Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tilia (12.08.), derquotentürke (12.08.), Schachtelsatzverfasserin (11.08.), Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 608 Autoren* und 66 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.025 Mitglieder und 437.584 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.08.2020:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kalenderspruch #366 von Kot-Producer (07.07.20)
Recht lang:  Die letzten 19 Tage - Alle guten Dinge sind Drei von Omnahmashivaya (1414 Worte)
Wenig kommentiert:  Ein cooler [kuhler] Tag oder ein Tag, wenn auch nicht wirklich von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sommersprossenkind von IngeWrobel (nur 31 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Reimteile
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... das wird sich erst noch zeigen." (Stelzie)

Abenddämmerung

Gedicht


von Horst

Wenn die Sonne scheint,
Wie sie so scheint.
Wenn sie auf den nackten
Asphalt so scheint,
Und ihre Glut kein Erbarmen
Mehr kennt.
Denn wenn die Sonne
So scheint,
Wie sie so scheint,
Dann scheint sie noch
Ein paar Stunden lang,
Bis in die Abenddämmerung
Hinein.
Ehe die einsetzende Dunkelheit,
der Sonne,
so langsam aber sicher,
das Licht ausknipsen wird.

Anmerkung von Horst:

Welche Sonne denn??


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (13.10.2013)
Nicht wahr, Horst, jede Leuchte kann ihre Dämmerung gelassen ertragen, wenn doch die einsetzende Dunkelheit selbst der Sonne das Licht ausknipst. ))
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Horst meinte dazu am 14.10.2013:
?? LG Horst
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (15.09.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.10.2013, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.10.2013). Textlänge: 60 Wörter; dieser Text wurde bereits 423 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 02.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abend Sonne Glut erbarmungslos
Mehr über Horst
Mehr von Horst
Mail an Horst
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Horst:
Der Mann im Trenchcoat (aktual.) Hypokresie (aktual.) Der Minister für höhere Aufgaben? Die namenlosen Toten des Coronavirus Darf man (noch) eine eigene Meinung haben? Coronavirus: " Die Stunde der Dilettanten" Sebastian Kurz - Der zweite Akt Die Blümeranten Mensch Helmut! Die Europapolitikerin Katarina Barley (SPD)
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de