Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 677 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.899 Mitglieder und 430.149 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2019:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zusatz Strophe für die Deutsche Nationalhymne @ von Februar (22.06.19)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles nur noch eins von mindwitness (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Hymne an meine Helden von Hamlet (nur 64 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Asphaltgeflüster
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)
Einsamer HafenInhaltsverzeichnisGeteerte Straßen

Zum Silberstreif

Elfchen zum Thema Hoffnung/Hoffnungslosigkeit


von Macbeth

Silberstreif
am Horizont
dort fahren Schiffe
bis oben gestaut mit
Biodiesel

Einsamer HafenInhaltsverzeichnisGeteerte Straßen
Macbeth
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Wasser und Land.
Veröffentlicht am 05.10.2011, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.04.2018). Textlänge: 11 Wörter; dieser Text wurde bereits 133 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.10.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Macbeth
Mehr von Macbeth
Mail an Macbeth
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Elfchen von Macbeth:
Geteerte Straßen Wasser und Land Auf dem Heuboden Gedankenfäden Einsamer Hafen Falke im Mondlicht Von grauen Schiffen Traum und Wachen Wehrhaft und mächtig Frühes Morgenlicht
Mehr zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit" von Macbeth:
Geteerte Straßen
Was schreiben andere zum Thema "Hoffnung/ Hoffnungslosigkeit"?
Geh voran im Stacheldraht (RainerMScholz) lief ein mann am strand (drhumoriscausa) Schmerz geht vorbei (tenandtwo) Eine vielleicht verfrühte Resignation? (Bluebird) Unsicherheit (Ralf_Renkking) woher wohin (Perry) Bittersüß (Xenia) Sonett vom Warten auf dasselbe (Walther) Säen (Xenia) Angst vor dem Geknutsche (Jorge) und 503 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de