forte, fortissimo.
Plaudern. Kino, Konzerte, Galerien.
Durch Berlin schlawinern. Fremde Städte erobern.
Lachen, träumen. Verfallene Häuser Hand in Hand
erkunden. Seewind spüren. Ihre Bilder, sie betrachten.

Er ist verhext von Minh. Ihre Stimme
brannte sich ihm ein. Er denkt
an sie seit Wochen.

Lucidity.InhaltsverzeichnisStier' nicht!
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe..
Veröffentlicht am 27.06.2010, 7 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.11.2013). Dieser Text wurde bereits 1.842 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.10.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Lyrische Prosatexte von Dieter Wal:
Weggetreten. Die Sprache Henochisch und ihre ersten Sprecher. Alles hat seine Zeit Gespannt in Schach. Schlafendes Mädchen. Herbst: Blauer Nebel Wirklich? Sommer: Schnelles Schwarzweiß II. Merlins Stab I. Amergin
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune Buch Annika Rote Waldameisen «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Buch Caro Geheimnis Buch Sabine Buch Marie Buch Margarethe Buch Martina Anziehung Atropinia Freaks in Lyrik und Prosa Spatzen Marteeny.
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Glück und Wehmut (Teichhüpfer) KRIEG en (harzgebirgler) ein mägdelein das springt so fein (harzgebirgler) die liebe oh befällt auch welche (harzgebirgler) 'sie war' sprach ed 'echt eine wucht in tüten'... (harzgebirgler) Trixie und ihre Eichel (Teichhüpfer) plätze & plätzchen (harzgebirgler) bedürfnis (harzgebirgler) Auf Georgiens Höhn (Alexander S. Puschkin) (Hecatus) Späte Liebe (BerndtB) und 2087 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de